eBay-Ratgeber: BMW

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: BMW

Sie wollten schon immer einen BMW fahren? Dann haben Sie bei eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz, die günstige Gelegenheit, sich Ihr Lieblingsgefährt zu beschaffen. Vom BMW M-Roadster über den BMW Z3 bis zur Oldtimer-Rarität BMW Isetta können Sie Ihr Traumfahrzeug auf einer der zahlreichen Online-Auktionen ersteigern oder „Sofort-Kaufen“. Dies gilt selbstverständlich auch für Zubehör wie Leichtmetallfelgen oder Sommerkompletträder. Sollten Sie Tuning-Zubehör von H & R suchen, werden Sie bei eBay bestimmt ebenfalls fündig.

Historie

Die Geschichte der Bayerischen Motoren Werke war seit ihrem Beginn im Jahre 1916 von großen Persönlichkeiten und beachtlichen Ingenieurleistungen gekennzeichnet, die die Marke BMW bis heute kontinuierlich prägen. Mit innovativer Technik, Sportlichkeit und formvollendetem Design hat BMW die Mobilität des 20. Jahrhunderts laut eigener Aussage entscheidend beeinflusst.

Die BMW-Fabriken in München und Allach wurden 1945 nach Ende des Zweiten Weltkrieges demontiert, doch bereits im Jahr 1948 entwickelte BMW mit der R 24 wieder ein neues Motorrad. Weitere drei Jahre später, im Jahr 1951, präsentierte BMW die großen Modelle BMW 501/502, im Volksmund auch Barockengel genannt, mit Sechs- und Achtzylindermotoren. Da Mitte der 50er Jahre der Motorradabsatz einbrach, geriet BMW in eine schwere Finanzkrise. Der drohende Konkurs konnte nur durch den Erfolg des 1955 vorgestellten Kleinstmobils BMW Isetta abgewendet werden.

Dank einer Finanzspritze durch den Industriellen Herbert Quandt, der bis heute Großaktionär bei BMW ist, konnte die Entwicklung einer Mittelklasse-Limousine vorangetrieben werden. Im Jahr 1962 war es dann soweit, BMW präsentierte mit dem 1500 das erste Mittelklasse-Modell. Es folgten die Modelle BMW 1800 und BMW 2000 und ab 1966 schließlich die heute legendären „Null-Zweier“ (1602, 1802 und 2002), die den Auto-Hersteller BMW endgültig aus den roten Zahlen zum Erfolg führten. Im Jahr 1975 wurde mit der BMW 3er-Reihe die bis heute wichtigste Baureihe in der BMW Modell-Palette vorgestellt. Der 3er-BMW ist bis heute der Maßstab für alle sportlichen Mittelklasse-Limousinen weltweit.

1976 wurde das BMW 6er-Coupé auf Basis des 5er vorgestellt, ein Jahr später die neue Oberklasse-Limousine, der BMW 7er. 1985 kam die erste Sportlimousine der M-Reihe, der BMW M5, ein Jahr danach der BMW M3, und wiederum ein Jahr später sorgte das Spitzenmodell, der BMW 750i, für Furore. Mit dem BMW 750iL präsentierte der bayrische Auto-Hersteller die erste deutsche Zwölfzylinder-Limousine der Nachkriegszeit und zwang mit diesem Erfolg Hersteller wie Mercedes-Benz und Audi nachzuziehen.

1996 stieg BMW mit dem in Spartanburg, USA, produzierten BMW Z3 erneut in den Roadster-Markt ein und landete trotz anfänglicher Qualitätsprobleme einen weltweiten Erfolg. Der Z3 wurde 2003 durch den BMW Z4 ersetzt, von dem in 2006 ein wunderschöner Coupé-Ableger zu den Händlern gelangt.

Markenprofil

Sportliche Autos und BMW, dies ist spätestens mit Einführung der 2002 TI-Baureihe im Jahr 1968 untrennbar miteinander verbunden. Der BMW 3er gilt seit Jahrzehnten als Maßstab bei sportlichen Limousinen der Mittelklasse. Die BMW M-GmbH trägt heute entscheidend dazu bei, das sportliche Markenprofil des bayerischen Automobilbauers weiter zu stärken. Coupés wie der BMW M3 CSL und der BMW M6 (beide mit einem CFK-Carbondach) setzen fahrdynamisch nicht nur in ihrer jeweiligen Klasse Maßstäbe. Das BMW-Engagement in der Formel 1, seit 2006 sogar mit einem eigenen Team, dient zur weiteren Schärfung des Markenprofils in Richtung Sportlichkeit. Ein BMW X5 4.8is muss fahrdynamisch auch keinen Vergleich mit einem Porsche Cayenne scheuen.

Modellangebot

Kleinwagen:

-MINI

Kompaktwagen:

-BMW 1er 

-BMW 3er

Compact  Limousinen:

-BMW 3er 

-BMW 5er 

-BMW 7er 

Kombis:

-BMW 3er Touring 

-BMW 5er Touring 

Coupés:

-BMW3er Coupé 

-BMW Z3 Coupé

-BMW Z4 Coupé 

-BMW 6er 

SUVs:

-BMW X3

-BMW X5 

Cabrios:

-BMW 3er Cabrio

-BMW 6er Cabrio 

-BMW M3 Cabrio 

-BMW M6 Cabrio 

Roadster:

-BMW Z1

-BMW Z3

-BMW Z4

-BMW Z8

Sonstige:

-BMW M1

-BMW M3

-BMW M3 CSL 

-BMW M6

Preis/ Leistung

Von den deutschen, so genannten Premium-Marken, ist BMW preislich im oberen Mittelfeld angesiedelt. Die Versicherungsprämien sind mit wenigen Ausnahmen recht günstig. So ist ein BMW Z4 zwar in der Anschaffung nicht billig, dafür aber im Unterhalt. Sowohl die Vollkaskoversicherung als auch der Verbrauch und die Werkstattkosten bewegen sich auf einem niedrigen Niveau. Ein  BMW 320d Touring ist aufgrund der niedrigen Spritkosten und der langen Wartungsintervalle bei guten Fahrleistungen gerade bei Vielfahrern sehr beliebt. Ein in Handarbeit gefertigter BMW Z8 ist zwar in der Anschaffung kostspielig, gilt aber heute schon als moderner Klassiker und wird durch die geringen Stückzahlen wohl sehr wertstabil bleiben. Gerade die „touring“ genannten Kombi-Modelle des bayerischen Herstellers sind in Kombination mit einem Diesel (z. B. 530d Touring) als Jahres- oder Gebrauchtwagen äußerst gefragt.

Stärken/ Schwächen

Innovationen wie iDrive sollen dem Kunden die Bedienung erleichtern, wurden in der Presse aber häufig kontrovers diskutiert. Mit dem iDrive der zweiten Generation (sowohl im aktuellen BMW 3er als auch im 5er) sollten die Schwachpunkte behoben sein. Die Dynamic Driver (aktive Stabilisatoren) sollen das Fahrverhalten genauso verbessern wie die Aktiv-Lenkung, die bis jetzt nur bei BMW angeboten wird. Der innovative Allradantrieb xDrive gehört zu den besten 4x4-Systemen auf dem Markt.

Die Reihensechszylinder sind nicht nur sehr laufruhig, sondern auch sparsam und dank Sound-Engineering unübertroffen im Klang. Kurze Bremswege und fadingfreie Bremsen gehören ebenfalls zu den Stärken des bayerischen Herstellers. Nicht optimal ist die Innenraum-Haptik im BMW X3 und im 1er, was aber im Rahmen eines anstehenden Facelifts behoben werden soll. Das Design vieler aktueller BMW-Modelle ist heftig umstritten, hat aber auf die Absatzzahlen keinen Einfluss. Diese sind nach wie vor sehr hoch.

Unterhaltskosten

Mit wenigen Ausnahmen zeichnen recht niedrige Werkstattkosten und ein im Vergleich günstiger Kraftstoffverbrauch, vor allem bei den Diesel-Modellen, die Fahrzeuge der Marke BMW in der Regel aus.

Wiederverkauf und Wertverlust

Der BMW 3er gehört zu den bestverkauften Modellen in ganz Deutschland, dementsprechend hoch ist die Nachfrage auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Auch ein gut ausgestatteter 530d lässt sich, besonders als touring (Kombi), jederzeit gut verkaufen. Die Limousinen der BMW 7er-Reihe unterliegen einem höheren Wertverlust als andere BMW-Baureihen, was aber für Oberklasse-Fahrzeuge durchaus typisch ist, da diese in der Regel mit hohen Kilometerleistungen nach drei Jahren Haltedauer (Dienstwagen) verkauft werden.

Herstellereigenes Zubehör und Tuning-Firmen

Es gibt wohl kaum einen Hersteller, der eine so große Auswahl an Leichtmetallfelgen (z.B. von BBS), Sommerkompletträdern und Winterreifen auf Alu-Felgen ab Werk anbietet wie BMW. Auch Aerodynamik-Pakete (Front- und Heckspoiler) und anderes Zubehör sind ab Werk lieferbar. Zu den renommierten BMW-Tuning-Firmen zählen unter anderem AC-Schnitzer, Hamann, Breyton, Hartge und H & R. Diese bieten nicht nur Felgen, Sportfahrwerke und Tieferlegungssätze an, sondern auch Komplettfahrzeuge.

Resümee

Der BMW-Slogan „Freude am Fahren“ ist wohl perfekt gewählt. Sowohl fahrwerkstechnisch als auch motorentechnisch ist BMW einer der führenden Automobilhersteller weltweit. Mit einem BMW 535d (Diesel, 272 PS) lassen sich lange Strecken schnell und dank des niedrigen Verbrauchs auch ohne Tankstopp bewältigen. Mit dem neuen 335i Coupé (3,0 Liter, Benzindirekteinspritzung, 306 PS) setzt BWM in dieser Klasse sowohl vom Verbrauch als auch von den Fahrleistungen her wieder neue Maßstäbe.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link “Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden