eBay-Chef steckt wegen Privatauktionen in der Kritik

Aufrufe 36 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der ehemalige Geschäftsführer von PayPal und jetztige Geschäftsführer von Ebay steckt nach dem Privatverkauf von insgesamt 12 EM-Fusballtickets in der Kritik.

Er forderte in seinen Auktionen den möglichen Käufer dazu auf, falls er die Absicht hat ,mit PayPal zu zahlen, so wären folgende Sicherheitsaspekte zu beachten:

Anforderung von Kopien der Vorder- und Rückseite von Personalausweis und Kreditkarte noch vor der Bezahlung mit PayPal

Er kennt als ehemaliger Chef von PayPal wohl die größten Sicherheitslücken des Systems. Das ist ein gravierender Gegensatz zum PayPal-Werbeversprechen von Sicherheit und bequemer Zahlungsabwicklung.

Durch seine übertriebene Vorsicht zeigt er mir, dass die umfassende Abwälzung des Risikos durch PayPal auf den Verkäufer vielen Anbietern gar nicht bewusst sei. Sie verschicken Ihre Ware nach der Mitteilung über das empfangene PayPal-Guthaben:

Allerdings wird dabei nicht bedacht, dass dieser Zahlungseingang auf dem PayPal-Account noch kein echtes Geld darstellt und bestenfalls mit einem Schcke (eventuell ungedeckten- habe ich selbst schon erlebt)vergleichbar ist. Auch nach langer Zeit kann der Käufer eine Rückbuchung veranlassen.

Gegenüber einem Magazin begründete der jetztige Geschäftsführer die Vorsichtsmaßnahmen so:.... dass "begehrte Tickets auch Menschen mit unlauterer Absicht anlocken können. Gerade EM-Tickets werden viel von Mitgliedern aus dem Ausland gekauft und PayPal bietet zur Zeit noch keinen Verkäuferschutz über Ländergrenzen hinweg an."

Nicht beeindrucken lassen sich davon einige Ebayforumsmitglieder. Kritisiert wird der Unterschied zwischen der Werbung für PayPal und der Realität.

So wird zum Beispiel in den Foren diskutiert, dass es  für sein sehr geringes Vertrauen in die Sicherheitskontrollen des Zahldienstes spicht, wenn er nun Kopien von Ausweis- und Kreditkarte vor jeder PayPal-Zahlung verlangt.

 Ist das mit einfach und schnell gemeint, ......wie von PayPal beworben?

 oder ein anderen Beitrag:..."ich stell mir grad vor, der gute Herr Ackermann von der Deutschen Bank würde solche Tickets versteigern und aus Sicherheitsgründen für Überweisungen von Käufern über diese Bank, Kopien des Personalausweises verlangen." 

Das wäre doch ein Lacher, oder?!?

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden