e-bike/pedelec forca 160

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Dieses Bike macht Spaß! Es ist ein absoluter Hingucker, ist nicht nur leicht, sondern auch leicht zusammen- u. auseinanderklappbar u. bringt für die 160 Watt eine erstaunliche Leistung. Hügel lassen sich ohne Schweißausbrüche gut bewältigen - ebenso natürlich Geradeausfahrten.Wenn es aber steiler wird,  muss man ganz sich ganz schön abmühnen - da fehlt dann die Gangschaltung bzw. die 16zoll Minireifen machen sich  negativ bemerkbar.
Ebenfalls ist es als negativ zu bewerten, dass der Akku fest im Rahmen verbaut ist, was sich zwar optisch sehr gut macht, aber falls man den Akku austauschen muss, ist das für den Laien wohl kaum machbar. Ein Rad mit leicht ausbaubarem Akku hat hier deutliche Vorteile! Dies sollte man auch beachten, wenn man das Rad im Flugzeug mit in den Urlaub nehmen will. Bei Akkus bis 120 Watt gibt's da kein Problem - darüberhinaus aber muss man den Akku im Handgepäck transportieren - mit dem Forca 160 nicht machbar!
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, daß das Ladegrät billigste Chinaqualität ist. Nach dem ersten Ladevorgang ging gar nicht's mehr. Ich habe nicht nur das ursprügliche Ladegerät ausgetauscht bekommen, sondern auch noch gleich für 20€ plus Versand ein Esatzgerät angeschafft.
Generell für Falträder zu beachten ist die Körpergröße. Insbesondere beim Forca 160 sollte die besser möglichst unter 180 cm liegen, denn sonst kann's richtig ungemütlich werden, oder man müsste sich eine längere Lenk- u. Sattelstange zulegen, worunter möglicherweise die Stabilität zu leiden hätte.
Fazit: Wenn man also nicht zu "groß" ist und nicht direkt in's Gebirge will, macht der kleine Flitzer von Forca richtig Spaß!!!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden