dnepr ural russenboxer russengespann

Aufrufe 53 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tja, wenn mann den meisten hier glaubt istb es ja wirklich ein Wunder das mann ab und zu doch noch fahrende Exemplare auf den Straßen sieht und deren Besitzer noch lachen. Aber mal ehrlich, was will ich wenn ich mir son Ding zulege? das ist wohl die wichtigste Frage die ich mir selber beantworten muss!!! Auf keinen Fall bekomme ich für kleine Kasse eine BMW der Wehrmacht BJ 1941! Wenn ich diese umgestylten Kisten sehe komme ich ins grübeln? die haben sich alle die erste Frage nicht beantwortet oder sind beschissen worden. Ein Russenboxer ist nicht mehr oder weniger als ein Russenboxer und wird auch nicht mehr wenn ich ihn sandstrahle und grau lackiere, eher weniger! auf jedem vernünftigen Treffen wird man damit belächelt. Ich fahre selbst seit 20 Jahren eine MT 16M orginal. Ich gebe zu einige Stunden und Tage nahe der Verzweiflung geschraubt gemessen ..........geflucht zu haben. Aber es ist nun mal ein fahrender neuer Oldtimer mit der "Genauigkeit" der russischen Weiten. Es ist kein Moped  für die Autobahn, und wenn dann hinter den Brummis, meine fährt 110 km/h aber wie lange??( 80-90 kein kein Problem). Dieses Moped benötigt auch Wartungszeit und hat nicht umsonnst einen Schmierplan! Es ist kein neuzeitliches Vehikel was 10Tkm nur mit Tanken übersteht. Wer nicht weiß das ein Unterbrecher Öhl benötigt, und Ventile eingestellt werden müssen oder was das überhaupt alles ist sollte die Finger wirklich vom Russenstahl lassen!! Wichtig beim Kauf ist einen Freund oder Ratgeber mitnehmen der sich auskennt. Von verbastelten Russen oder nagelneuen ohne Werkstadtgarantie in Deutschland die Finger lassen.Topresauriert heißt garnichts! Ausgiebige Probefahrt alles, nicht unter 20km, notfalls im Beiwagen. Übrigens, die Legende das alle Teile gegen made in G.... ausgetauscht werden müssen, na ja. Ich habe bei meiner die Zündspuhle , Kabel Kerzen und Kerzenstecker sowie einige Glühbirnen ausgetauscht ( muss gestehen gegen Bosh). Ach ja Öl auch 15W 40 Allbereichsöl. sonstige Arbeiten waren Ventile neu eingeschliffen, Bereifung neu und regelmäßige Wartungen und Nachstellungen, bei denen manschmal die Nerven blank lagen. Schon einmal einen mechan. Regler made in CCCP justiert?? Klar doch einen von Bosh rein und schon ist Ruhe, aber war da nicht die erste Frage? Was machen die Menschen jenseits der Oder? Dort fahren doch die meisten dieser Dinger, und das nicht unter den bedingungen hier in Deutschland. Sind die "Dinger" da besser oder können die Menschen dort mehr??? Eins ist Fakt, bei ebay kannst du ein Schnäpschen machen aber Achtung!!! und Augen auf wie beim Kauf eines Gebrauchtwagens. Und nochmals die Frage was will ich? Was kann ich wirklich selber machen? wo bekomme ich Hilfe?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden