bodenstahl bohrmaschine -eine atrappe?

Aufrufe 197 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

wir haben einen bohrhammer marke bodenstahl und üppiges zubehör von der fa pentagon-gmbh via ebay erstanden (ende 2008)

gerne hätten wir ihnen hier  eine zuverlässige, preisgünstige und schlagstarke bohrmaschine empfohlen

ich hoffe dieser bericht wird nicht gekickt oder verstümmelt

der praxistest

generell ist das bohrerzubehör wesentlich haltbarer als die maschine

nur die meissel kann man völlig vergessen

sehen nur so aus wie meissel - ungehärtete ware?

für einen heimwerker mit 4 löchern pro jahr mag die maschine ok sein!

unsere maschine -

(mit 14/16mm bohrern und ca 15 cm bohrtiefe in standartbeton - b25)  

für balkongeländerbefestigungen eingesetzt bohrte zunächst recht zufriedenstellend.

nach je ca 10 löchern wurde sie doch gut

handwarm so daß eine pause zur abkühlung ratsam war!

nach ca 50 bohrlöchern ließ die schlagleistung nach ---- (ca 2-3 betriebsstunden!)

nach ca 70 bohrungen kamen ungute laufgeräusche

sofortiges abschalten

ursache : das hintere motorlager bei den kohlen war überhitzt und hatte sich teilweise zerlegt.

nach austausch in einer elektromechanischen fachwerkstatt gegen ein "markenlager" lief der elektromotor bis heute - ca 20 betriebsstunden

leider hat die kraft des preumatischen schlagwerkes zunehmend nachgelassen und ein austausch der vermutlich nicht temperaturbeständigen gummidichtungen im Hammerwerk scheiterte

da der lieferant weder eine teileliste / explosionsbild noch benötigte teile und gummidichtungen  liefern konnte!

stattdessen wurde an eine weitere firma verwiesen die für uns nie errreichbar war!

wichtig

schmerzhafte verrenkungen bei plötzlich klemmendem bohrer brachten die erkenntniss, das die maschine keinerlei drehmomentbegrenzung durch mechanische rutschkupplung besitzt- wie es heute bei europäischen/ EU- herstellern selbstverständlich ist.

ohne eine meterlange verlängerung des 2. handgriffes ist die maschine mit bohrern über ca 14mm dicke extrem gefährlich!

der hersteller / lieferant erwähnt das nirgendwo

unseres erachten ist dies maschine eine fernostkopie eines ähnlichen makita bohrhammers mit teilweise minderwertigen bauteilen

wir benutzen die maschine für´s aufbohren von weicheren materialien wie gasbeton, einfachbrandziegel u.ä.

das gibt uns die illusion nicht völlig sinnlos gekauft zu haben!

wir benutzen sonst hilti- & bosch-schlaghämmer aber auch sonderangebote an pneumatischen bohrmaschinen von aldi die erstaunlich robust sind!
diese beurteilung ist von 2009
_____________________________________
möglicherweise sind in späteren ausführungen die meissel gehärtet und damit sinnvoll zu nutzen.
definitiv ist speziell vom kauf  der  schlagbohrmaschine aufgrund jeglichen fehlens einer drehmomentbegrenzung abzuraten.
mir sind (mittlerweile in 2013)  einige üble unfälle berichtet worden. (schwere gesichtverletzungen, halb abgerissene daumen ...)
Die vertriebsfirma Pentagon ist in 2009 auf diese unfallgefahr und mögliche haftungsansprüche hingewiesen worden und verkauft das chinesische gerät weiterhin ohne jegliche warnung!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden