billige pocketbikes

Aufrufe 287 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo liebe e-bayer!

Nachdem ich nun zwei unterschiedliche pocketbikes mein eigen nennen darf hier mal ein kleiner Rat an alle die sich ein minibike zulegen wollen:
Wer das bike auspackt und sofort drauf losfährt ist selbst Schuld!!

Als erstes habe ich mir ein "günstiges" pocketbike über ebay beim Verkäufer "express4242" bestellt. Nach dem Auspacken habe ich es mir in meiner Werkstatt etwas genauer angesehen:
1. Die Bremshebel lassen sich nicht wirklich festziehen da sie aus Kunststoff sind und sich die Muttern durch den Kunststoff ziehen. Also habe ich zwei Löcher durch den Lenker gebohrt und die Griffe mit Schrauben gegen das Verdrehen fixiert.
2. Die Einspannungen für den Stummellenker sind der absolute Witz. Also habe ich hier ebenfalls zwei Schrauben als Verdrehsicherung eingebaut.
3. Bevor man mit dem bike losfährt sollte man ALLE, und damit meine ich wirklich ALLE Schrauben die an dem Ding dran sind, nachziehen; die meisten Schrauben sind wriklich lose! Angeblich haben die Schrauben eine Festigkeit von 8.8 (steht sogar drauf!), aber nachdem die Hälfte der Schrauben beim Anziehen kaputt gegangen ist habe ich sämtliche sicherheitsrelevanten Schrauben ausgetauscht.
4. Ganz wichtig: Die Bremsen einstellen!
5. Da mein Sohn das pocketbike fahren sollte habe ich es durch einen Anschlag am Vergaserschieber auf Halbgas gedrosselt. Wenn man ein kleines Kind hat was noch nie auf so einem Ding gesessen hat sollte man dies dem eigenen Kind zuliebe tun!! Schneller machen kann man es immer noch...
6. Schaut Euch den Abstand zwischen dem Tank und dem Auspuff an! Bei mir war er keinen Zentimeter, quasi eine fahrende Bombe. Also, hintere Radabdeckung entfernt und den Auspuff erst mal nach unten verstellt
Nachdem ich das bike also genauestens inspiziert hatte habe ich meinem Sohnemann Helm, Handschuhe, Knie- und Ellbogenschoner verpasst und ihn (natürlich auf einem abgesperrten Gelände) auf die Piste geschickt.
Nach der ersten Fahrt (ca. 3 Stunden)  war das bike nicht mehr ganz so wie es geliefert worden war:
1. Der Lack sieht aus als ob das bike schon zwei Jahre alt wäre; überall Schrammen und Kratzer, und das zum größten Teil nur vom Draufsitzen
2. Fußraste abgebrochen
3. Der Bremssattel am Hinterrad hat seinen Geist aufgegeben
4. Schalter für die Zündunterbrechung abgebrochen
5. Der Hinterreifen ist absolut glatt
6. Verkleidungsscheibe an den Verschraubungen gerissen
7. Zwischendurch geht das Ding einfach aus oder gar nicht erst an

Da ich ja nun auch Spaß an den Dingern habe musste ich mir also auch eins zulegen. Diesmal sollte es etwas stabileres sein weil ich ja auch etwas mehr wiege als mein Sohn. Und siehe da - ein top bike für unter 200 Euro!!! Alle Schrauben fest (und alle 8.8!), doppelte Scheibenbremse vorne, ordentliches Plastik aus dem die Verkleidung besteht - top!!!

Als ich das erste bike bestellt hatte dachte ich mir "für 90€ ist das Ding echt günstig".
Wenn ich jetzt aber beide bikes vergleiche ist das günstige nicht mal die 90€ wert.

 

Fazit:
Wenn man zwei linke Hände und niemanden hat der solche bikes reparieren kann sollte man von den "Chinakrachern" für unter 100€ die Finger lassen! Zum einen sollte man schon etwas Ahnung haben um das Ding durchzusehen BEVOR man losfährt und zum anderen muss man eben auch damit rechnen dass irgendwas kaputt geht. Wenn man das bike dann jedesmal in eine Werkstatt bringen muss wird das auf Dauer ein verdammt teurer Spaß!
Gebt lieber von Anfang an etwas mehr Geld für das pocketbike aus und Ihr könnt echt eine Menge Spaß damit haben!!!

Falls Ihr Kinder auf das bike setzen solltet dann beherzigt bitte meinen Rat und drosselt das Ding erst mal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nach unheimlich vielen Anfragen wo ich das "gute" pocketbike gekauft habe: motorrad-welink.de

 

Gruß,
el-pedro1



Ach ja, und noch was:
Nachdem ich dem netten Verkäufer express4242 "nur" eine neutrale Bewertung hinterlassen habe (obwohl er qualitativ schlechte Ware verkauft) wurde mir prompt eine negative "nicht empfehlenswert"-Bewertung zurückgegeben.

So viel also zum ebay-Bewertungssystem...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden