adidas TECHFIT – mehr Leistung mit der zweiten Haut

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ein T-Shirt, das die Muskelkraft verstärkt? Eine Laufhose, die schneller macht? Ja, das gibt es. Denn dass adidas TECHFIT die Performance verbessert, scheint erwiesen. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft vertraute schon bei der WM 2010 auf diese Erkenntnis und präsentierte sich in Trikots aus adidas TECHFIT-Material. Aber auch für alle, denen das Quäntchen Leistungssteigerung nicht so wichtig ist, hat der Hightechstoff einiges zu bieten.

TECHFIT-mehr Leistung mit der zweiten Haut von adidas

Was Sie vor dem Kauf von adidas TECHFIT-Sportbekleidung wissen sollten

 

adidas TECHFIT ist ein sehr dünnes, synthetisches Material, das extrem elastisch ist. Es wird in speziellen Schnittformen verarbeitet, um durch Kompression auf einzelne Regionen gezielt einzuwirken. Warum? Bestimmte Körperteile oder Muskelgruppen bringen dann Höchstleistungen. Alle Kleidungsstücke, die aus adidas TECHFIT-Material hergestellt worden sind, sollten deshalb möglichst enganliegend getragen werden: eben wie eine zweite Haut. Nur so können die Eigenschaften des Stoffes ihre Wirkung entfalten.

Doch Vorsicht, der "Wurst in Pelle"-Effekt droht: Denn nicht nur ein gut trainierter Muskel wird durch den hautengen Schnitt im Detail betont, sondern auch jedes unerwünschte Polster. Tipp: Wenn es nicht zu warm ist, einfach ein leichtes, locker sitzendes Kleidungsstück drüberziehen.


Mehr Kraft: TECHFIT powerweb

 

adidas kombiniert das TECHFIT-Material vielfach mit anderen speziellen Stoff-Funktionen, die der Kollektion den Namen geben. Sie sind nach Kompressionsstärke zu unterscheiden.
TECHFIT Powerweb-Kleidungsstücke bewirken die stärkste Kompression durch aufgepresste Bänder aus thermoplastischem Urethan. Sie funktionieren wie eine Schleuder: Dehnen sich die Muskeln, expandieren die Bänder und speichern die elastische Energie.
Kontrahiert die Muskulatur, zieht sich auch das Kraftband wieder zusammen und gibt die gespeicherte Energie an den Muskel zurück. Das verringert den Sauerstoffverbrauch und steigert die Kraft.


Gute Unterstützung: TECHFIT preparation



Bei der adidas TECHFIT preparation-Kollektion, ist das Material so verarbeitet, dass es für eine mittlere Kompression der Muskulatur sorgt.
Effekt: Die Muskeln werden in ihrer Funktion unterstützt, sodass Durchblutung und Sauerstoffversorgung erhöht werden. Gut für die Vorbereitung auf einen Wettkampf.


Besser regenerieren: TECHFIT recreation

adidas TECHFIT recreation presst Muskulatur und Gewebe nur leicht zusammen. Diese leichte Kompression bewirkt einen schnelleren Abbau des Laktats in der Muskulatur. Was das zur Folge hat? Der Muskel kann sich leichter und schneller erholen.


Für Warmblüter: TECHFIT cool


Die Bezeichnung adidas TECHFIT cool steht für Kleidungsstücke, die aus TECHFIT-Material gefertigt sind und zusätzlich nach dem sogenannten Climacool-Prinzip funktionieren. Sie leiten nicht nur die Feuchtigkeit von der Oberfläche des Körpers weg, sondern haben gleichzeitig einen kühlenden Effekt auf die Haut.


In den Stoff sind dafür Mesh-Einsätze - also ein netzartiges Material - und Kühlungskanäle eingearbeitet.


Leichtes für drunter: TECHFIT Base Underware


Die adidas TECHFIT-Unterwäsche tragen Sie unter der eigentlichen Sportkleidung. Auch sie sitzt hauteng auf dem Körper und transportiert die Körperfeuchtigkeit nach außen.

Das Material ist dünner und leichter als die anderen TECHFIT-Kleidungsstücke, bewirkt aber ebenfalls eine leichte Kompression.


Guter Sitz: TECHFIT im Laufschuh


Auch für Joggingschuhe nutzt adidas das TECHFIT-Material: zum Beispiel beim Modell adidas Revenergy Boost TECHFIT M oder beim adidas Boost 2.

Als Obermaterial passt sich der stretchige Stoff der individuellen Form des Fußes gut an - dadurch sitzt der Schuh angenehm fest.


Nur Stretch oder wirklich Funktion?

 

Kompressionsstrümpfe kennt fast jeder. Sie werden für lange Flüge empfohlen und nach Operationen verordnet, denn sie unterstützen den Blutfluss in den Beinen. Ähnlich ist der Effekt, der durch Kleidung mit Kompressions-Funktionen entsteht. Auch hier wirkt ein leichter Druck auf Muskulatur und Gewebe und verbessert so die Zirkulation in den Adern. Durch diese verbesserte Durchblutung werden die Muskeln mit mehr Sauerstoff versorgt und die Übersäuerung wird gleichzeitig besser abgebaut. Das kann sowohl zu einer Leistungssteigerung führen als auch die Regeneration verkürzen.


Alternativ: Nike, Skins und 2XU

 

Nicht nur adidas hat die positiven Eigenschaften der Stoffe mit Kompressionswirkung für sich entdeckt. Auch die Hersteller Nike, 2XU und Skins bieten ein großes Sortiment an sportlicher Kleidung mit dieser Funktion an. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sitzen hauteng.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden