Zu Beitrag Hermesshop und Zustellung durch Boten

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo zusammen.

ich selbst bin Zusteller bei Hermes, und ich wollte folgendes mal dazu sagen.

Ich kann jetzt allerdings nur von mir ausgehen, dies möchte ich berücksichtigt wissen. Ich stelle am Tag ca. 80-150 Sendungen zu. Es gibt Sendungen wie Kataloge die keiner Unterschrift bedürfen, die können entweder in den Briefkasten gesteckt werden, falls sie zu gross sind, müssen sie mit Zustelltüte oder persönlich übergeben werden.

Bei normalen Zustellungen versucht man zuerst die Zustelladresse, falls dort niemand erreicht werden kann, die unmittelbare Nachbarschaft, nebenan oder gegenüber. Falls bei Nachbarn zugestellt wird, muss eine Benachrichtigungskarte beim Empfänger eingeworfen werden, wo ihm mitgeteilt wird wo die Sendung abgegeben wurde.

Falls dies nicht möglich ist, wird eine Benachrichtigungskarte eingeworfen, und der erneute Zustellungsversuch am folgenden Tag angekündigt. Ich selbst handhabe es nun so, dass ich meine Handynummer auf dem Zettel vermerke, so hat der Kunde die Möglichkeit mit mir einen möglichen Zustellungstermin zu vereinbaren. Nach 3 fehlgeschlagenen Zustellungsversuchen, geht die Sendung an den Absender zurück. Der Empfänger hat allerdings auch die Möglichkeit auf der Rückseite der Benachrichtigungskarte eine Einzelvollmacht auszustellen, z.B. Abgabe bei einem bestimmten Nachbarn im Ort, oder im Shop oder ein Terminwunsch für Samstags z.B., Diese Karte muss er sichtbar für mich an seinem Briefkasten befestigen, ich benötige diese Vollmacht um dem Wunsch entsprechen zu können.

Also insgesamt muss ich sagen, dass ich in 60% der Fälle nicht den original Empänger antreffe, und auf die netten Nachbarn angewiesen bin, denn wenn ich bedenke, dass ich für eine Zustellung ca. 60 cent bekomme, lohnt sich das täglich mehrfache Anfahren auf keinen Fall. Hier finde ich ist wieder Kommunikation wichtig, also wenn der Kunde nicht auf die eingeworfenen Mitteilungen reagiert, dann wird es wohl passieren, dass die Sendung nach 3 Fehlversuchen wieder zurückgeht. Dies ist mit Ärger und Mehrkosten verbunden. Also ich habe wirklich nur in den seltensten Fällen ein Problem mit der Zustellung, wenn jemand zum Beispiel nicht möchte, dass man es bei den Nachbarn abgibt, in diesem Fall empfehle ich immer, dass man sich Sendungen direkt an den Paketshop in der Nähe schicken lässt, man wird dann benachrichtigt und holt die Sachen ab wenn man Zeit hat.

Hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Arbeitsweise eines Hermeszustellers geben, allerdings kann ich immer dabei nur von mir selbst ausgehen. Leider gibt es natürlich auch immer Zusteller die nicht so kundenfreundlich sind und manchmal sogar keine Nachricht einwerfen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden