Zollgebühren & Einfuhrumsatzsteuer bei eBay-Kauf?

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war



Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren beim Kauf von Waren außerhalb der EU - Ein Ratgeber.


Dass die EU eine zollfreie Zone ist, dürfte so gut wie jedem bewusst sein. Und man hat sich auch schnell daran gewöhnt, dass keine Zölle o.ä. mehr zu zahlen sind, wenn man etwas in Frankreich, Italien, Spanien oder Irland kauft. Anders z.B. bei Geschäften mit Partnern aus der Schweiz oder gar aus China oder den USA. Da kommt für so manchen unbedarften eBay-Käufer erst nach dem Kauf die große, meist unangenehme, Überraschung. Der Zoll hält plötzlich die Hand auf und aus dem Schnäppchen wird durch die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) und etwaige Zollgebühren schnell ein teurer "Spaß".

Die gute Nachricht: Seit Dezember 2009 gilt eine neue Wertgrenze gemäß Artikel 27 Zollbefreiungsverordnung. Früher lag diese bei nur 22,00 EUR - seit Dezember 2009 sind es nun 150,00 EUR. Dies gilt ausschließlich für Zölle.
Die Wertobergrenze von 150,00 EUR ist unabhängig von der Person des Versenders bzw. von der Person des Empfängers und auch unabhängig davon, ob es sich um eine kommerzielle oder Geschenksendung handelt.

Ausgeschlossen von dieser Regelung bleiben weiterhin:
  • Alkohol und alkoholische Getränke
  • Tabakwaren
  • Parfüm und Eau de Toilette
  • Kaffee
Bei der Steuerbefreiung für die Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) bleibt es weiterhin bei der Wertgrenze von 22,00 EUR!!!


Wenn Ihnen dieser Artikel geholfen und gefallen hat, würden wir uns über ein positives Feedback ("JA" unten anklicken) freuen.


Vielen Dank.


TnT-Fashion.com

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden