Zeugnisse schreiben

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als Lehrer muss man Zeugnisse schreiben - das Programm "WinNote" von der Firma EasySoft soll dabei helfen.

Teile des Zeugnisses werden vorausfüllt, Formulierungen vorgeschlagen, ein umfangreiches Verwaltungsmodul für Noten ist inclusive.

Ich machte mich bei EasySoft schlau und erfuhr, dass man eine Einzellizenz des Programms erstehen konnte. Damals (im Jahr 2000) zum Preis von 278 DM plus 10,50 DM für Verpackung.
Ich biss in den sauren Apfel und kaufte die Einzellizenz des Programms "WinNote2.0" der Firma EasySoft.


Bei Interesse kann ich die Webadresse oder die Kontaktdaten der Firma gerne weitergeben!


Kurze Zeit später bekam ich ein Päckchen der Firma mit einem 2cm dicken DIN A 4 Handbuch und einer CD. In der CD-Hülle befand sich auch noch eine Diskette mit meiner persönlichen Lizenz. Diese sorgt dafür, dass auf jedem Formular, welches ich drucke, gleich mein Name erscheint, damit ich WinNote nicht widerrechtlich verleihe.

Hier kam mein erstes Problem:
Da mein Rechner nicht mehr über ein Diskettenlaufwerk verfügte, musste ich mir ein externes anschaffen.

Die Installation des Programms lief reibungslos und ich erkundete die Funktionen. Anfangs hatte ich arge Probleme, damit umzugehen, denn es ist anders aufgebaut, als man das von Word her kennt. Das Handbuch erwies sich als wenig hilfreich - viele Formulierungen sind so kompliziert aufgeschrieben, dass man es nicht nachvollziehen kann. Zu den eigentlich Problemen, die sich ergeben, steht nichts drin. Viel Gerede um nichts!
Da ich aber nicht so ganz unfähig in Sachen PC bin, kam ich trotzdem recht schnell zurecht - und musste nur einmal die Hotline anrufen, um die Fächerdatenbanken zu laden.

Was das zweite Problem zur Folge hatte:
Die Hotlinezeiten und die Erreichbarkeit der Firma EasySoft:

Montag: 9.00 - 10.00 Uhr
Mittwoch: 12.00 - 13.00 Uhr
Montag: 16.00 - 17.30 Uhr

Sehr Lehrer-unfreundlich! Bleibt nur die Nachmittags-Hotlinezeit… von der man sich denken kann, dass sie überlaufen ist! 3 Wochen dauerte es, bis ich jemanden von der Firma ans Telefon bekam. DREI WOCHEN!!! Die Auskunft war allerdings sehr hilfreich und sehr nett.
So konnte ich meine Fächer eintragen und mit der Arbeit beginnen.
Ganz nebenbei erhielt ich die Auskunft, ich könne ja den "Premium-Vertrag" abschließen. Dieser beinhaltete für 49 DM im Jahr u.a. bessere Hotlinezeiten (auch am Wochenende) sowie die Möglichkeit einer Fernwartung.
Ich beschloss, mich auf mein eigenes Können zu verlassen.

Die ersten Zeugnisse nahten. In der Zwischenzeit hatte ich schon einiges mit dem Programm ausprobiert: Man kann Listen der Schüler anlegen, Tabellen ausdrucken und auch jede Menge Noten verwalten. Das Programm rechnet selbsttätig z.B. eine Durchschnittsnote für ein Fach aus und trägt diese auch gleich ins Zeugnis ein. Ich fand das alles recht nett, aber doch etwas überflüssig, da es auch viel Arbeit macht, diesen ganzen "Schnickschnack" auf einem aktuellen Stand zu halten. Zusätzlich zu WinNote biete EasySoft auch weitere "Module" an, die einem Lehrer die Arbeit (angeblich) erleichtern sollen, z.B "WinMaster" zum Unterrichtsvorbereitung oder ein Modul für die Bundesjugendspiele.
Ich beschloss jedenfalls, mich auf WinNote zu beschränken und das Programm hauptsächlich zur Zeugniserstellung zu nutzen.

Drittes Problem:
Das Zeugnisformular. Jede Schule hat ein eigenes, mit passendem Briefkopf, vielleicht einem Stadtwappen… Nun war es an mir, dieses Formular erst einmal selbst zu erstellen.
Es kostete mich einige Nachmittage und viele Nerven, bis ich es tatsächlich schaffte, mir ein vorhandenes - ähnlich aussehendes - Musterformular so abzuändern, dass des dem der Schule ähnlich sah. Ich stellte fest, dass ich Programmierkenntnisse hätte brauchen könne, um irgendwelche Formeln in irgendwelchen Ergebniskästchen verändern zu können. Wie ein Rechtschreibanfänger kam ich mir vor, als ich immer wieder nachschaute, an welcher Stelle nun Lücken, Anführungsstriche oder Unterstriche in diesen Formeln auftauchten.

Viertes Problem:
Nun, irgendwann hatte ich auch diese Klippe gemeistert und konnte sehr schön und wirklich kinderleicht Zeugnisse schreiben. Die Formulierungen sind sehr umfangreich vorhanden und man kann anhand der Note, die man dem Kind geben möchte, passende vorformulierte Aussagen anklicken und in das Zeugnisformular einfügen. Leider sind oft Schreibfehler dabei, die man noch abändern muss! Abändern ist aber kein Problem, auch Hinzufügen von eigenen Formulierungen ist möglich. Immer wieder muss man sich allerdings daran gewöhnen, dass man nicht in WORD schreibt, als so etwas wie " drap and drop" geht z.B. nicht. Auch kann man keine Formulierungen aus dem Text kopieren und sie vielleicht für ein anderes Kind übernehmen. Sehr ärgerlich!!! Als ich einmal versuchte, ein Zeugnis einer Kollegin per E-Mail zu schicken, damit sie es gegenliest, stellte ich fest, dass das nicht möglich war. Ich konnte keine Datei dieses Zeugnisses ausfindig machen die ich hätte verschicken können! Die ganze Datenbank hätte ich verschicken können, aber die Kollegin hätte sie nicht mal öffnen können, wenn sich nicht mit WinNote arbeitet. So schreib ich den Text in WORD noch einmal ab… sagenhaft unnötige Arbeit!!!
Sehr gut finde ich, dass die individuellen Daten, die man vorher eingegeben hat, automatisch im Zeugnis erscheinen (Name, Geburtsdatum, Fehlstunden, evtl. Noten etc).


So, die Zeugnisse waren gedruckt, die Kinder in den Sommerferien - und ich musste mein Programm so anpassen, dass die Kinder in die nächste Klasse "versetzt" werden. Ja, so nennt WinNote das. Klingt nach einem einfachen "Klick", war es aber nicht.


Fünftes Problem:
Eigentlich hatte ich erwartet, dass das Programm es leisten könnte, automatisch ein neues Schuljahr zu kreieren und die Kinder zu versetzen. Bei dem Versuch, das zu tun, wurde ich auch vom Programm gefragt, welche Kinder ich versetzten wolle. Ich gab es ein und hoffte, dass alles klappen würde. Anfangs sah es auch so aus. Schön!, dachte ich und schloss das Programm… was ein Fehler war, denn als ich es irgendwann später öffnen wollte, kamen nur noch Fehlermeldungen. Mein Name bzw. mein Passwort wurde nicht mehr akzeptiert, es wurde nach einer "user.mdb" gefragt, die sich irgendwo befinden sollte, wo sie aber nicht mehr war - Verzweiflung pur!
Also mal wieder die Hotline anrufen!!! Der Anrufbeantworter gab mir an, dass dieses Mal wieder nicht besetzt sei, gab aber eine E-Mail-Adresse an.
Gut, dachte ich mir und probierte diese auch gleich mal aus.

Tage vergingen.

Dann kam eine Antwort, mit der ich tatsächlich etwas anfangen konnte!!! Schritt für Schritt wurde mir erklärt, wie ich diese User-Datei wieder neu erstellen konnte und an die richtige Stelle bringen sollte. Schön! So sollte es sein! Ich konnte wieder arbeiten - musste allerdings meine Kinder neu eingeben, denn die Daten waren dabei leider verloren gegangen.

Auf ähnliche Art kämpfte ich mich einige Zeugnisse lang durch das Programm.

Bis im letzten Jahr das Fach Englisch für die Grundschule neu aufgenommen wurde.

Sechstes Problem:
Für Englisch gab es bei WinNote keinerlei Eingabefelder oder Masken für die Zeugnisse!
Also mal wieder die Mail rausgekramt und die Frau vom Support angeschrieben.
Ein Update würde angeboten, erhielt ich als Antwort und investierte 69,- Euro für eine CD samt Diskette "WinNote 2.1".
Die Probleme bei Installation und "Versetzen" kannte ich ja nun schon, auch alle Zeugnisformulare musste ich wieder einmal neu eingeben, sowie die Tippfehler in den Formulierungen korrigieren.

In der Schule kommt immer wieder etwas Neues - in diesem Jahr war es die "Gesamtnote" für Deutsch. Bislang gab es drei Teilbereichsnoten in Lesen, Rechtschreiben und Sprachgebrauch - diese sollten nun zusammengezogen werden zu einer vierten - der Gesamtnote Deutsch.
Ich kratzte alle meine Programmierkenntnisse zusammen und versuchte, irgendwelche Felder auf dem Zeugnissen zu erstellen, die auch über das Programm mit Inhalt gefüllt wurden. Alles scheitere. Immerhin gab es ja auch keinerlei Eingabemasken für eine Gesamtnote in Deutsch!

Ich schrieb dem Support der Firma eine Mail.
Die Antwort kam recht schnell und war desillusionierend: (ich zitiere)
"Wenn Sie Übung im Umgang mit dem Formulargenerator und der Fächerdatenbank haben, können Sie die Änderungen auch selber einrichten.
Von unserer Seite haben wir bisher noch nichts verändert, da wir noch weitere Hinweise abwarten. Außer der Gesamtnote / Deutsch sollte es angeblich noch weitere Änderungen geben. Wenn Sie uns diesbezüglich auf dem Laufenden halten würden, wäre das sehr hilfreich."

Nun, von weiteren Änderungen hatte ich nichts gehört und teilte dies auch der Dame vom Support mit. Ich bat um ein Update oder um Hilfe, es selbst zu tun.
Das war vor 2 Jahren. Bis heute erhielt ich keine Antwort. Meine letzten Halbjahreszeugnisse schieb ich mittels eines WORD-Serienbriefs.
Das Programm WinNote habe ich inzwischen von meinem Rechner gelöscht.


FAZIT:
Für Programmierer ist das Programm WinNote von der Firma EasySoft sicherlich sehr hilfreich und bietet ein Vielzahl an Möglichkeiten.
Für einen "Otto-Normal-Anwender" kann ich das Programm nicht mehr empfehlen, zumal der Support der Firma EasySoft den Namen nicht verdient. Es kann natürlich sein, dass man bessere Hilfe bekommt, wenn man diesen Premium-Vertrag abschließt. Aber ich denke, die Leute verdienen so viel an diesem Programm, dass ein bisschen Hilfe auch ohne zusätzliche Bezahlung drinsitzen müsste.
Das Handbuch zu WinNote ist sehr umfangreich, aber nicht hilfreich / verständlich für normale Menschen. Auch das Programm selbst ist wenig benutzerfreundlich und nicht kompatibel mit gängigen Programmen, wie z.B. WORD.

ALSO: Finger weg von WinNote und lieber Zeugnisse selbst schreiben!

Update 05.10.2006
Ich bekam eine Werbungs-E-mail der Firma Easy-Soft... die wollten mir neue Software verkaufen. Als ich daraufhin die angegebene Mailadresse anschrieb mit der Frage nach einem längst überfälligen update für WinNote, erhielt ich tatsächlich die Antwort, dass es für die Gesamtnote Deutsch inzwischen ein update gäbe - und für die neueren Änderungen (zum nächsten Halbjahr) auch bereits ein weiteres "in der Mache" sei. Beide könnte ich (wahrschenlich getrennt voneinander!!!!) bestellen. Nun muss ich wohl mal nachfragen, was der Spaß kosten soll! Ich halte euch auf dem Laufenden! :-) 

Update Dez. 2007

Wieder hat sich in jedem Zeugnis eine Änderung ergeben - "Kopfnoten" zum Beispiel mussten einghefügt werden, Easy-Soft reagiert nicht.

 

Eure leuchttuermin - auch für ciao.de und yopi.de

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden