Zero 88 Jester-Serie: Scan Controller für professionelle Lichtsteuerung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Zero 88 Jester-Serie: Scan Controller für professionelle Lichtsteuerung

Discotheken, Theater, Konzerte oder andere aufregende Bühnenshows sind beliebte Möglichkeiten, um den stressigen Alltag einmal hinter sich zu lassen und Spaß zu haben. Ob Sie tanzen oder ein Musical sehen möchten, spielt dabei keine Rolle. Sie genießen das Zusammenspiel von Licht, Musik und Darstellung und können dabei abschalten. Dieser akustische und visuelle Genuss ist jedoch nur durch professionelles Veranstaltungsequipment möglich. Arbeiten Sie gar selbst als DJ, kennen Sie die hohen Anforderungen an die eingesetzte Technik selbst. Es ist nicht leicht, sich von der Masse abzuheben und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. In Ihrer Freizeit möchten Sie selbst unterhalten werden, stehen Sie jedoch hinter dem Mischpult, müssen Sie dafür sorgen, dass Ihre Gäste das Event in vollen Zügen genießen.

Die Steuerung von Musik und Licht kann zwar immer durch eine Person erfolgen, doch zumindest auf Großveranstaltungen verbirgt sich hinter der Steuerung oft eine ganze Crew aus Ton- und Lichttechnikern, die für eine gelungene Umsetzung aller Effekte sorgen. Fähige DJs und LJs (aus dem Englischen: light jockey) sind jedoch nur die halbe Miete, wenn es um bahnbrechende Unterhaltung und gigantische Shows geht. Auf der anderen Seite steht die technische Ausrüstung, die Sie nutzen können. Hier kommen Lichteffekte wie Laser und Strobos ins Spiel. Die Musik muss sauber abgemischt sein und mit passenden Übergängen die Gäste animieren. Licht und Musik müssen zueinander passen und im steten Wechsel für Abwechslung auf der Tanzfläche oder Bühne sorgen, ohne dass die Effekte überladen wirken.

Beginnen Sie also mit professionellem Equipment, wenn Sie einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollen. Setzen Sie auf hochwertige Lautsprecher, ein gut ausgestattetes DJ-Set und einen Licht-Controller sowie Effektmaschinen und Scheinwerfer, die sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen können.

Welche Preise für gute DJ-Anlagen realistisch sind

Wie teuer DJ-Equipment wirklich ist bzw. im Einzelfall sein muss, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Vor allem Einsteiger setzen gern auf eine günstige DJ-Komplettanlage, die sie zunächst einmal mit allem ausstattet, was sie benötigen. Das Problem dieser Komplettanlagen ist nicht etwa mangelnde Qualität, sondern die Ausstattung an sich. Ein DJ-Set widmet sich zunächst einmal der Beschallung. Dies bedeutet, dass Sie für rund 500 bis 1.000 Euro eine Anlage, bestehend mindestens aus Lautsprechern, Mikrofon und Verstärker, erhalten. Besonders empfehlenswert sind komplette PA-Anlagen, die mit einem Mischpult ausgeliefert werden. Im Lieferumfang sind zumeist sämtliche Kabel enthalten, sodass Sie sofort mit der Einrichtung des Raums beginnen können. Je hochwertiger die Anlage, umso mehr Einstellungen können Sie im Betrieb vornehmen. In ersten Tests können Sie daher wunderbar evaluieren, wie Sie die Beschallung optimieren können. Mit zunehmender Erfahrung kaufen Sie die gewünschten wie erforderlichen Komponenten vermutlich eher einzeln. In beiden Fällen gilt jedoch: Sound ist wichtig, Licht aber auch.

Die DJ-Anlage um effektvolle Beleuchtung erweitern

Musik abmischen und wiedergeben kann auf Veranstaltungen sicherlich nicht jeder, doch mit ein wenig Übung ist es nicht mehr schwierig, auch anspruchsvollen Gästen und Besuchern gute akustische Unterhaltung zu bieten. Allerdings genügt die Musik allein nicht. Ohne eine effektvolle Bühnenbeleuchtung oder ohne eine Lichtshow auf der Tanzfläche kommt das Geschehen längst nicht so gut zur Geltung. Lasershows in bunten Farben sind nicht umsonst so beliebt. Sie können verschiedene Effekte nutzen. Es gibt viele ambitionierte Hersteller von Lichteffekten, die um Ihre Gunst werben.

Für welche Variante Sie sich tatsächlich entscheiden, hängt vor allem davon ab, welches System Sie für die Lichtsteuerung nutzen wollen. Auch die Größe des Raums oder Saals spielt bei der Planung eine entscheidende Rolle. Ob Showtec oder Zero 88 – Sie sollten vor dem Kauf das Angebot der Hersteller überprüfen. Sind Sie fündig geworden, können Sie einige Effekte installieren und ausgiebig testen. Achten Sie auf ein gutes Zusammenspiel von Ton und Licht und überzeugen Sie sich von der Integrität aller Systeme. Bei Auftritten oder Veranstaltungen möchten Sie sich schließlich von Ihrer besten Seite präsentieren – mit einem Set-up, dessen Professionalität und sorgfältige Planung bereits von Ihrem Können zeugt.

Das A und O der guten Show: Musik und Lichtsteuerung in Einklang bringen

Es gibt vielfältige Varianten der Party- oder Discobeleuchtung. Angefangen bei kleinen Scheinwerfer-Sets, die sich vornehmlich für private Veranstaltungen eignen, bis hin zu komplexen Effektsystemen und Laser-Projektoren sind unterschiedliche Varianten vertreten, die Sie individuell kombinieren können. Vergleichen Sie verschiedene Systeme und planen Sie ein Konzept für die Beleuchtung, um die Stimmung Ihres Publikums nicht nur auf der Tanzfläche kräftig anzuheizen. Viele LED-Effekte sowie Laser verfügen bereits über integrierte Mikrofone, sodass ein automatischer Effektwechsel möglich ist. Sie werden jedoch feststellen, dass diese Art der Steuerung alles andere als professionell ist. Zudem ist die Empfindlichkeit der Mikrofone oft nicht hoch genug, um die Musik im Stimmengewirr präzise zu filtern. Natürlich können Sie schlichtweg mehr Geld in hochwertige Scheinwerfer samt Mikrofon investieren. Allerdings genießen Sie deutlich mehr Freiheiten und können Ihre Show viel kreativer gestalten, wenn Sie eine professionelle Lichtsteuerung wählen, die Sie mit Ihrer Musikanlage verbinden.

Zero 88 – Professionalität kennt keine Grenzen

An dieser Stelle rückt der britische Hersteller Zero 88 ins Bild. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen der Cooper-Gruppe, die für ihre elektronischen Steuerungssysteme in verschiedenen Sektoren bekannt ist. Zero 88 ist ein führendes Unternehmen, das über langjährige Erfahrung in der Beleuchtungsindustrie verfügt. Es geht dem Hersteller keineswegs darum, ein universelles Konzept anzubieten. Stattdessen setzen die Mitarbeiter auf die individuelle Anpassung an unterschiedliche Bedürfnisse bei der Beleuchtung von Theatern, Studios oder öffentlichen Einrichtungen. Als DJ können Sie auf umfangreichen Service und versierte Ansprechpartner setzen, die Sie auf der Suche nach einem passenden Licht-Controller beraten. Wissen Sie bereits, was Sie benötigen oder schwebt Ihnen ein bestimmter Controller oder eine entsprechende Anlage vor, können Sie bei verschiedenen Anbietern online nach dem passenden Produkt suchen. Da Zero 88 auf ein hohes Maß an Effizienz verbunden mit einer übersichtlichen Bedienung setzt, können Sie auf eine Lichtsteuerung vertrauen, die Sie nicht im Stich lassen wird. Selbst schnelle und häufige Effektwechsel gelingen präzise, ohne dass Sie bei der Arbeit mit der Anlage ins Schwitzen kommen.

Die vielen Vorzüge der Jester-Serie von Zero 88

Während herkömmliche DJ-Controller hauptsächlich die Musiksteuerung übernehmen, sorgen Scan-Controller für eine umfassende Steuerung von Beleuchtung und Effekten im Einklang mit akustischen Signalen. Die Jester-Serie von Zero 88 ist für die speziellen Bedürfnisse professioneller Beleuchtungssysteme entwickelt worden. Mit einem Zero-88-Jester-Scan-Controller können Sie Bühnen und Mehrzweckhallen gleichermaßen gelungen in Szene setzen.

Es spielt demnach keine Rolle, ob Sie vornehmlich als DJ auf Veranstaltungen und in Clubs arbeiten oder ob Sie die Beleuchtung eines Musicals überwachen: Sie finden in einem Jester-Controller alle Elemente wieder, die Sie benötigen. Der Funktionsumfang hängt vom jeweiligen Modell ab. Zero 88 bietet sowohl einsteigertaugliche Controller als auch professionelle Systeme, mit denen Sie nicht nur mehr Effekte steuern, sondern die Beleuchtung punktgenau und zielgerichtet dimmen können. Angefangen beim Jester 12/24 über die leistungsstarken ML-Controller bis hin zum TLXtra bietet Zero 88 für jeden Bedarf die passende Lichtsteuerung. Nachfolgend finden Sie zwei herausragende Modelle, mit denen Sie Ihr Publikum begeistern können.

Jester ML 24: Hybrid-Lichtsteuerung für Events aller Art

Mit dem Jester ML 24 von Zero 88 erhalten Sie ein übersichtlich gehaltenes Lichtpult für verschiedene Events. Sie können es für die Lichtsteuerung auf der Bühne oder auf größeren Veranstaltungen beispielsweise im Rahmen einer Messe verwenden. Der Scan-Controller ist eine gute Komplettlösung, die mit rund 2.000 Euro ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Mit dem ML 24 können Sie über 24 Kanalregler die Dimmersteuerung kontrollieren. Gleichzeitig ist die Steuerung von bis zu 30 Moving Lights in verschiedenen Effekten möglich. Um die Bedienung möglichst einfach und übersichtlich zu halten, hat Zero 88 dem ML 24 insgesamt vier LC-Displays spendiert. Alternativ dazu können Sie via VGA einen externen Monitor an den Controller anschließen.

Selbstverständlich ist auch ein DMX-Eingang vorhanden, über den Sie unter anderem Snapshots realisieren können. Ebenfalls praktisch: Die umfassende Bibliothek umfasst rund 3.000 Scheinwerfertypen, sodass die Lichtsteuerung ohne großen Aufwand möglich ist. Über den USB-Anschluss können Sie Daten auf einem Stick sichern oder die Software des Jester ML 24 aktualisieren, damit Ihr System stets auf dem aktuellen Stand ist.

Beleuchtung für die große Bühne – mit dem Jester TLXtra

Der Zero 88 Jester TLXtra ist eine weitere Hybrid-Steuerkonsole für die Beleuchtung. Dank integriertem Dimmerpack können Sie bis zu 200 Dimmerkreise steuern. Ebenso ist die Kontrolle von 30 Moving Lights möglich. Ein integrierter Effektgenerator macht die Verwendung externer Systeme überflüssig. Der TLXtra ist mit sechs LC-Displays ausgestattet und verfügt über einen VGA-Port für einen externen Monitor. Die Verwendung eines zusätzlichen Monitors ist empfehlenswert, damit Sie über die Steuerung der Kreise und der Effekte nicht den Überblick verlieren.

Der Umfang der Scheinwerfer-Bibliothek ist mit rund 3.000 Typen ebenso groß wie bei den ML-Varianten. Im Gegensatz zum ML 24 können Sie den TLXtra über ein Tastenfeld mit gängigen Syntaxbefehlen programmieren. Die Makro-Funktion erlaubt Ihnen zudem die Zuweisung und Speicherung von Funktionen. Interne Fader versorgen den Scan-Controller mit 200 Submastern. Über einen externen DMX-Controller sowie über Multifunktionstasten können Sie weitere 480 Submaster einrichten. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt ebenfalls via USB auf einem gewöhnlichen Stick. Trotz seines gewaltigen Funktionsumfangs und der herausragenden Leistung bleibt der TLXtra angenehm kompakt. Für einen Preis von rund 2.500 Euro erhalten Sie ein professionelles System, das sich einfach in Ihre Anlage einbinden lässt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden