Zehn ultraseltene Star-Wars-Sammelstücke

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von:  Total Film
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Diese zehn Figuren gehören zu den seltensten Star-Wars-Sammlerstücken überhaupt. Falls Du eines dieser Teile auf dem Dachboden finden solltest, ist die Macht definitiv mit Dir.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Anakin Skywalker

Nö, wir meinen nicht das Spielzeug auf Basis von Jake Lloyd („Die dunkle Bedrohung”) oder Hayden Christensen („Angriff der Klonkrieger”, „Die Rache der Sith”). Die wertvollste  Anakin-Figur wurde 1985 von Kenner hergestellt und basiert auf einem kurzen Auftritt in „Die Rückkehr der Jedi-Ritter”. Sebastian Shaws zweiminütige Performance als unmaskierter Darth Vader genießt bis heute Kultstatus – und steigerte den Wert dieser Spielfigur enorm. Neuwertige Anakins sind heute extrem selten, gebrauchte Versionen gibt es teilweise allerdings als echte Schnäppchen.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Blue Snaggletooth

Der 1978 von Kenner produzierte Snaggletooth war Teil des „Star Wars Cantina Adventure”-Sets. Diese war nur ca. ein Jahr auf dem Markt, und der verwendete Snaggletooth hatte fast keine Ähnlichkeit mit dem Charakter aus dem Film. Der Film-Charakter war nämlich deutlich kleiner, außerdem trug er einen roten, nicht einen blauen Raumanzug. Diese Fehler machten die Figur bei Sammlern allerdings äußerst beliebt: Der „blaue“ Alien wird für rund 250 Euro gehandelt.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Han Solo (mit Blaster)

Es gibt Unmengen verschiedener Han-Solo-Figuren – die meisten von ihnen sind häufig genug, als dass sie wirklich viel wert wären. Aber der ursprüngliche  Han Solo, hergestellt von Palitoy im Jahr 1978, ist ein ganz anderes Kaliber. Der sympathische Schmuggler, ausgerüstet mit seinem treuen Blaster, bringt über 800 Euro – wenn er noch in der Originalverpackung steckt.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Yak-Face

Wie auch Snaggletooth ist  Yak-Face ein Hintergrundcharakter aus den Filmen, der es dennoch zum Spielzeug geschafft hat. Die Figur gehört zu den letzten Chargen, die Kenner im Jahr 1985 hergestellt hat und wurde nie in den Vereinigten Staaten, sondern nur in Kanada und Europa verkauft. Das dürfte erklären, warum amerikanische Sammler so scharf auf den Alien aus Rückkehr der Jedi-Ritter sind. Auch diese Figur hat einen Sammlerwert von rund 800 Euro.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Vlix

Ein weiterer, eher unbekannter Charakter aus dem Star-Wars-Universum ist  Vlix, ein Schurke aus der kurzlebigen TV-Show „Droids”. Kenner hatte begonnen, Spielzeug zu dieser Show zu entwickeln, diese wurde dann allerdings nach 13 Folgen eingestellt. Der brasilianische Spielzeughersteller Glasslite sicherte sich die Gussformen und produzierte lediglich eine Handvoll Vlix-Aliens im Jahr 1988. Wer das Glück hat, über einen zu stolpern, kann mit Erlösen von bis zu 3.000 Euro rechnen. Das ist wahrhaft galaktisch!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Obi-Wan Kenobi (mit Doppel-Teleskop-Lichtschwert)

Ein weiterer Hauptcharakter, von dem es dutzende Spielzeug-Variationen gibt, ist  Obi-Wan Kenobi. Die am meisten gefragte Obi-Wan-Figur produzierte Kenner im Jahr 1977. Die ursprüngliche Version kam mit einem fragilen Lichtschwert. Dieses konnte zweimal verlängert werden und hatte ein dünnes, äußerst zerbrechliches Oberteil. Das war schwierig herzustellen und zudem leicht zerbrechlich, weswegen Kenner bald das Lichtschwert-Modell änderte. Ernsthafte Sammler bezahlen für den Jedi-Meister mit ausfahrbarer Lichtschwert-Variante rund 5.000 Euro.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Boba Fett (mit Raketen-Rucksack)

Im Jahr 1979 konnten sich Star-Wars-Fans über eine spezielle  Boba-Fett-Figur freuen, die mit einem funktionstüchtigen Raketenrucksack ausgestattet war. Leider drohte durch das Geschoss bei Kleinkindern eine Erstickungsgefahr, deshalb wurde die Produktion des Spielzeugs relativ schnell eingestellt. Nur etwa 100 Figuren wurden hergestellt, diese schafften es nicht mal in die Verkaufsflächen der Spielzeughändler. Trotzdem gelangten einige Raketen-Bobas auf den Markt – ihr Wert wird derzeit auf rund 9.000 Euro pro Stück geschätzt.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Darth Vader (mit Doppel-Teleskop-Lichtschwert)

Obi-Wan-Figuren mit Doppel-Teleskop-Lichtschwert sind selten, doch Darth-Vader-Figuren aus dem gleichen Bereich sind noch seltener. Etwas später produziert, gab es nur äußerst wenige Sith-Lords mit diesem Lichtschwert, bevor Kenner die Produktion auf „einteilig“ umstellte. Experten rechnen damit, dass es nur rund 22 Figuren aus dieser Serie gibt. Diese Seltenheit hat ihren Preis – ein Teleskop-Lichtschwert-Vader in Originalverpackung wurde im Jahr 2013 auf eBay für sagenhafte 25.600 Euro verkauft.
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Jawa (mit Vinyl-Cape)

Ursprünglich hergestellt von Palitoy im Jahre 1978, kamen die ersten  Jawas mit einem Vinyl-Umhang daher. Als Kenner später die Star-Wars-Lizenz übernahm, ersetzte die Firma die Vinyl-Umhänge durch Versionen aus Tuch. Das macht die Vinyl-Version der Tatooine-Gnome extrem selten – einer von ihnen wurde im Jahr 2013 für 14.600 Euro auf eBay verkauft. Ganz schön viel Geld für einen so kleinen Alien!
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.

Falsch bedruckter Kylo Ren

Im Jahr 2015 ging die Star-Wars-Saga mit dem „Erwachen der Macht“ weiter, und auch das Marketing lief zu neuen Höchstformen auf. Leider leistete sich Disney bei der Produktion des Spielzeugs einen kleinen Fauxpas und bedruckte  Kylo-Ren-Figuren mit der auf Aufschrift „Kapitän Phasma”. Obwohl Disney angewiesen hatte, die falsch benannten Figuren nicht zu verkaufen, kamen einige davon in Umlauf. So ist es nur allzu wahrscheinlich, dass der empfohlene Verkaufspreis von 21,50 Euro schon bald um ein Vielfaches übertroffen wird. Möge die Sammel-Macht mit uns sein!

Geschrieben von: Total Film
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden