Zehn Punkte, die Sie beim Kauf eines Sonnenschirms beachten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Zehn Punkte, die Sie beim Kauf eines Sonnenschirms beachten sollten

Sonnenschirme dienen dem Schutz der Haut vor Verbrennungen und einer besseren Sicht. Sie werden teilweise unterwegs oder für den Kinderwagen genutzt, kommen aber am häufigsten als fest installierte Standmodelle in Gärten und auf Balkonen vor. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien, sind in vielfältigen Größen erhältlich und lassen sich individuell auf den jeweiligen Sonnenstand und die individuellen Gegebenheiten am Aufstellungsort einstellen. Verschiedene Nutzer setzen jeweils andere Schwerpunkte bei der Auswahl ihrer Sonnenschirme. Dieser Ratgeber informiert Sie daher über die wichtigsten Eigenschaften und Besonderheiten bei Sonnenschirmen. Sie werden über die verschiedenen Befestigungssysteme ebenso informiert wie über Materialien, Designs und Zubehör. Mit diesen Informationen haben Sie keine Schwierigkeiten, das für Ihre Einsatzzwecke geeignete Modell zu finden. Jetzt online bei eBay die passenden Gartenmöbel wie beispielsweise passende Sonnensegel kaufen.

1. Aus verschiedenen Arten von Sonnenschirmen wählen

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Sonnenschirmen. Recht kleine Modelle werden als Gartenschirme oder Standardschirme bezeichnet. Diese kommen im privaten Bereich zum Einsatz und dienen vorrangig dazu, im Garten oder auf Balkonen für ein schattiges, angenehmes Plätzchen zum Sitzen zu sorgen. Demgegenüber finden größere Modelle, die auch als Marktschirme bekannt sind, vor allem im Gastronomiebereich und auf Wochenmärkten Verwendung. Als Ampelschirme oder Freiarmschirme werden Sonnenschirme bezeichnet, die über einen Arm mit dem Gestell verbunden, hierbei aber frei schwebend sind. Nicht zuletzt gibt es Kurbelschirme, die mittels einer Kurbel aufgespannt werden. Das ist beim Aufstellen bequemer als die Modelle zum Schieben.

2. Die richtige Größe finden

Bei der Auswahl von Sonnenschirmen muss unbedingt die Größe des jeweiligen Modells berücksichtigt werden. So steht auf Balkonen und Terrassen beispielsweise weniger Platz zur Verfügung als im eigenen Garten. Zudem müssen in der Gastronomie ganz andere Flächen mit Schatten versorgt werden als im privaten Bereich. Die Sonnenschirme gibt es deswegen mit verschiedenen Durchmessern, die ungefähr von 1,50 m bis 5,00 m reichen. Es gibt allerdings nicht nur runde, sondern auch rechteckige und quadratische Varianten. Bei diesen ist die jeweilige Kantenlänge ein ausschlaggebendes Kaufkriterium. Als Orientierung gilt: Der Schirm sollte so klein wie möglich und so groß wie nötig sein. Denn mit der Größe steigt auch der Preis des jeweiligen Modells.

3. Sonnenschirme aus unterschiedlichen Materialien

Bei Sonnenschirmen kommen ganz vielfältige Materialien zum Einsatz. So bestehen der Sockel und das Gestänge beispielsweise aus Aluminium, Holz oder Kunststoff. Des Weiteren unterscheiden sich die einzelnen Schirme in dem Material ihres Spannstoffs. Baumwolle und Polyester sind besonders beliebt, doch auch Acryl und Mischgewebe kommen zum Einsatz. Hierbei muss die Stoffklasse des jeweiligen Sonnenschirms berücksichtigt werden. Niedrige Stoffklassen sind sehr einfach gehalten, recht dünn und ausgesprochen preiswert. Dafür bieten sie nur einen begrenzten UV-Schutz und sind für Farbverlust anfällig. Das bedeutet, dass sie durch die Sonneneinstrahlung relativ schnell ausbleichen. Höhere Stoffklassen bieten mehr Beständigkeit, Schutz und Langlebigkeit, sie sind allerdings auch entsprechend teurer.
Nicht zuletzt haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Herstellern wie Hartan und Teutonia sowie diversen No-Name-Anbietern. Diese setzen unterschiedliche Schwerpunkte in Sachen Qualität und Preis, sodass Sie stets ein Modell finden, das Ihren individuellen Ansprüchen gerecht wird. Achten Sie jedoch nicht allein auf den Preis des Sonnenschirms, da der UV-Schutz und die Langlebigkeit ebenfalls von großer Bedeutung sind.

4. Die passende Befestigung finden

Ein Sonnenschirm muss zuverlässig befestigt sein, um einwandfrei arbeiten zu können. Nur so ist gewährleistet, dass er nicht umfällt oder vom Wind umgeweht wird. Besondere Sicherheit bieten in diesem Zusammenhang Bodenhülsen und Standrohre. Diese werden in ein Fundament eingelassen, beziehungsweise mit dem Boden verschraubt. Wenn der Sonnenschirm nun in die Befestigung gegeben wird, hält er einwandfrei. Eine platzsparende Alternative stellen Mauerkonsolen und Wandbriden dar. Diese werden direkt an einer Wand befestigt und besitzen ein Halterohr, in welches der Sonnenschirm gegeben wird. Der Boden bleibt somit ungenutzt und kann für andere Verwendungszwecke eingesetzt werden.
Ähnliches gilt bei Geländerbefestigungen. Diese werden nicht direkt an einer Wand festgemacht, sondern mit einem Geländer verschraubt. Die Stabilität ist nicht exakt so gut wie bei den fest montierten Varianten, dafür lassen sich die Geländerbefestigungen bei Bedarf öffnen und verschieben. Nicht zuletzt gibt es mobile Befestigungen. Diese sind immer dann sinnvoll, wenn Sie den Sonnenschirm regelmäßig an verschiedenen Stellen einsetzen möchten. In diesem Zusammenhang können Sie zwischen rollbaren Sockelständern und beweglichen Systemplatten wählen.

5. Das passende Zubehör zu Ihrem Schirm

Für eine optimale Ausnutzung eines Sonnenschirms ist das passende Zubehör unerlässlich. Im Rahmen der Befestigung müssen zum Beispiel die geeigneten Dübel zum Einsatz kommen, um einen sicheren Stand zu gewährleisten. Des Weiteren gibt es Abdeckungen, Folien und Planen, die bei Nichtgebrauch des Sonnenschirms über diesen gespannt werden. Auf diese Weise ist der Stoff vor Wettereinflüssen wie Regen und UV-Licht geschützt. Das bedeutet, dass das Material länger hält und die Farben nicht so schnell verblassen. Achten Sie bei der Auswahl unbedingt darauf, dass die Hülle die geeigneten Maße für Ihren Sonnenschirm besitzt. Nicht zuletzt ist bei Kurbelschirmen die Kurbel ein wichtiges Zubehörteil. Diese sollte gut in der Hand liegen und sich leicht betätigen lassen. Berücksichtigen Sie beim Kauf am besten Modelle, die Ersatzkurbeln anbieten. So verhindern Sie, dass Sie im Falle einer beschädigten Kurbel direkt einen neuen Sonnenschirm kaufen müssen.

6. Auf die Stabilität kommt es an

Die Stabilität eines Sonnenschirms entscheidet maßgeblich über dessen Qualität. So sollten die einzelnen Streben, auf denen der Stoff befestigt ist, möglichst fest und stabil sein. Ansonsten sind sie sehr anfällig für Beschädigungen und brechen leicht. Das kann einerseits durch einen etwas stärkeren Wind geschehen, häufig sind Billigmodelle mit dünnen, leichten und unstabilen Streben jedoch schon mit häufigem Öffnen und Schließen überfordert. Ähnliches gilt für den Stoff des Sonnenschirms. Es gibt sehr viele günstige Varianten, die jedoch selten langlebig sind. Schnell wird der Stoff an den Belastungsstellen dünn und empfindlich und reißt im schlimmsten Fall ein. Keine Kompromisse sollten Sie bei der Befestigung eingehen. Diese muss absolut zuverlässig sein und den Schirm optimal halten, damit es nicht zu Unfällen kommt.

7. Achten Sie beim Kauf auf die Verstellbarkeit des Schirms

Gerade im privaten Bereich ist es wichtig, dass ein Sonnenschirm verstellbar ist. Die Modelle, die hier zum Einsatz kommen, sind nämlich vergleichsweise klein und müssen entsprechend an den jeweiligen Sonnenstand angepasst werden. Das gilt selbst für Balkone, die lediglich einen geringen Platz bieten, der mit Schatten versorgt werden muss. Entscheiden Sie sich beim Kauf daher für Modelle, die sich leicht und auf vielfältige Weise verstellen lassen. Ein wichtiges Auswahlkriterium sind hierbei die verschiedenen Positionen und Winkel, in die der Sonnenschirm gebracht werden kann. Eine leichte Verstellbarkeit ist hierbei nicht nur bequem für Sie, sondern verhindert zudem, dass es bei häufigen Einstellungen zu Beschädigungen an der Technik des Sonnenschirms kommt.

8. Farben und Designs von Sonnenschirmen

Sonnenschirme sind einerseits ausgesprochen praktisch und erfüllen andererseits ästhetische Ansprüche. Deswegen sind sie in allen erdenklichen Formen und Farben erhältlich. Einfarbige Modelle sind hierbei besonders schlicht und unaufdringlich, weswegen sie speziell im Geschäftsbereich eingesetzt werden. Zweifarbig gestreifte Varianten und solche mit mehreren bunten Dreiecken sind verspielter und besonders im privaten Bereich, etwa in Gärten und auf Balkonen beliebt. Selbstverständlich ist es auch möglich, Sonnenschirme mit Motiven wie Blumen, Tieren oder Federn zu bekommen. Nicht zuletzt haben Sie die Möglichkeit, sich einen als Palme designten Sonnenschirm zuzulegen, der natürliche Materialien sowie Fransen besitzt. Solche Modelle machen sich in Strandbars ebenso gut wie am heimischen Pool.

9. Sonnenschirme als Werbefläche

Als Werbeträger sind Sonnenschirme ausgesprochen gut geeignet. Sie bieten eine große Fläche, auf der sich der Schriftzug oder das Logo eines Unternehmens gut sichtbar präsentieren lässt. Von Getränkeanbietern über Reisebüros bis hin zu Fußballvereinen wird diese Möglichkeit rege genutzt. Insbesondere bei Sonnenschirmen in der Gastronomie sind häufig Werbezüge oder Logos auf den Sonnenschirmen zu finden. Wichtig ist hierbei, einen qualitativ hochwertigen Stoff und eine professionelle Drucktechnik zu wählen. Nur dann bleibt die Werbebotschaft ansprechend und gut lesbar und erreicht die Zielgruppe.

10. Verschiedene Einsatzgebiete von Sonnenschirmen

Sonnenschirme kommen vor allem als Standmodelle im Garten, auf Balkonen und in der Gastronomie zum Einsatz. Es gibt allerdings auch tragbare Modelle, die vornehmlich bei Spaziergängen zum Einsatz kommen. Bei solchen Modellen ist es wichtig, dass diese möglichst leicht sind und gut in der Hand liegen. Ebenso häufig werden Sonnenschirme an Kinderwagen befestigt, um zu verhindern, dass das Kind einen Sonnenstich bekommt oder dass sich der Wagen zu sehr aufheizt. Hierbei muss auf eine stabile Befestigung geachtet werden, damit der Schirm nicht plötzlich auf das Kind fällt oder von einem Windstoß weggeweht wird. Nicht zuletzt kommen Sonnenschirme als dekorative Elemente zum Einsatz, wenn sie zum Beispiel den Eingang zu einem bestimmten Restaurant, zum Garten oder in ein Stadion zieren.

Wichtige Kaufkriterien bei Sonnenschirmen im Überblick

Vor allem kommt es bei Sonnenschirmen auf deren Stabilität und Langlebigkeit an. Die Materialien müssen ausgesprochen hochwertig und zuverlässig sein, damit Sie lange Freude an Ihrem Schirm haben. Zudem spielen das Material, die Befestigung und die Größe eine wichtige Rolle bei der Auswahl.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden