Zeckenschutz Amoskan

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Seit über 25 Jahren bewährt. Ein hervorragendes Körperöl mit einer speziellen Duft-Komposition, die zwar den Menschen, weniger dem Ungeziefer und überhaupt nicht den Zecken und Milben gefällt. Diese natürliche Duft-Mischung hält einem die Moskitos, Bremsen, Wespen und Insekten ganz beachtlich vom Leibe und sorgt für einen sehr zuverlässigen Schutz gegen Zecken, Milben und Kriebelmücke. Aus diesem Grund – von Frühjahr bis zum Herbst – eines unserer beliebtesten Körperöle. Unser Amoskan-Körperöl hat sich übrigens auch sehr gut bewährt in tropischen Gefilden. Ein bekannter nepalesischer Arzt benutzt bei seinen Einsätzen im Terrai im Dschungel von Nepal nur noch unser Amoskan als Malaria-Prophylaxe. Weitere, durch Moskitos übertragbare Krankheiten lassen sich ebenfalls mit einer vorbeugenden Einreibung sehr gut abwehren. Positive Rückmeldungen kamen auch von Australien. Einen ausreichenden Schutz der gefürchteten Sand- und Grasmilben konnte man mit Amoskan erreichen.

Hier in den europ. Gefilden ist vor allem die Zecke gefürchtet. Durch die von Bakterien übertragene Zeckenborreliose (Lyme-Borreliose) offenbart sich zunehmend ein Problem. Ebenso die gefürchtete von Viren übertragene Meningoenzephalitis (Hirnhautentzündung) wird von Zecken übertragen. Für letztere ist eine vorbeugende Impfung möglich, wird aber von vielen abgelehnt wegen möglicher Nebenwirkungen.

Umso wichtiger erscheint uns der Schutz durch vorbeugende Maßnahmen. Dies beinhaltet eine Einreibung insektenvertreibender Mittel wie Amoskan und das gegenseitige Absuchen nach Spaziergängen.

Unser Amoskan-Körperöl wirkt durch seinen „Duft“ als Abwehr von Insekten. Die genau ausgetüftelte Duftkomposition überdeckt den Schweißgeruch des Menschen und sendet durch ungeziefer-abweisende Kräutergerüche die Botschaft an die Zecke: Hier nicht! Unterstützt wird dies durch den Anteil an Neemextrakten. Neemöl hat seit langem in Indien einen guten Ruf in der natürlichen Schädlingsbekämpfung. Die Fraß- und Stechinsekten wissen wohl instinktiv, dass ein Kontakt mit Neem ihren Hormonhaushalt derart durcheinander bringt, dass sie nicht mehr in der Lage sind, sich fortzupflanzen. Deswegen lassen sie`s.

Neu dazugekommen: Das äth. Öl aus der Katzenminze. Forschungen zeigten eine insektenabweisende Wirkung bei Anwendung von Katzenminze. Leider ein sehr teures Öl. Schon festsitzende Zecken möglichst rasch mit der Pinzette hautnah fassen und durch geraden Zug entfernen. Die Zecke darf entgegen der weitverbreiteten Meinung mit keinem Mittel vorbehandelt werden, dies provoziert das Erbrechen der Zecke und damit die Erregerübertragung.

Besonders gefährdet sind natürlich Förster, Waldarbeiter, Kräutersammler (zu denen wir gehören) und auch Kinder und Tiere (weil sie oftmals im Unterholz und Wiese spielen). Wir haben bisher auf den Duft-Schutz unseres Amoskans vertraut und sind damit sehr gut gefahren. Meine alljährliche Indien- Nepalreise würde ich nie ohne ausreichenden Schutz von unserem Amoskan machen und bei dieser Gelegentheit versorge ich immer viele Führer, Ärzte und Bekannte in dieser Region.

Aufgrund des großen Erfolgs unserer Amoskanfamilie haben wir die Produktpalette etwas ausgeweitet. Neu dazugekommen ist der Deo-Roller mit Amoskan. Ein kleiner Roller mit 10ml Inhalt, passt in jede Tasche, reicht ganz schön lange und ist einfach anzuwenden.

Desweiteren ein Amoskan – Tonikum. Auf Alkoholbasis zum Einsprühen von Tieren mit dichtem, langen Fell oder auch auf Kleidung, Schuhe, etc. Der Alkohol verdunstet zwar relativ schnell, aber die darin enthaltenen äth. Öle zeigen lang anhaltend (24 Std.) ihre Wirkung. Durch das Austrocknen der Haut durch den Alkohol – nicht großflächig auf die Haut sprühen.

Wir haben übrigens unser Amoskan, wegen der erhöhten Menge von äth. Ölen, von einem wissenschaftlichen, unabhängigen Labor an freiwilligen Personen dermatologisch testen lassen. Dieser Test war erfolgreich und leider auch sehr teuer.

Anwendungsgebiet von Amoskan-Körperöl an Tieren. Beide Handflächen mit Amoskan einölen und in Fellrichtung des Tieres entlangfahren. Bereich Augen und Schleimhäute meiden.
 
 Inhalt: Sonnenblumenöl*, Neemöl, Cedernholz, Himalaya Ceder, Eukalyptus*, Citronella*, Zitrone*, Lavendel*, Eukalyptus citrio*, Pfefferminze*, Gewürznelke*, Geranium*, Weihrauch, Katzenminze*, Forahaöl, Pastinak. * aus kontr. biolog. Anbau    googlesuche hautcreme24
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden