Zaun und Toranlagen für den privaten Bereich

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mit diesem Ratgeber möchte ich Ihnen einen Leitfaden für die Planung einer Zaun- und Toranlage geben.

 

Aus meiner jahrelangen Erfahrung als Schlossermeister im Handwerk kann ich berichten, dass die Planung der Hofeinfahrt bei Neubauten eigentlich nicht stattfindet. Der Hausbau wird geplant, es werden Ausstellungen besucht um auch wirklich "das Richtige" für die Ausstattung des Hauses zu finden. Man will ja schließlich etwas für's Leben! Irgendwann ist das Haus fertig und bezugsfähig. Man fühlt sich wohl und ist zufrieden mit dem Neuen.   

Aber da war doch noch was!

Es dauert dann aber nicht lange, und man fängt an zu überlegen, was machen wir mit der Außenanlage und der Zufahrt.( Der Matsch und Dreck im Haus muß aufhören). Da die Außenanlagen jedoch die letzten Baumaßnahmen zur Fertigstellung des Gesamtobjektes sind, ist der finanziellen Spielraum doch bei den meisten Häuslebauern eingeschränkt. Es wird gesucht und wieder vieles angeschaut.

Jetzt jedoch mit dem Gedanken ,es darf nicht so teuer sein.

Vieles was heute auf dem Markt im Bereich Zaun und Tor angeboten wird, ist preiswert und gut. Schließlich kann sich heute kein Händler erlauben, ein schlechtes Produkt zu liefern. Aber es gibt doch kleine, feine Unterschiede, die es zu finden gibt.

Im Bereich Zaunbau werden mitlerweile die meisten Zaunanlagen im Paket angeboten.

20 m zum Wahnsinnspreis!!. Die Qualitätsmerkmale einer Zaunanlage sind aber nicht die Gesamtlänge. Hier gilt es darauf zu achten, das die verwendeten Materialien, die Verarbeitung und die anschließende Oberflächenveredelung eine lange Nutzung garantieren. Abgesehen davon sollte grundsätzlich eine Zaun und Toranlage den Gegebenheiten vor Ort angepasst werden und nicht umgekehrt. Die Anfertigung auf Maß muß nicht zwangsläufig teurer sein, auch wenn dies von vielen Anbietern so suggeriert wird.

Ein wichtiges Kriterium für die Lebensdauer einer Zaun und Toranlage ist die Materialauswahl. Zaunanlagen aus dünnwandigen Rohren halten eben nicht so lange wie Zaunteile aus Vollmaterial. Oft ist aus den Beschreibungen und den Produktfotos nicht zu erkennen, welche Materialien verwendet werden. Hier sind Sie als Kunde gehalten, genau nachzufragen. Sie haben gerade ein Haus gebaut, in dem Sie alt werden wollen, da sollten Sie doch auch dieselben Maßstäbe bei der Auswahl der Zaun - und Toranlage anlegen.

Bei vielen Häusern aus der Jahrhundertwende, sind die beim Bau erstellten Zaunanlagen noch vorhanden. Sicher diese Zaunanlagen sind heute meist total verrottet und unansehnlich, aber Anfang des 1900 Jahrhunderts gab es auch noch keine Feuerverzinkung und Kunststoffbeschichtung.Hätte es damals diese Technologien gegeben, wären viele dieser Zaunanlagen heute noch intakt.

Zaunanlagen für die Ewigkeit werden aus Vollstahl gebaut, anschließend feuerverzinkt, und danach kunststoffbeschichtet. Die Kunststoffbeschichtung ist zum einen Korrossionsschutz, und zugleich das optische Element um die Einfriedung des Grundstückes dem Haus und seiner Umgebung anzupassen.

Die selben Grundsätze sind bei der Auswahl der Toranlage für die Zufahrt anzuwenden, um eine lange Lebensdauer zu erzielen. Bei den verschiedenen Toranlagen ist in den letzten Jahren ein Produkt immer mehr in den Vordergrund getreten. Die freitragende Schiebetoranlage. Der Vorteil dieser Torvariante ist vielfältig.  Es stehen keine Flügel im Einfahrtsbereich. Die Toranlage kann auch betätigt werden, wenn direkt hinter dem Tor, z.B. ein Auto steht. Ein wichtiger Punkt  ist die Länge der Zufahrt zum Haus. Während bei Flügeltoranlagen die PKW Länge plus die halbe Länge der Lichten Torbreite benötigt wird, reicht bei einer Schiebetoranlage bereits die PKW Länge aus.

Im Vergleich mit einer bodengeführten Schiebetoranlage läßt sich vor allem die Wartungsfreiheit als wichtiger Vorteil aufzählen. Die auf Lebensdauer ausgelegten Rollapparate sitzen im Schiebetorprofil, geschützt von allen Umwelteinflüssen wie Dreck, Schnee und Eis. Der Einfahrtsbereich muß nicht ständig sauber gehalten werde, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten, da der Schiebetorflügel mit einer gewissen Bodenfreiheit über die Einfahrtsfläche gleitet.

Durch umfangreiche gesetzliche Sicherheitsvorschriften wird der sichere Betrieb, auch unter Verwendung von Funkfernsteuerungen gewährleistet.

Beim Kauf einer Schiebetoranlage über das Internet achten Sie bitte bei den Anbietern darauf, ob die Anlagen auch für den deutschen Markt gefertigt wurden.

An eine Schiebetoranlage die für den tschechischen, oder polnischen Markt gefertigt wurde, werden schon bei der Produktion andere Produktionskriterien angelegt, als bei einer Schiebetoranlage, die direkt für den deutschen Markt gefertigt wird.

Hier kann dann schnell die Freude über den günstigen Preis, durch den Ärger über unsaubere Verarbeitung , oder die Bearbeitung bei eventuellen Reklamationen oder Ersatzteilbestellungen,  getrübt werden.

Leider werden auch immer öfter im Internet Lockangebote eingestellt. Entweder sind diese Angebote unvollständig, um anschließend über die zum Betrieb der Schiebetoranlage benötigten Teile, einen höheren Preis zu erzielen. Oder es werden Schiebetoranlagen mit Fotos von teureren Modellen dargestellt, um einen vermeindlich günstigeren Preis zu suggerieren.

Genaues vergleichen der Angebote ist hier sehr wichtig. Nur ein vollständiges Angebot mit Festpreisen ist ein gutes Angebot, und sorgt für die wichtige Planungssicherheit und den konkreten Preisvergleich der Wettbewerbsangebote!

Die Vorarbeiten um eine Schiebetoranlage erstellen zu können, sind weit geringer als allgemein angenommen wird. Für den Rollapparat des Schiebetorflügels wird ein unbewährtes Betonfundament neben der Einfahrt benötigt. Größe in der Länge ca.1/3 der lichten Toreinfahrt. Der Platzbedarf für das Auffahren des Schiebetores neben der Einfahrt ist dementsprechend 1/3 der lichten Torbreite(Fundamentlänge für den Versteifungswinkel am Ende des Schiebetorflügels) + die lichte Torbreite. Zusätzlich wird noch ein kleines Blockfundament für den Auflaufpfosten benötigt. Für die Stromzuführung wird ein Elektrokabel zu dem Blockfundament geführt.

Alle vorgenannten  Informationen zu Zaun und Toranlagen treffen auch auf eine eventuelle Sanierung Ihrer Hofeinfahrt zu. Hier ist erst recht oft eine Maßanfertigung unumgänglich. Mit den neuen Medien ist auch die Abwicklung einer Sanierung einer Zaunanlage ohne weiteres über das Internet möglich. Vor Jahren ging dies grundsätzlich nur durch den ortsansässigen Schlosser.

Aus unserer Praxis kann ich sagen das mit einem Foto und einer Skizze der örtlichen Gegebenheiten,  Pläne für die Erstellung der bauseitigen Fundamente angefertigt werden können, und jede Zaun und Toranlage problemlos ohne Aufmaßtermin anschließend auf den von Ihnen erstellten Fundamenten montiert werden kann.

folgen Sie dem nachfolgenden Link zu unserem Shop, und informieren Sie sich über Tore und Zäune

 Internetschlosser Shop

 

 

 

   

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden