Zahlungen ins Ausland (nicht EU)

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vorsicht bei der Kalkulation von Zahlungen in (nicht EU-) Ausland. Die Banken berechnen fuer den Transfer des Geldes unterschiedliche Gebuehren.

Bin bei der Sparkasse und diese hat pro Ueberweisung 37,50 € gebuehren berappt (von DE nach China).  Das Zahlungsformular gab's kostenlos dazu. Ich hatte dann mal nachgefragt ("bin gar nicht neugierig") wie das dann wohl vorsich geht. 

 Ich ruf die "Deutsche Zentral Bank" jetzt die EZB , ueber die Free-Hotline (0800....) an und fragte. Der Burokrat erklarte mir, das Geld geht von meinen Konto ab und zur Deutschen Bundesbank, von dort geht es dann in die EZB. Die senden dann das Geld direkt zur Zentralbank nach China wovon da aus alles weitergeleitet wird.

Dauer 8 bis 12 Tage (werktage, Montag bis Freitag)

Was andere Banken an gebuehren verlangen, weiss ich nicht. Besser immer vorher nachfragen.

mfg Maya Mitsume 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber