Youngtimer – die unter 30 Jahre alten Liebhaberfahrzeuge

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Youngtimer sind nostalgische Liebhaberfahrzeuge, aber noch nicht 30 Jahre alt

Youngtimer sind beliebt, nicht nur als Alltagsklassiker, sondern auch als Liebhaberstück für Autokenner. Doch was ist ein Youngtimer eigentlich? Ein Youngtimer ist ein Auto, das zwischen 20 und 30 Jahre alt ist und aufgrund seiner besonderen Geschichte und des Zustandes einen Wert als Sammlerobjekt bildet. Wenn Sie auf der Suche nach einem Youngtimer sind, gibt es Einiges zu beachten. Unter anderem sind die wichtigsten deutschen Messen, die Retro Classics in Stuttgart und die Techno Classica in Essen, wichtige Impulsgeber für die Einordnung eines Fahrzeugmodells als Youngtimer. Bei eBay können Sie zahlreiche Autos finden, die Sie als Youngtimer erwerben können.

Wie Sie sich über den Zustand eines Youngtimers informieren und seinen Wert erhalten können

Eine erste Anknüpfungsstelle, um den Zustand eines Youngtimers feststellen zu können, sind einschlägige Fachmagazine. Hier werden beliebte Modelle vorgestellt, Fahrberichte abgedruckt, Stärken und Schwächen beschrieben. Eine weitere neutrale Informationsquelle stellen die passenden Gebrauchtwagenchecks vom TÜV dar. Sie sollten im Zusammenhang mit Youngtimern bedenken, dass diese hinsichtlich ihres Unterhalts zum Teil recht hoch sind. Einerseits begründet sich der Umstand in der vergleichsweise hohen Besteuerung – nur ein „echter" Oldtimer ab einem Alter von 30 Jahren bekommt das begehrte H-Kennzeichen und die damit verbundene Steuervergünstigung. Zum anderen bringen zahlreiche Youngtimer leistungsstarke Motoren mit, die einen hohen Kraftstoffverbrauch haben. So ist zu überlegen, ob Sie Ihren Youngtimer eventuell mit einem Saisonkennzeichen zulassen und nur in den Sommermonaten fahren. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur die laufenden Kosten, sondern Sie beschützen Ihr Schmuckstück auch vor Salz und Schnee.
Gleichzeitig sollten Sie sich mit dem Thema Rost auseinandersetzen, denn es ist häufig so, dass die Karosserie der Youngtimer noch nicht voll verzinkt oder mit anderen rostschützenden Maßnahmen versehen wurde. Hilfreich ist, wenn Sie sich grundsätzlich mit älteren Fahrzeugmodellen auskennen. Da das jedoch meistens nicht der Fall ist, wäre es vorteilhaft, wenn Sie eine Werkstatt oder einen Kfz-Mechaniker der alten Schule kennen, der sich mit der alten Mechanik, Karosserie und Technik auskennt. Als Faustregel gilt: Wenn Sie einen exotischen, also einen seltenen Youngtimer kaufen wollen, sollten Sie parallel die Verfügbarkeit und die Preise von Ersatzteilen prüfen. Nur so können Sie sich vor unliebsamen, teuren Reparaturkosten schützen.

Der Porsche 944 ist ein großvolumiger Vierzylinder und unter Sammlern begehrt

Zum Zeitpunkt der Produktion war der Porsche 944 ein Auto, das zunächst keinen besonderen Anklang fand, denn zu ähnlich war er zum Porsche 924. Doch der 944er brachte einige Merkmale mit sich, die ihn heute zu einem ausgezeichneten Youngtimer machen. In erster Linie fällt er durch seine sichere Straßenlage und das satte Motorengeräusch auf. Seine Optik muss man mögen, doch das gilt wohl für jedes Sammlerstück. Der Porsche kennt im Gegensatz zu vielen anderen Youngtimern keine Probleme mit Rost. Auch bleiben die üblichen Mängel aus, die Sportwagen zu Eigen sind. Eher zu finden beim Porsche 944 sind defekte Achsaufhängungen und Mängel bei der transaxialen Kraftübertragung. Wenn Sie im Zuge eines Ankaufs bei eBay diese beiden speziellen Punkte im Auge behalten, kann sich die Investition durchaus lohnen, zumal der 944er es auch heute noch mit aktuellen Sportwagen aufnehmen kann. Der Porsche lässt sich gut fahren, besonders auf kurvigen Landstraßen macht das Fahren Spaß.

Die Lebensdauer eines Motors dieses Modells liegt bei rund 250.000 km, was für einen Sportwagen vergleichsweise viel ist. Vorsorge sollten Sie bei einem Porsche 944 hinsichtlich des Öls treffen. Er braucht viel davon und bevorzugt gute Qualität. Wenn Sie an dieser Stelle sparen, tun Sie sich langfristig keinen Gefallen. Bei der Anschaffung heißt das auch: Es ist empfehlenswert, den Ölstand eines Porsche 944 auf Verschlammung zu prüfen, insbesondere wenn kein Scheckheft mit nachprüfbaren Wartungsintervallen vorliegt. Planen Sie eine Probefahrt, kalkulieren Sie möglichst einen Besuch in der Werkstatt Ihres Vertrauens ein. Dort sollte das Auto auf die tragende Konstruktion hin geprüft werden. Diese sollte nicht verzogen sein oder gar Risse oder andere Schwachstellen aufweisen. Empfehlenswert ist auch die Kontrolle der Kombination von Felgen und Reifen im Abgleich mit den Eintragungen in den Papieren. Erfahrungsgemäß sind bei gut einem Drittel der Youngtimer nicht zugelassene Reifen oder Felgen eines anderen Porschemodells oder keine originale Produkte aus dem Zubehörhandel montiert. Haben Sie allerdings einen Porsche 944 gefunden, der in einem akzeptablen Zustand ist, können Sie davon ausgehen, dass das Auto bei guter Pflege sehr lange hält und Jahr für Jahr im Wert steigt.

Der Mercedes S-Klasse W126 ist das ultimative Modell für viele Liebhaber

Die S-Klasse des von 1979 bis 1991 gebauten Mercedes, der intern im Hause Mercedes als W126 bezeichnet wird, ist für viele der Inbegriff des deutschen Automobils. Der W126 löste den W116 ab, der als erstes Modell seiner Baureihe eine doppelte, verchromte Stoßstange aufwies. Der Mercedes S W126 ist klassisch-elegant im Design, außen wie innen. Deshalb ist er auch heute noch ein Auto, das ein edles, dezentes Erscheinungsbild auf unseren Straßen abgibt. Die luxuriösen Eigenschaften des Autos lassen sich nach wie vor in vielen Details des Fahrzeugs ablesen. Das macht ihn zu einem der Top-Youngtimer, was nach Meinung einschlägiger Fachmagazine von seinem Nachfolger, dem Mercedes W140, nicht zu behaupten ist. Dieser verfügte rein optisch nicht über den typischen Charme des W126, sondern fällt eher unangenehm durch sein überladenes Design auf. Zu protzig, zu auffällig – so urteilten viele damals und tun es auch heute noch. Aus diesem Grund behielten viele Besitzer ihren W126 und pflegten ihn aufmerksam. Das ist ein Hauptgrund, warum es ihn in guter Auswahl und verschiedenen Preislagen auch heute noch bei eBay zu kaufen gibt, und das manchmal sogar noch aus erster Hand.

Die Anschaffung eines Mercedes W126 ist günstig, die laufenden Kosten sind es nicht

In der Anschaffung sind die Autos dann auch verhältnismäßig günstig – in Kennerkreisen werden Preise um die 1.500€ genannt – und das, obwohl es sich um eine Limousine der Oberklasse handelt. Allerdings sollten Sie wissen, dass die Reparaturkosten bei einem Mercedes W126 leicht ein Vielfaches der Anschaffungskosten ausmachen können. Die meisten Modelle zeigen nur wenige Rostspuren, was in erster Linie auf die gute Pflege zurückzuführen ist. Die Autos wurden oft als Firmenwagen eingesetzt, standen überwiegend in privaten Garagen oder firmeneigenen Tiefgaragen. Vor diesem Hintergrund begründet sich auch die Tatsache, dass viele dieser Fahrzeuge scheckheftgepflegt sind. Sollten Sie auf ein Exemplar ohne Scheckheft treffen, ist das ein Grund, genauer nachzufragen. Und wenn es keine nachweislichen Reparaturrechnungen gibt, ist tatsächlich Vorsicht geboten. Das gilt natürlich nicht nur für den Mercedes W126, sondern auch für andere Youngtimer. Im Falle des Mercedes könnte ein manipulierter Kilometerstand dahinterstecken oder aber ein nachlässiger Besitzer, der sich nicht um die erforderliche Wartung und Pflege gekümmert hat.

Falls Sie ein Auto näher in Betracht ziehen und feststellen, dass es in zweiter Hand kurzzeitig in Belgien oder den Niederlanden, und danach wieder in Deutschland war, dann ist das ein recht sicheres Zeichen dafür, dass im Ausland Unfälle mit preisgünstigen Techniken repariert wurden, die bereits in den 50er Jahren in Deutschland verboten waren. Ein Beispiel: Ein Auto mit Frontalschaden wurde mittig auseinandergenommen und der hintere Teil an die vordere, funktionsfähige Hälfte eines anderen Autos geschweißt. Deshalb ist es absolut empfehlenswert, einen Youngtimer auf die Hebebühne zu stellen und von einem Fachmann intensiv prüfen zu lassen. Falls ein Mercedes W126 der Youngtimer Ihrer Träume ist, sollten Sie in jedem Fall Ihre finanzielle Situation prüfen, da Versicherungs- und Wartungskosten unangenehm hoch zu Buche schlagen.

Der VW Golf I ist überschaubar, zuverlässig und solide konstruiert

Eine große Heckklappe hat er, einen quer eingebauten Motor und einen anständig ausgestatteten Innenraum: Der VW Golf I ist selbst mit der kleinsten Motorisierung von 50 PS und einem Motor von 1,1 Litern eine gute Wahl für einen Youngtimer. Wenn eines auf das Kultfahrzeug zutrifft, dann ist es seine Zuverlässigkeit. Ein sicheres Fahrverhalten inklusive, ist der Golf I in großer Zahl auch bei eBay zu finden. Zu Zeiten der Herstellung wurde das Auto gerne von Senioren gefahren, die allerdings ein Automatikgetriebe bevorzugten. Diese Modelle sind auch noch 20 bis 30 Jahre nach ihrer aktiven Zeit gut gepflegt und lohnen näherer Betrachtung. Doch auch der Golf GTI, der ab 1976 bei VW vom Band lief, ist trotz oder gerade wegen seiner auffällig verspielten Ralleystreifen ein begehrtes Sammlerstück. Vom Fahrverhalten ist das Auto am ehesten mit einem Go-Cart vergleichbar, denn der GTI ist mit 700 kg leicht, und das bei einer vergleichsweise starken Motorisierung. Wenn Sie die zeitgenössischen Spoiler von damals mögen, werden Sie sicherlich fündig werden, denn der Golf GTI steht wie kaum ein anderes Fahrzeug für Tuning. Abgesehen von dieser, aus Youngtimer-Sicht, nachteiligen Eigenschaft, sind die nachfolgenden Modelle ab 1980 eine Art Geheimtipp, der sich auch im Jahr 2013 noch nicht abgenutzt hat. Ersatzteile gibt es günstig und in ordentlicher Qualität, sodass Reparaturkosten im Rahmen bleiben. Falls für Sie ein VW Golf infrage kommen sollte, sollten Sie beachten, dass die Modelle, die nach 1980 produziert wurden, eine recht gute Rostbeständigkeit haben. Autos, die vor diesem Zeitpunkt gebaut wurden, haben da schon deutliche Schwächen, und Modelle, die vor 1977 vom Band liefen, sind hinsichtlich des Rostbefalls als sehr gefährdet einzustufen.

Ein VW Golf ist besonders anfällig für Rost am unteren Rand der Windschutzscheibe und auch an der Stelle, wo der manuelle Wagenheber eingehängt wird. Hinzu kommen die Schweller, die allerdings überwiegend bei den Baujahren vor 1977 problematisch sind. Mit Mängeln ist auch an den Achswellen und Manschetten zu rechnen, außerdem sind schadhafte Zylinderkopfdichtungen bei Fahrzeugen mit 50 und 60 PS nicht unüblich. Zur Ehrenrettung des VW Golf sei gesagt, dass die Reparaturkosten trotz allem im Rahmen bleiben – mit einer Ausnahme: Falls Sie die Einspritzanlage an Ihrem GTI-Youngtimer austauschen lassen wollen, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden