Wozu brauche ich eigentlich eine Salatschleuder?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wozu brauche ich eigentlich eine Salatschleuder?

Gerade im Sommer, wenn das Wetter sehr heiß ist und viele Menschen nur wenig Appetit auf schwere Speisen haben, wird viel Salat gegessen. Fast täglich steht dann ein frischer, leckerer Salat auf dem Tisch und alle freuen sich über die knackigen frischen Blätter. Wer Salat zubereitet, muss ihn aber auch waschen, denn zwischen den Blättern verstecken sich häufig noch kleine Steinchen, Erde und auch das ein oder andere kleine Insekt. Die meisten Menschen greifen hier zu einer Schüssel und waschen den Salat darin. Anschließend wird er abgeschüttelt, vielleicht per Hand über dem Waschbecken oder mit einem Spaghettisieb. Dann wird er gleich verarbeitet. Dabei bleibt allerdings oft noch sehr viel Wasser übrig und verwässert die Salatsoße. Eine Alternative zu diesen Methoden ist eine Salatschleuder, die den Salat gründlich trocknet.

Wozu Sie eine Salatschleuder gebrauchen können, wie genau sie funktioniert und welche Arten von Salatschleudern es gibt, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Wozu dient eine Salatschleuder?

Sie haben sicherlich schon einmal von einer Salatschleuder gehört, auch wenn Sie vielleicht noch keine in Aktion gesehen haben. Oder wissen, wie genau sie funktioniert. Der Name ist dennoch eindeutig und der Verwendungszweck leuchtet ein. Allerdings hat jeder schon einmal Salat per Hand ausgeschüttelt, um ihn von überschüssigem Wasser zu befreien und anschließend seinen Salat gemacht. Wozu sollte man also so eine Salatschleuder benötigen? Wer einmal eine Salatschleuder erlebt und anschließend den Salat genossen hat, der wird wissen warum. Wie viel Wasser auch nach dem Abtropfen noch aus einem Salat kommen kann, wenn er in einer Salatschleuder trockengeschüttelt wurde, ist für viele, die es zum ersten Mal sehen, eine große Überraschung. Auch der Salat, den man für gut abgetropft hielt, hatte noch einiges an Wasser zwischen seinen Blättern versteckt – ein halber Becher Wasser ist nicht selten. All dieses Wasser vermischt sich ohne Salatschleuder mit der Salatsoße und verdünnt sie stark. Salatsoße perlt auch an Salatblättern ab, die noch zu feucht sind. Wer schon einmal einen Salat gegessen hat bei dem das nicht passiert ist, weiß den Unterschied zu schätzen – und wird immer wieder zur Salatschleuder greifen.

Eine Salatschleuder dient dazu, den Salat zu trocknen, weil dies verhindert, dass die Salatsoße zu stark verdünnt wird. Das hat auch den positiven Nebeneffekt, dass der Salat nicht so schnell matschig wird und verdirbt.

Wie funktioniert eine Salatschleuder?

Eine Salatschleuder wird nicht umsonst auch als Salatkarussell bezeichnet. Denn das ist das Prinzip, mit dem Salatschleudern funktionieren. Die Salatschleuder besteht meist aus einer Schüssel und einem einsetzbaren Sieb, das mit dem Deckel verbunden ist und durch einen Antriebsmechanismus wie eine Zentrifuge schnell gedreht werden kann. Durch die entstehende Fliehkraft wird das Wasser aus den Salatblättern geschleudert und durch das Sieb in die Schüssel gedrückt. Dort sammelt es sich dann getrennt vom Salat und kann anschließend weggeschüttet werden. Es gibt allerdings auch offene Salatschleudern, bei denen das Wasser direkt nach außen dringen kann. Sie werden bei der Benutzung über das Waschbecken gehalten.

Der Antriebsmechanismus der Salatschleuder

Zur Betätigung der Schleuder an einer Salatschleuder gibt es mehrere Methoden. Alle funktionieren mechanisch, sodass die Salatschleuder nicht zu den elektrischen Haushaltgeräten gehört. Es müssen keine Batterien gekauft, eingesetzt und gewechselt werden und auch kein Steckdosenanschluss wird benötigt. Bei den meisten Modellen befindet sich am Deckel entweder eine Kurbel oder eine Reißleine zum Drehen des Siebes. Je schneller gedreht wird, desto besser läuft das Wasser ab, bei manchen Salaten kann es aber erwünscht sein, dass noch ein wenig mehr Wasser verbleibt. Die meisten Antriebsmechanismen erlauben es daher, schneller oder langsamer zu drehen.

Es gibt zwei hauptsächliche Arten von Antrieben bei Salatschleudern: die Kurbel und die Reißleine. Bei der Kurbel wird mit der Hand eine herausstehende Kurbel gedreht, die sich direkt auf das Sieb überträgt. An der Reißleine (manchmal auch Seilzug genannt), wird einfach immer wieder gezogen, um das Sieb in Betrieb zu halten. Das Seil versteckt sich bei den meisten dieser Salatschleudern in einem kleinen Aufsatz am Rand des Deckels und verfügt über einen Griff. Die Seilzüge sind dabei sehr stabil und belastungsfähig. Bedenken über die Haltbarkeit müssen Sie sich hier nicht machen. Welche Art von Antrieb bevorzugt wird, ist größtenteils Geschmackssache. Die Meinungen zur Schleuderkraft der beiden Antriebe gehen auseinander. Man findet Seilzüge jedoch häufiger an höherpreisigen Salatschleudern und Kurbeln eher an günstigen Modellen.

Neben diesen beiden Arten von Antrieben, gibt es von einzelnen Firmen noch andere Versionen, die sich teils nur mit Knopfdruck und mit einer Hand bedienen lassen oder mit Hebeln oder Pedalen arbeiten. Einige dieser Modelle verfügen auch über einen Stopp-Knopf, der den Abtropfkorb anhält, nachdem das Schleudern fertig ist. Es werden auch teils elektrische Salatschleudern verkauft, die gleichzeitig noch andere Haushaltszwecke erfüllen können und z. B. über integrierte Salatschneider verfügen.

Nicht nur für Salat - andere Verwendungszwecke

Viele Menschen zögern, sich ein Haushaltsgerät zu kaufen, das nur einem einzigen Zweck dient und womöglich zum Staubfänger werden könnte, wenn es doch nicht benutzt wird. Eine Salatschleuder scheint zu dieser Art Haushaltsgerät zu gehören, da sie ja nur Salat schleudert. Oder? Weit gefehlt. Nicht nur Salat schmeckt besser, wenn er in einer Salatschleuder geschleudert wurde.

Eine Salatschleuder kann auch für andere Lebensmittel verwendet werden, die in irgendeiner Art zu feucht sind oder an denen eine Flüssigkeit klebt, die nicht mitgegessen werden soll. Wer z. B. einen Obstkuchen mit Kirschen zubereitet, muss die Kirschen meist mühselig über einem Sieb abtropfen lassen, wenn sie aus einem Glas kommen. Sonst fließt zu viel Flüssigkeit in den Kuchenteig. Das stundenlange Warten auf das Abtropfen kann mit einer Salatschleuder erheblich abgekürzt werden. Den Kirschen selbst schadet das Schleudern darin nicht und der Saft wird in wenigen Sekunden aus den Kirschen herausgeschleudert und kann abgegossen werden. Das funktioniert auch mit anderem festen Obst hervorragend.

Eine weitere Verwendungsmöglichkeit ist zum Schleudern besonders fettiger Speisen. Im eigenen Ofen hergestellte Pommes Frittes sind zwar lecker, aber leider auch sehr fettig. Wer die Pommes nicht zu lange auf einem Küchentuch abtropfen lassen möchte, wo sie auch auskühlen, kann sie schnell eine Runde in der Salatschleuder vom Fett befreien. Auf diese Weise können Sie selbst gemachte Pommes so fettfrei wie möglich genießen. Achten Sie nur anschließend darauf, die Schüssel schnell auszuspülen, damit das gesammelte Fett keine Gelegenheit hat, sich festzusetzen. Auch für Nudeln und Gemüse ist die Salatschleuder geeignet.

Die meisten Salatschleudern eignen sich überdies auch zur Aufbewahrung von Salatköpfen und anderem Gemüse, da sie über einen luftdicht verschließbaren Deckel verfügen. Viele Modelle sind auch optisch so hochwertig, dass der fertige Salat direkt darin serviert werden kann. Es muss nur das Sieb entfernt werden.

Kunststoff oder Edelstahl – das Material

Salatschleudern sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die meisten bestehen aus Kunststoff, mit durchsichtigen Schüsseln und farbigen Deckeln und Sieben. So kann man den Salat beim Schleudern beobachten und einschätzen, wie viel Wasser sich noch darin befindet. Einige Modelle sind allerdings auch bei den Kunststoffsorten nicht durchsichtig. Achten Sie beim Kauf von Salatschleudern aus Kunststoff darauf, dass diese lebensmittelecht sind. Ebenfalls verbreitet, aber meist auch höherpreisig sind Salatschleudern aus Edelstahl. Diese Modelle verfügen zumeist über komplette aus Edelstahl bestehende Schüsseln, Siebe und Deckel. Bei manchen bestehen aber teils auch die Siebe oder Deckel aus Kunststoff. Eine praktische Möglichkeit für Rutschfestigkeit zu sorgen, haben fast alle Salatschleudern: einen Silikonring am Boden. Wer rutschige Arbeitsoberflächen hat, sollte beim Kauf auf das Vorhandensein eines solchen Rings achten. Wichtig für einen guten Halt sind auch einrastbare Deckel. So kann bei der Bedienung nicht versehentlich etwas rutschen und der Salat herausspritzen. Bei vielen Salatschleudern gibt es zudem zwei Deckel. Einen für das Salatschleudern mit eingesetztem Korb und einen zweiten zum normalen Verschließen ohne Korb, wenn ein Salat darin frisch gehalten werden soll.

Größe und Reinigung der Salatschleuder

Salatschleudern sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. So können Sie je nach Haushaltsgröße eine Passende auswählen. Größenangaben werden nicht immer auf dieselbe Art gemacht. Häufig findet man Angaben zum Durchmesser wie bei Backformen. Übliche Größen sind 24 bis 28 cm. Das berücksichtigt aber noch nicht die Tiefe der Salatschleuder, die durchaus variieren kann. Deshalb werden von Herstellern oft auch Größenangaben in Litern gemacht. Die Größen bewegen sich hier zwischen 3,25 Liter Fassungsvermögen und 5 Liter Fassungsvermögen. Manche Hersteller machen auch beide Angaben auf einmal. So können Sie am besten abschätzen, ob die Größe für Ihren Haushalt geeignet ist oder nicht.

Auch auf die Reinigungsmöglichkeiten sollte man beim Kauf achten. Viele Salatschleudern sind spülmaschinengeeignet. Dies ist die einfachste Art der Reinigung, vor allem für den Deckel und das Sieb, in denen sich Salatreste verfangen können. Eine Handwäsche kann sonst langwierig sein.

Hersteller, Marken und mehr

Salatschleudern sind ein beliebtes Küchengerät, das auch von Profis verwendet wird. Das Angebot ist daher recht groß und Salatschleudern sind in den unterschiedlichsten Ausführungen von vielen bekannten Herstellern käuflich. Dazu gehören u.a.:

Einige Hersteller haben sich ihre ganz eigenen Antriebssysteme ausgedacht und verwenden weder Kurbel noch Seilzug für ihre Salatschleudern. Schauen Sie sich im Angebot um und entscheiden Sie sich für Ihr Lieblingsgerät. Die Salatschleuder und viele weitere Produkte von Tupperware finden Sie bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden