Worauf sollten Sie beim Fahrradkauf, außer der Zoll-Größe, achten?

eBay
Von Veröffentlicht von

Worauf sollten Sie beim Fahrradkauf, außer der Zoll-Größe, achten?

Die Anforderungen an ein Fahrrad unterscheiden sich je nach Fahrstil deutlich. So gibt es gemütliche Tourenräder, robuste Mountainbikes und sportliche Rennräder. Die Auswahl ist groß, vielseitig und insbesondere für Laien verwirrend. Erfahren Sie deshalb hier, worauf Sie beim Fahrradkauf achten sollten und welche Maße bei der Wahl des richtigen Fahrrads wichtig sind.

 

Der richtige Fahrradtyp für Ihren persönlichen Fahrstil

Der Fahrradtyp unterscheidet sich hinsichtlich des gewünschten Fahrverhaltens und des Untergrunds. So ist man mit einem Rennrad und mit manchen Cityrädern im Gelände sehr schlecht unterwegs. Weder die Rahmengeometrie noch die Bereifung sind hierfür gedacht. Grob einteilen lassen sich Fahrräder in folgende Typen:

  • City- und Trekkingräder
  • Mountainbikes
  • Rennräder

Dabei gibt es diverse Mischformen wie die immer beliebteren Crossbikes, die eine Mischung aus Mountainbike und Rennrad sind. Wenn Sie ein Fahrrad für den täglichen Weg zur Arbeit, für Besorgungen und für gemütliche und teils lange Strecken suchen, dann ist ein City- oder Trekkingrad wahrscheinlich die beste Wahl für Sie. Mit diesen Fahrrädern können Sie, je nach Bereifung, auch auf unbefestigten Wegen fahren und legen gemütlich auch weite Strecken zurück. Für sportliche Fahrten auf Asphalt eignen sich Rennräder und Crossbikes, wobei Crossbikes auch leicht geländetauglich sind. Mountainbikes sind hingegen schlecht für befestigte Asphaltwege und Straßen geeignet, schlagen sich auf Waldwegen aber besonders gut.

 

Die richtige Rahmenhöhe und -geometrie

Das wichtigste Maß an einem Fahrrad ist die Rahmengröße. So muss die Höhe des Rahmens mit der Schritthöhe übereinstimmen. Die Schritthöhe wiederum ist der Abstand zwischen dem Schritt und dem Fußboden. Je nach Fahrradtyp gibt es andere Empfehlungen hinsichtlich der Rahmengröße. Diese können Sie speziellen Tabellen entnehmen, die die verschiedenen Schritthöhen der jeweils passenden Rahmenhöhe zuordnen. Generell gilt, dass kleine Rahmen stabiler, steifer und sportlicher sind als große Rahmen. Daher kommen sie hauptsächlich in Mountainbikes zum Einsatz. Ein Trekkingrad für lange Strecken hat hingegen einen vergleichsweise großen Rahmen, da dieser laufruhig und gemütlich ist.

 

Die passende Laufradgröße und Bereifung für Ihr Fahrrad

Einen Zusammenhang zwischen der Rahmengröße und der Größe der Laufräder gibt es nicht. Die richtige Laufradgröße ist daher nicht von Ihrer Körpergröße abhängig, sondern davon, wie Ihr Fahrrad fahren soll. Denn mit großen Laufrädern sind Sie schneller unterwegs und überwinden auch lange Strecken gemütlich. Aus diesem Grund sollten Sie bei Trekking-, City-, Cross- und Rennrädern immer zu Laufrädern mit 28 Zoll greifen. Dies gilt sowohl für Damen- als auch für Herrenräder. Unterhalb einer gewissen Rahmengröße passen 28-Zoll-Räder allerdings nicht mehr, sodass die Hersteller die kleineren 26-Zoll-Räder verbauen. Diese kommen allerdings auch bei großen Mountainbikes zum Einsatz, da sie stabiler sind und damit eine hohe Sicherheit im Gelände bieten. Kinderfahrräder haben Laufräder mit einer Größe zwischen 12 und 20 Zoll. Bei der Bereifung gilt die einfache Regel: Je breiter und profilierter ein Reifen ist, desto mehr Halt bietet er auf rutschigen Wegen. Ein dünner Reifen hat hingegen weniger Reibung und ist daher schneller. Allerdings geraten Sie hiermit schnell zum Beispiel in die Schienen von Straßenbahnen, was böse Stürze zur Folge haben kann.

Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü