Worauf Sie beim Kauf von Piercingwerkzeug und -zubehör achten sollten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Worauf Sie beim Kauf von Piercingwerkzeug und -zubehör unbedingt achten müssen

Piercings sind moderner Körperschmuck aus uralten Traditionen

Das Piercing als Körperschmuck ist eine inzwischen etablierte Verzierung der Haut. Was früher in den modernen Industrienationen lediglich mit Ohrringen oder Ohrsteckern begann, hat sich im Laufe der Zeit über den kompletten menschlichen Körper ausgedehnt. Selbst für den Intimbereich von Frauen und von Männern gibt es inzwischen eine schier unermessliche Fülle an verschiedenen Variationen von Piercingschmuck. In vielen Kulturen haben Piercings dagegen schon eine sehr alte Tradition und hängen zumeist mit religiösen Hintergründen, Statussymbolen oder Reifeprozessen zusammen. Manche Volksstämme nutzten diese Art des Schmucks, um sich von den anderen Stämmen abzugrenzen, also um die Zugehörigkeit zu ihrem eigenen Stamm oder gar kriegerische Absichten zu symbolisieren. Natürlich stand die Zierde des eigenen Körpers als solche dabei ganz und gar nicht im Hintergrund. Oftmals waren diese Symbole von außerordentlicher Schönheit und sehr reich an Verzierungen.

In der heutigen Zeit ist die große Menge an sehr unterschiedlichen Piercings kaum noch zu ermessen. Sie werden in allen erdenklichen Farben, Formen und mit wunderschönen Ornamenten angeboten. Bei eBay finden Sie eine fast unerschöpfliche Auswahl an Piercings vor. Diese Vielfalt erlaubt es Ihnen, genau jenes Piercing zu finden, das Ihnen gerade als Ihr persönliches Schmuckstück vorschwebt.  

Piercingwerkzeug gehört ausschließlich in erfahrene Hände

Bei Piercings handelt es sich um eine besondere Art von Körperschmuck, die sich von anderen Alternativen des Schmucks abgrenzt. Konventioneller Schmuck wie Halsketten, Armbänder, Ringe oder Armbanduhren lässt sich ohne großen Aufwand anlegen. Ohne Eingriff in die Haut oder bestimmte Teile des Körpers werden diese Schmuckstücke einfach am Hals, an den Fingern oder den Handgelenken angebracht. Sie können auch jederzeit wieder entfernt werden, ohne dass sie störende Rückstände oder hässliche Narben hinterlassen. Piercings dagegen werden grundsätzlich, solange es sich nicht um Fake-Piercings handelt, durch körperliche Verletzungen angebracht. Der Körper wird dauerhaft verändert, indem für den angestrebten Schmuck die Haut oder sogar das unter ihr liegende Knorpel- oder Fettgewebe durchstochen wird, was nicht mehr rückgängig zu machen ist. Derlei Verletzungen sind natürlich grundsätzlich auch mit zum Teil sehr großen Risiken verbunden. Insbesondere gilt das, wenn man die Arbeit von einem Laien durchführen lässt oder sich sogar selbst daran versuchen möchte, sich ein Piercing zu stechen.

Gefahren und Folgen bei unprofessionell durchgeführtem Piercing

Alles, was mit gezielten Verletzungen am menschlichen Körper verbunden ist, ist sehr gefährlich. Derlei Eingriffe sollten niemals von jemandem vorgenommen werden, der in solchen Belangen unerfahren ist. Die Folgen einer Piercing-Prozedur durch Unerfahrenheit können gravierend sein und von eher harmlosen Entzündungen bis zum versehentlichen Durchstechen von Nervensträngen reichen. Neben dem schiefen Stechen des Kanals und schlimmen Infektionen kann man sich durch solch einen Fehlstich auch Taubheitsgefühle bis hin zu Lähmungen zuziehen. Auch das Stechen mit irgendeiner herkömmlichen Nadel sollte unbedingt unterlassen werden. Hierfür gibt es professionelles Werkzeug. Und professionelles Werkzeug gehört in die Hände von professionell geschulten und erfahrenen Mitarbeitern eines entsprechenden Studios. Ganz besonders im medizinischen Bereich, wozu man das Stechen von Piercings zählen muss, ist extreme Sorgfalt von großer Wichtigkeit.  

Entscheiden Sie sich im Vorfeld für das richtige Piercingzubehör

Um für das Stechen von Piercings die richtigen Vorbereitungen zu treffen, benötigen Sie auch das notwendige Zubehör. Bevor Sie sich an die Auswahl und den Kauf Ihres Piercingwerkzeugs machen, sollten Sie sich auf jeden Fall mit entsprechenden Materialien ausstatten. Für eine möglichst sterile Umgebung rund um Ihre Arbeit ist die perfekte Vorsorge unabdingbar. Bedenken Sie, dass Sie in allen Belangen umfassend ausgerüstet sein sollten. So müssen Sie nicht der möglichen Versuchung widerstehen, in einer etwaigen Ausnahmesituation zu unkonventionellen Materialien zu greifen. Um die Prozesse des Piercings nicht unnötig unterbrechen zu müssen, sollte Ihnen alles Notwendige jederzeit zur Verfügung stehen und immer an seinem Platz liegen. Es gibt für jeden Arbeitsschritt das passende, speziell für diesen Vorgang konstruierte Werkzeug. Das perfekte Piercingwerkzeug und -zubehör trägt von vornherein zu einem möglichst reibungslosen Ablauf des Piercens bei.  

Sorgen Sie vor - arbeiten Sie nur mit sterilem Piercingwerkzeug

Sind Sie ein professioneller Mitarbeiter oder Besitzer eines Piercingstudios, werden Sie wissen, wie enorm wichtig das Arbeiten mit sterilem Piercingwerkzeug ist. Es kann natürlich auch sein, dass Sie nicht professionell im Bereich des Piercens ausgebildet sind und sich dennoch dazu entscheiden, sich selbst ein Piercing zu setzen. Aufgrund der möglichen Gefahren sei Ihnen im Vorfeld ganz besonders nahegelegt, dass Sie wenn möglich nur mit sterilem Material agieren. Verunreinigungen am Werkzeug können zu Entzündungen und mitunter auch zu schweren Infektionen führen. Sorgen Sie also vor, indem Sie sich schon vor Beginn Ihres Projektes das notwendige Zubehör zulegen, mit dem Sie eine saubere und möglichst sterile Arbeit gewährleisten können.

Arbeiten mit Einweghandschuhen

Das beginnt schon bei den Einweghandschuhen. Mit solchen Handschuhen vermeiden Sie es, durch möglicherweise verunreinigte Hände Infektionen bei der Person zu verursachen, die sich Ihnen zum Stechen eines Piercings anvertraut. Hierfür eignen sich besonders Nitrilhandschuhe, die Ihre Tastempfindlichkeit so gut wie gar nicht einschränken. Die Handschuhe sollten angeraut sein, damit sie guten Halt bieten und auch bei Nässe rutschfest bleiben. Handschuhe dieser Art sind für gewöhnlich sehr reiß- und stichfest und sorgen somit auch für Ihre eigene Sicherheit. Geben Sie sich nicht mit den nächstbesten Handschuhen zufrieden. Wählen Sie die Handschuhe wie auch jedes andere Piercingwerkzeug oder -zubehör mit Bedacht. Schließlich müssen Sie unter Umständen sehr viel und auch filigran mit ihnen arbeiten.

Die richtigen Reinigungsgeräte

Auch das Zubehör sollte stets absolut sauber sein. Zum intensiven Reinigen Ihrer Piercingwerkzeuge bieten sich beispielsweise effiziente Reinigungsgeräte an. Solche technischen Hilfsmittel arbeiten in der Regel mit Ultraschall. Alles, was Sie für einen reibungslosen und vor allem sauberen Ablauf des Piercens benötigen, finden Sie auch in hervorragender Qualität bei eBay. Dabei lässt Ihnen insbesondere die sehr große Auswahl an vielen verschiedenen Produkten und von unterschiedlichen Anbietern sehr viel Spielraum. So können Sie sich ohne große Umwege für das ideale Produkt entscheiden, das genau Ihren Vorstellungen entspricht und möglichst viel Sicherheit bietet.  

Wählen Sie für jeden Arbeitsschritt das passende Piercingwerkzeug

Als erfahrener Piercer respektive erfahrene Piercerin wird Ihnen bewusst sein, welches Piercingwerkzeug Sie für den jeweiligen Arbeitsschritt benötigen. Sind Sie sich jedoch unsicher, informieren Sie sich im Vorfeld möglichst genau über jeden Schritt und das dazu passende Piercingwerkzeug und -zubehör. Beim Vorgang des Piercings darf absolut nichts dem Zufall überlassen werden.

Piercingzangen

Wünscht der Kunde oder die Kundin zum Beispiel ein Piercing in der Zunge, braucht man nicht mit einem Tuch zu hantieren, um die Zunge festzuhalten. Hierfür gibt es spezielle Piercingzangen in Form einer Schere mit zwei Halteplättchen an den Enden. Mithilfe dieser Halteplättchen können Sie die Zunge ohne großen Aufwand und präzise in der notwendigen Position halten. Aufgrund der geringen Auflagefläche der Piercingzange im Vergleich zu einem mit der Hand gehaltenen Tuch haben Sie durch die Zange auch sehr viel mehr Freiraum. Dadurch können Sie ungehindert Ihrer Arbeit nachgehen. Davon abgesehen halten Sie die Zunge mit der Zange auch sehr viel sicherer und laufen nicht Gefahr, beim Stechen des Lochs Fasern des Tuches mit in die frische Wunde zu befördern. Letztendlich kann solch ein unerwünschter Vorfall eine gefährliche Infektion verursachen.

Zangen und Pinzetten

Weitere Werkzeuge sind Zangen, mit denen Sie die filigrane Feinarbeit verrichten können. Auch spezielle Pinzetten, die mit Kugeln anstatt mit Spitzen versehen wurden, sind nützliche und wichtige Instrumente beim Piercen. Durch die Kugeln wird das Material des Piercings beziehungsweise das Schmuckstück an sich nicht so leicht beschädigt. Bei normalen Pinzetten würde diese Gefahr schon eher bestehen.

Stechwerkzeuge und Kugelhalter

Zum Durchstechen des Lochs sollten Sie ebenfalls auf jeden Fall eigens dafür hergestelltes Piercingwerkzeug verwenden. Es gibt zangenähnliche Konstruktionen, mit denen Sie zum Beispiel ein Ohrloch eher knipsen, anstatt es zu stechen. Sie sind in der Handhabung sehr vorteilhaft, allerdings nicht bei jedem Projekt anwendbar. Zum Erstellen der Löcher kommen insbesondere spezielle Piercingnadeln zum Einsatz.

Für welche Stechwerkzeuge Sie sich auch entscheiden werden, sie müssen auf jeden Fall absolut steril sein, um Infektionen zu vermeiden. Achten Sie daher auch vor dem Kauf unbedingt darauf, dass die Piercingnadeln beziehungsweise -kanülen steril verpackt sind. So, wie Sie es auch von Kanülen aus dem medizinischen Bereich kennen. Genau genommen handelt es sich dabei auch um Materialien aus dem medizinischen Bereich. Kaufen Sie niemals lose Kanülen und keinesfalls gebrauchte. Achten Sie außerdem auch auf die Größe der Nadel und ob sie für Ihr Vorhaben geeignet ist.

Um die kleinen Kugeln von manchen Piercings in Position zu halten, bieten sich spezielle Kugelhalter an. Diese nützlichen Hilfsmittel gibt es unter anderem neben einer Art Greifer auch in Zangen- bzw. Scherenform.  

Auch das Material der Piercingwerkzeuge und des Zubehörs ist bedeutend

Kaufen Sie sich keine Plastikzangen oder Utensilien aus ähnlich minderwertiger Verarbeitung. Nur die beste Qualität darf in den Bereich des Piercens Zugang haben. Das Material des Piercingzubehörs und der Werkzeuge sollte daher äußerst stabil sein. Geht Ihnen eine Zange bei der Arbeit zwischen den Händen kaputt, kann dies bei der zu behandelnden Person und auch bei Ihnen zu schlimmen Verletzungen führen. Achten Sie also schon vor dem Kauf bei der Wahl Ihrer Instrumente darauf, dass es sich um möglichst hochwertiges Material handelt.
Medizinischer Stahl ist in dieser Hinsicht sicherlich die beste Wahl. Im Übrigen wird auch der Schmuck an sich aus verschiedenen Materialien hergestellt. So etwa aus medizinischem Stahl, aus Edelstahl, aus Titan und vielen weiteren Materialien. Insbesondere bei Allergikern sollte aber darauf geachtet werden, dass nur Schmuck aus verträglichem Material benutzt wird. Ob es für Allergiker überhaupt infrage kommt, ein Piercing zu stechen, sollte ohnehin generell im Vorfeld abgeklärt werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden