Worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Lupenleuchte kaufen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie eine Lupenleuchte kaufen

Mit Lupenleuchten erleichtern Sie sich knifflige Arbeiten, die einen genauen Blick auch auf kleinste Details erfordern, beispielsweise beim Basteln oder dem Modellbau. Auch für Menschen mit einer leichten Sehschwäche kann eine solche Leuchte beim Lesen von Zeitschriften, Zeitungen, Dokumenten oder Büchern hilfreich sein. Die Lampe sorgt für ausreichende Beleuchtung und vergrößert Schrift oder Objekte. Während Lupenlampen in der Feinmechanik und Optik sowie im Kosmetik- und Gesundheitsbereich schon lange eingesetzt werden, halten sie erst allmählich auch Einzug in das Heimbüro oder den Bastelkeller. Wenn Sie eine Lupenleuchte kaufen möchten, sollten Sie sich jedoch überlegen, für welchen Zweck Sie diese benötigen, um die passende Lampe auszuwählen.

 

Achten Sie auf die Vergrößerungsleistung – die Dioptrien entscheiden

Die Vergrößerungsleistung einer Lupe wird in Dioptrien angegeben. Lupenleuchten werden meistens mit 3, 5 oder 8 Dioptrien angeboten. 3 Dioptrien vergrößern ein Objekt um 175 Prozent, 5 Dioptrien um 225 Prozent, und 8 Dioptrien sorgen für eine Vergrößerung um 275 Prozent. Je nach Verwendungszweck müssen Sie entscheiden, wie stark die Vergrößerungsleistung für Ihr Vorhaben sein soll. Nicht immer ist eine zu starke Vergrößerung von Vorteil. Eine Lupenleuchte mit 8 Dioptrien benötigen Sie nur, wenn Sie allerkleinste Teile, beispielsweise in einem Uhrwerk vergrößern möchten oder einen weiten Arbeitsabstand bevorzugen.

 

Wählen Sie die Lampe mit dem für Sie passenden Leuchtmittel aus

Im Handel sind Lupenleuchten mit Leuchtröhren oder LEDs erhältlich. Das Licht von Röhren ist bei manchen Modellen heller als das von LEDs. Jedoch verbrauchen Röhren mehr Energie und sind meist schwer zu entsorgen. LEDs können den Stromverbrauch bis zu 75 Prozent reduzieren und haben eine höhere Lebenserwartung als Leuchtröhren. Zudem sind sie sehr leicht, wodurch auch das Gewicht der Lupenleuchte sinkt.

 

Informieren Sie sich über die Farbtemperatur

Lupenleuchten werden mit verschiedenen Farbtemperaturen angeboten. Die Farbtemperatur wird in Kelvin angezeigt und liegt in der Regel zwischen 4.000 bis 6.400 Kelvin. Die Farbtemperatur 4.000 Kelvin kennzeichnet das Licht einer neutralweißen Leuchtstofflampe. Eine Farbtemperatur von 5.000 bis 7.500 Kelvin entspricht dem Spektrum des Tageslichts von der Morgen- und Abendsonne bis zum bedeckten Himmel. Je nachdem, welche Arbeiten Sie zu erledigen haben, kann die Farbtemperatur für die beste Beleuchtung ausschlaggebend sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden