eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Worauf Frauen beim Jeanskauf achten sollten

eBay
Von Veröffentlicht von
Worauf Frauen beim Jeanskauf achten sollten
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 3 Leserwertungen
Worauf Frauen beim Jeanskauf achten sollten

Die richtige Jeans zu kaufen, ist gar nicht so einfach. Gibt es doch von diesem Klassiker unter den Hosen unzählige Variationen, von denen jede einzelne ihre Vorzüge hat. Doch welche Jeans ist die Richtige? Dieser Ratgeber hilft dabei, die optimale Jeans zu finden.

Jeansgröße berechnen

Zwei Dinge sind zunächst wichtig, damit die Jeans nach dem Kauf richtig passen: Bundumfang und Schrittlänge. Um die Jeansgröße zu ermitteln, muss also erst einmal gemessen werden. Jeans werden immer in Inch-Maßen angegeben. Das ist eine amerikanische Maßeinheit, die der deutschen Maßeinheit Zoll entspricht. Ein Inch sind 2,54 cm.

Richtig messen

Um den Bundumfang herauszufinden, wird der Taillenumfang gemessen. Am besten eignet sich dazu ein flexibles Maßband. Die benötigte Beinlänge ergibt sich aus der Schrittlänge vom Beinansatz innen bis zum Fußende.

Umrechnungsfaktor: 1 Inch = 2,54 cm

W = Weite - entspricht dem Bund- bzw. Taillenmaß

L = Länge - entspricht der inneren Schrittlänge

Die gemessenen Werte werden jeweils durch 2,54 geteilt.

Beispiel:

Bundweite: 73 cm : 2,54 = 28,7 = Die Weite beträgt 29 Inch.

Beinlänge: 82 cm : 2,54 = 32,3 = Die Länge beträgt Länge 32 Inch.

Die richtige Jeansgröße zum Bestellen wäre: W29 / L32

Orientieren kann man auch an der Größentabelle von eBay

Tipp: Wer bereits eine optimal passende Jeans im Kleiderschrank hat, kann auch diese ausmessen. Hierzu wird der Hosenbund von links nach rechts gemessen und der gemessene Wert verdoppelt.

Die richtige Länge bei Jeans

Eine goldene Regel lautet: Jeans sollten nie zu kurz gekauft werden. Wird die Jeans ohne Schuhe anprobiert, sollte sie so lang sein, dass man quasi auf den Saum tritt. Bei der Anprobe mit Schuhen muss die Jeans vorne in jedem Fall auf dem Schuh aufliegen. Nach dem Waschen zieht sich eine Jeans meist noch etwas zusammen, auch die Falten in den Kniekehlen und die Sitzfalten „kosten“ einige Millimeter.

Hinweis: Auch wenn die Jeans anfangs zu lang erscheint: Die nächst kürzere Größe ist immer zwei Inch kleiner. Was sich zunächst nicht viel anhört, ist nach der Umrechnung in die deutsche Maßeinheit jedoch sehr viel kürzer – genau 5,08 Zentimeter.

Welcher Stil zu welchem Figurtyp

Boot-Cut

Die Boot-Cut ist an Bund und Oberschenkeln schmal gehalten und am Bein ausgestellt. Diese Jeansform eignet sich optimal, wenn man die Jeans über den Stiefeln tragen möchte.

Gerades Bein (Straight Leg)

Diese Jeans sind als klassische Jeansform bekannt. Die Form ist weder eng noch weit, sondern mit geradem Bein geschnitten.

Röhrenjeans (Skinny)

Die Röhrenjeans ist auch als Stiefel-Jeans bekannt, weil sie sich perfekt dazu eignet, die Stiefel über den Hosen zu tragen. Sie sitzt sehr eng und zeichnet die Proportionen genau nach. Häufig enthält diese Jeansform einen Stretchanteil, damit sie noch knackiger sitzt.

Boyfriend Cut

Die Boyfriend Jeans hat ihren Namen der bequemen Form zu verdanken. Wenn man es genau nimmt, sieht diese Hose aus, als wenn sie dem Partner gehört, eben dem Boyfriend. Diese Jeans sitzt locker-lässig und ist total bequem. Die Boyfriend Jeans fällt durch ihren legeren Hüftsitz und die weit geschnittene Form auf.

5-Pocket-Style, Regular Jeans

Die 5-Pocket-Jeans ist eher eine sportliche Jeans. Sie hat fünf Taschen, daher der Name. Vorne besitzt sie zwei Eingrifftaschen, hinten zwei Taschen auf dem Po und noch eine kleine Tasche vorn, die sogenannte Münztasche.

Karottenform

Die Karotte gehört zu den bequemen Jeans, die recht lässig geschnitten sind. Bei der Karottenform werden die Beine nach unten schmaler.

Loose Fit

Diese Jeansform zeichnet sich durch ihren legeren Schnitt aus und ist deshalb angenehm zu tragen. Sie ist auch für Frauen mit Kurven empfehlenswert.

Schlaghose

Auch bei Jeans darf diese Hosenform nicht fehlen. Bekannt sind die Schlaghosen vor allem aus der Hippizeit, erleben aber immer wieder ein Comeback. Oben verlaufen sie recht schmal, ab dem Knie ist das Bein weit ausgestellt.

Welche Jeansform für welche Frau?

Die Angebotspalette bei Jeans ist fast unüberschaubar. Von der klassischen Jeans über die Röhrenjeans bis hin zur Boyfriend Jeans reicht das Angebot. Doch welche Jeans passt zu welcher Figur? Ein paar kleine modische Regeln gibt es hier schon, auch wenn letztendlich natürlich der eigene Geschmack zählt. Die Hauptsache beim Jeanskauf ist immer, dass man sich selbst in der Hose rundum wohlfühlt.

Jeans für kleine Frauen

Hier passen am besten gerade geschnittene Jeans mit einer normalen Leibhöhe. Diese strecken und die Figur wirkt optisch größer.

Jeans für mehr Figur

Bei einer kurvigen Figur sind bequeme weite Formen vorteilhaft. Gerade geschnittene Jeans sehen hier immer gut aus.

Jeans für große Frauen

Große Frauen, die noch dazu sehr schlank sind, sollten möglichst keine Röhrenjeans tragen. Dadurch erscheint die Figur noch schmaler. Besser sind Hüftjeans mit Bootleg oder die ausgestellten Bell Bottom Jeans. Was sonst kaum eine Frau tragen kann, sieht bei dieser Größe richtig gut aus.

Jeans für sportliche Frauen

Sportliche Frauen mögen es gerne bequem und lässig. Einengende Kleidung ist für sie ein No-Go. Gut geeignet ist hier die modische Boyfriendform, auch Worker werden von sportlichen Frauen gerne getragen.

Jeans für kurvige Frauen

Kleinere Problemzonen werden mit einem hohen Bund optimal verdeckt. Hüfthosen sind hier nicht sehr vorteilhaft, weil das ein oder andere Röllchen hier optisch störend wirken könnte. Bei einer höheren Leibhöhe werden eventuelle Pölsterchen verdeckt und die Figur ins rechte Licht gerückt.

Jeans für zierliche Frauen

Hier sind enge Röhrenjeans angesagt. Für den knabenhaften oder zierlichen Typ sind diese Jeansmodelle bestens geeignet. Betont werden kann das Ganze noch durch einen tollen Gürtel.

Schokoladenseite zeigen, Problemzonen verdecken

Welcher Figurtyp mit welchen Mitteln das Beste aus sich herausholen kann:

Breite Schultern und ein kräftiger Oberkörper

Oftmals hat dieser Figurtyp schmale Beine. Um diese noch mehr zu betonen, sind Röhrenjeans optimal. Kombiniert mit einer langen Bluse sieht das Ganze schick und modisch aus. Auch Boot-Cuts oder Boyfriend-Hosen kommen hier infrage.

Kräftige Oberschenkel, breite Hüften und schmaler Oberkörper

Die Jeans sollte an den Oberschenkeln locker sitzen, der Bund niedrig sein. Enge Röhrenjeans oder Stretchjeans sollten vermieden werden. Vorteilhaft sind Jeans, die an den Beinen ausgestellt sind sowie Boot-Cut oder Low-Waist, die Jeans mit einer tiefen Taille. Auch dunkle Modelle strecken optisch, schwarze oder dunkelblaue Jeans sind deshalb optimal. Jeans mit hellen Waschungen betonen eher die Figur und sind bei kräftigen Oberschenkeln nicht angebracht. Damit die Oberschenkel schlanker wirken, gibt es Jeans mit vorverlegten Seitennähten. Für den Betrachter wirken die Oberschenkel so viel schlanker. Diesen optischen Trick können sich Frauen mit kräftigeren Oberschenkeln zunutze machen.

Auch die Po-Taschen können noch das eine oder andere Pfund wegmogeln. Um einen größeren Po zu kaschieren, sollten die Gesäßtaschen möglichst eng beieinander stehen. So wird der Po optisch verkleinert. Wer den Boyfriend-Style mag, kann diese Jeans auf jeden Fall tragen, denn Po und Hüften werden dadurch kaschiert. Kombiniert werden sollte die Jeans aber dann mit hohen Schuhen.

Kurze Beine

Bei kurzen Beinen sind Jeans-Modelle mit einem hohen Bund bestens geeignet. Damit die Beine optisch länger wirken, sollte die Jeans keinesfalls zu kurz sein und mit High-Heels kombiniert werden. Im Winter passen auch Stiefel mit hohen Absätzen. Jeans mit Umschlägen, Hüfthosen oder 7/8-Jeans sollten kleinere Frauen mit kurzen Beinen möglichst nicht tragen, da diese die Beine optisch verkürzen.

Kurzer Oberkörper

Jeans mit niedrigem Bund sind hier vorteilhaft. Auch bei einem kurzen Oberkörper mit großer Oberweite ist diese Jeansform gut geeignet.

Taschenform bei Jeans

Ein Hingucker bei Jeans ist der Po. Damit der Po immer optimal präsentiert wird, kommt es entscheidend auf die Taschenform an. Nachfolgend einige Tipps, mit denen der Po optisch ins beste Licht gerückt wird.

Paspeltaschen

Das sind die sogenannten Taschen, die eigentlich keine richtigen Taschen sind. Sie werden mit einer Paspel gesäumt und betonen den Po. Diese Taschenform steht wirklich nur sehr schlanken und zierlichen Frauen. Wer von seinem Po nicht vollkommen überzeugt ist, sollte Jeans mit Paspel-Taschen besser nicht tragen.

Klappen-Taschen

Auch diese Taschenform ist bei Jeans oft zu finden. Hier gilt Ähnliches wie bei den Paspel-Taschen. Wer seinem Po etwas mehr Fülle geben möchte, ist mit diesen Gesäßtaschen gut beraten. Alle anderen sollten auf diese Taschenform besser verzichten.

Frauen mit flachem Po

Um den Po etwas aufzupolstern, sind aufgesetzte Taschen bestens geeignet. Auch Jeans mit Verzierungen wirken hier toll.

Frauen mit kräftigem Po

Kleine und mittelgroße Gesäßtaschen sind hier optimal. Auf aufwendige Verzierungen sollte verzichtet werden. Stehen die Po-Taschen eng beieinander, wirkt der Po insgesamt schmaler.

Waschungen bei Jeans

Während es früher nur die klassische blaue Jeans gab, sind heute viele Farben und Waschungen im Umlauf. Bevor die Jeans in den Handel kommen, werden sie zunächst gewaschen, um ihnen den unverwechselbaren Look zu geben. Die folgenden Waschungen sind besonders verbreitet:

Stone washed

Diese Jeans wirken ausgebleicht und bekommen damit den vielgeliebten „Gebraucht-Look“. Um das zu erreichen, werden die Jeans mit Bims-Steinen gewaschen.

Rinsed washed

Diese Jeans werden nur ganz kurz mit Wasser gewaschen und mit einem Weichmacher behandelt. Dadurch wird der Stoff etwas weicher und die Hose wirkt wie ungewaschen.

Soft washed

Diese Jeans werden schonend gewaschen, sodass der Stoff weicher wird, die Farbe aber erhalten bleibt.

Sand washed

Hier kommen Wasser und Bimssteine zum Einsatz. Allerdings sind die Steine kleiner als beim Stone-washed-Verfahren.

Super stone washed

Ähnlich wie das Stone-washed-Verfahren, allerdings werden hier zusätzlich zu den Steinen auch Bleichmittel eingesetzt. Die Jeans erhält dadurch einen tollen „Gebraucht-Look“.

Vintage-Jeans

Vintage-Jeans müssen wie getragen aussehen. Deshalb werden sie mit Steinen und Bleichmitteln behandelt und dazu noch gebürstet. Jeans im Vintage-Look wirken wie abgetragene Jeans und können sogar kleinere oder größere Löcher haben.

Pflegetipps für Jeans

Damit die neuen Jeans möglichst lange Freude machen, sollten einige Pflegetipps beachtet werden. Grundsätzlich sollten Jeans immer auf links gewaschen werden. Dazu werden die Taschen geleert, der Reißverschluss oder die Knöpfe geschlossen und das Innere nach Außen gedreht. Meist reichen schon 30°C, damit die Jeans sauber werden. Wie heiß die Jeans gewaschen werden dürfen, steht auf dem Wasch- und Pflegeetikett.

Jeans waschen

Gerade bei dunklen und schwarzen Jeans sehen Waschmittelflecken sehr hässlich aus. Hier eignet sich flüssiges Waschmittel ohne Aufheller sehr gut, damit die Flecken gar nicht erst entstehen können. Ist die Farbe schon ein wenig ausgebleicht, kann die alte Jeans mit einer neuen zusammen gewaschen werden, dann gibt die neue Jeans überschüssige Farbe ab und die alte Jeans dunkelt etwas nach.

Jeans trocknen

Jeans sollten immer auf der Wäscheleine getrocknet werden. Am besten ist ein Platz im Schatten geeignet, da durch zu viel Sonneneinstrahlung die Farben schneller verblassen. Jeans sollte man nach Möglichkeit niemals im Trockner trocknen. Ist es unbedingt nötig, dann nur auf der niedrigsten Stufe. Andernfalls laufen die Jeans ein und die Passform ist nicht mehr optimal. Müssen Jeans gebügelt werden, dann immer nur auf der linken Seite und am besten mit Dampf. Um „ausgebeulte“ Knie zu behandeln, ist Dampf ebenfalls gut geeignet.

Jeans auf eBay kaufen

Bei eBay finden Sie das komplette Angebot an Jeans, von der klassischen Jeans über Röhrenjeans bis hin zur modischen Boyfriend-Jeanshose. Es ist mitunter recht schwierig, für sich persönlich die richtige Jeans zu kaufen, weil es derartig viele Varianten dieser Klassiker gibt. Jede Form hat ihre ganz eigenen Vorzüge, doch nicht jede Frau kann jede Jeans tragen. Bei eBay wird es den Damen jedoch sehr einfach gemacht, genau die Jeans zu finden, die zu ihnen passen.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü