Woodstar portable Bandsäge pb06 neu...unter 40 Euro ?!

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Im März 2010 fand ich obige Bandsäge im Angebot von eBay. Der Preis von 39,99 Euro erschien mir unglaubwürdig, zumal die komplette Bezeichnung "Scheppach Woodstar portable ..." lautete. Einige Scheppach-Geräte werden in meiner Werkstatt eingesetzt, ich lernte sie in den Jahren sehr zu schätzen. Ich wagte mich telefonisch also "in die Höhle des Löwen" und erkundigte mich bei Scheppach, wo ich drei sehr ehrliche Informationen erhielt: erstens ist genannte Maschine aus China zugekauft, zweitens ist die Versorgung mit spezielleren Ersatzteilen auf längere Sicht gesehen mehr als unsicher, des weiteren scheint das Gerät nicht mehr sehr lange im Programm zu sein. Da für die Bandsäge eine bewährte Firma wenigstens ihren Namen hergibt, kann sie nicht so schlecht sein, dachte ich mir und bestellte ein Exemplar.

Sofort fiel auf, dass die Maschine gut in der Hand liegt und - bis auf einige kleine (von mir später abgefeilte) Kanten - recht ordentlich verarbeitet ist. Sie läuft ruhig, schneidet gerade, wobei der feine Schnitt des Bi-Metall-Sägeblatts mit 14 Zähnen pro Zoll besonders angenehm erscheint (Querschnitt in Holz). Mit einer Geschwindigkeit von 70m/Min. geht es im Holz etwas langsam voran, dafür splittert praktisch nichts aus. Die Minimalgeschwindigkeit von 40m/Min. ist für Eisen etwas schnell, finde ich, zumal keine Schmierung oder Kühlung vorgesehen ist. Recht günstig finde ich hier das häufige Wachsen des Sägeblattes (mit altem Skiwachs). Viele Kugellager führen das Blatt sehr gut, eine Einstellung des Sägeblatts und der Führungslager ist bauartbedingt nicht möglich, überraschenderweise auch nicht nötig, da immer eine geringe Spannung gegen die Lager (nach hinten) gegeben ist.

Ein kleiner Wermutstropfen ist darin zu sehen, dass weitere Sägeblätter relativ teuer sind. Der Hersteller schreibt als Stärke 0,6mm vor (damit man seine Ausführung glaubt, kaufen zu müssen). Lässt man sich aber beispielsweise 10 Sägeblätter von Fachfirmen (Stärke 0,65mm) anfertigen, spart man nahezu 50% (zudem gab es bei der von mir gewählten bei Abnahme von 10 Stück eines gratis). Als Teileträger (s. Ersatzteilbemerkung oben) bestellte ich mir inzwischen zwei weitere Maschinen - zu je 39,99Euro ...das gibt es wirklich!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber