Wohnwagen aus (Holland) den Niederlanden Importieren

Aufrufe 590 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hier meine Erfahrungen mit einem Gebrauchten Wohnwagen aus den Niederlanden,
ich habe im letzten April  einen Gebrauchten Wohnwagen aus Holland gekauft, ein wahres Schmuckstück, Überführt habe ich den Wohwagen mit dem
Holländischen Kennzeichen , mit diesen werden die Gebrauchten auch meistens Angeboten. Es gab keinerlei Probleme mit der Überführung sowie bei
der TÜV Vorstellung ,hier müssen die Wohnwagen Vorgeführt werden um nach einer Vollabnahme einen Deutschen Brief zu erhalten, gleichzeitig wird
auch eine Komplette TÜV Abnahme gemacht. Die TÜV Vorstellung war kein Problem da mein Wagen über ein in Deutschland gebautes Fahrwerk verfügt, Sollte das nichtder Fall sein müssen unter Umständen Gutachten über die Bremsanlage etc. Beigebracht werden. Es ist daher Ratsam sich möglichst schon im Vorfeld alle in den Niederlanden Verfügbaren Unterlagen zu besorgen.
Danach zur Zulassungsstelle denWohnwagen Zulassen, hier wird über die Fahrgestellnummer beim Kraftfahrtbundesamt festgestellt ob der Wohnwagen nicht zur Fahndung wegen Diebstahl etc. gemeldet ist. Wichtig  ist  der Kaufvertrag sowie die Vorlage des "Kenntekenbewijs", der -  Holländische Fahrzeugschein.
Meinen Wohnwagen habe ich ,obwohl in diesem Jahr 30 Jahre alt, Mängelfrei und in einem Superzustand hier Problemlos Zugelassen.
An Kosten sind mir für die Deutsche Bürokratie, ca.160 Euro entstanden.

Bei all diesen Mühen hat es sich gelohnt den Wohnwagen einzuführen, da ich im Vergleich zu in Deutschland üblichen Preisen ,Ca. 1500,00€ -2000,00€

Gespart habe.




Ps. Bitte hinterlassen Sie eine Bewertung, wenn Ihnen dieser Ratgeber Nützlich ist ,  Danke

 





 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden