WoW, Battlefield, Call of Duty – diese Spiele bieten den umfangreichsten Multiplayer-Modus

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
WoW, Battlefield, Call of Duty – diese Spiele bieten den umfangreichsten Multiplayer-Modus

Nicht jeder Computerspieler sitzt den ganzen Tag alleine vor seinem Rechner zum Spielen. Zum Glück lassen sich inzwischen immer mehr Games auch mit Freunden spielen. Dies ist per Splitscreen oder LAN-Kabel möglich, immer häufiger werden diverse Spiele auch online gespielt. Man kann sich dort jedoch nicht nur mit seinen Freunden zum Spielen verabreden, sondern auch mit völlig fremden Menschen. Viele verschiedene Arten von Spielen bieten Ihnen die Möglichkeit an, sich online zu treffen und gemeinsam mit anderen zu spielen. Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiele, die kurz einfach nur MMORPGs genannt werden, Militär-Shooter oder Strategie sind nur einige Genres, in denen der Multiplayer-Mode einen wesentlichen Teil des Spielinhalts ausmacht. Manche Games erfordern ein Abo, andere lassen sich direkt nach dem Kauf, und solange der Server läuft, spielen. Dieser Ratgeber soll Ihnen als kleine Einführung in die große und aufregende Welt der Multiplayer-Games dienen und eine Auswahl an verschiedenen Spielen vorstellen.

Das wohl bekannteste MMORPG der Welt: „World of Warcraft"

Seit 2004 ist es für Fans der Warcraft-Spiele möglich, in einer Onlineversion in die Rolle ihrer Lieblingscharaktere zu schlüpfen. „World of Warcraft" ist ein sogenanntes Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel. Das bedeutet, dass sich Spieler aus allen Ländern in dieses Spiel einloggen können und dann online aufeinandertreffen. Sie können mit Spielern aus der ganzen Welt bequem über ihren eigenen Rechner in Verbindung treten und sich in dieser eigenen virtuellen Welt kennenlernen. Dafür genügt das ganz normale Basis-Spiel. Mit Kauf dieser Basis-Version erwerben Sie in der Regel einen Monat Spielzeit. Danach gibt es die Möglichkeit ein Abo abzuschließen oder eine 60-Tage-Prepaid-Gamecard zu erwerben.

Fantasywelt, in der Aufgaben gemeistert werden müssen

Innerhalb des Spiels befinden Sie sich in einer Fantasywelt, in der es verschiedene Quests zu meistern gilt. Manche der Quests lassen sich alleine bestreiten, viele erfordern es jedoch, dass Sie sich mit anderen Spielern zusammenschließen und die Aufgabe gemeinsam bewältigen. Als Belohnung für das Erfüllen der Quests und Aufgaben bekommt man als Spieler in erster Linie Erfahrungspunkte, aber auch verschiedene Gegenstände und Gold. Durch die Erfahrungspunkte verbessert sich der eigene Charakter. Die Gegenstände sind in der Regel Waffen oder Rüstungen, mit denen der eigene Held ausgerüstet und somit noch stärker wird. Gold ist die Währung innerhalb des Spiels, damit können Sie sich die Gegenstände kaufen, die Ihre Figur noch besser macht. Sowohl Gegenstände und vor allem Gold findet man nicht nur im Spiel, sondern kann sie auch für die eigene Figur kaufen. Sollte man sich dann wirklich für das Spiel begeistern, lassen sich weitere Inhalte durch verschiedene Erweiterungen freischalten.

Die bekannten Militär-Shooter „Battlefield" und „Call of Duty"

Nicht für jeden sind Fantasyrollenspiele etwas. Wer es ein wenig realistischer und dafür etwas weniger bunt mag, kann sich vielleicht eher mit einem Shooter anfreunden. Wie der Name schon sagt, geht es hier darum, mit Waffen gegen andere Spieler anzutreten – natürlich auch in Teams. Dies ist nicht nur stupides Rumgeballere, oft müssen die Spieler taktisch und klug überlegen, wie sie es gegen die anderen Spieler aufnehmen. Deutlicher wird dies, wenn man sich zu einem Team zusammenschließt. Hierbei ist es natürlich essenziell, die einzelnen Mitglieder zu koordinieren und sich entsprechend abzusprechen.

Multiplayer-Kämpfe in großem Stil: die „Battlefield"-Reihe

Die bekanntesten und beliebtesten Titel der „Battlefield"-Serie sind „Battlefield 3" und „Battlefield 4". Die Spiele sind für verschiedene Plattformen wie PC, Xbox 360 und auch für die Playstation 3 verfügbar.

„Battlefield 3" bietet eine Singleplayer-Kampagne und einen sehr umfangreichen Multiplayer-Modus. In diesem schließen Sie sich in mit anderen Spielern zu Teams zusammen und treten dann gegeneinander an. Die höchste Anzahl beträgt, je nach Konsole oder PC, bis zu 64 Spielern. Die Spielmodi sind dabei sehr verschieden, unter anderem zählen Eroberung und Deathmatch dazu. Während Sie bei Eroberung versuchen, mit Ihrem Team verschiedene Punkte auf der Karte einzunehmen, geht es bei Deathmatch darum, so viele Gegner wie möglich kampfunfähig zu machen.

Sollten Sie weitere Einheiten und Karten freischalten wollen, empfiehlt es sich, die Premium-Edition zu kaufen. Sie enthält sämtliche Erweiterungen und bringt damit zusätzlichen Spielspaß. Beachten Sie jedoch, dass in der Premium-Edition das Originalspiel in der Regel nicht enthalten ist und sie nur als Zusatz dient. „Battlefield 4" beinhaltet gerade im Multiplayer-Modus viel von „Battlefield 3". Allerdings gibt es eine verbesserte Grafik und einige neue Spielmodi und auch eine ganz eigene Singleplayer-Kampagne.

Kleinere Teams, aber genauso große Action: die „Call of Duty"-Reihe

Wie bei „Battlefield" gibt es auch bei der „Call of Duty"-Serie zwei Games, die bei Onlinespielern sehr beliebt sind. Zum einen ist das „Call of Duty: Black Ops 2", das einen umfangreichen Mehrspieler-Modus für viele Spieler bietet. Hierbei können Sie aus 12 verschiedenen Arten zu spielen wählen und dem Modi entsprechend gemeinsam mit Freunden gegen andere Teams antreten. Natürlich können Sie sich auch mit Ihren Bekannten messen und sich zu einem gegenseitigen Wettstreit online verabreden. Der Ego-Shooter erfordert dabei taktische Präzision und genaue Überlegungen, wie Sie am besten handeln. „Call of Duty: Black Ops 2" bietet neben dem normalen Modus auch einen Ligen-Modus. Hierbei werden Spieler je nach Fähigkeiten in Konkurrenz gestellt. Das heißt, Sie spielen als Neuling nicht gegen absolute Profis und können sich mit Kämpfen gegen Spieler Ihrer Stufe in den Ego-Shooter hineinfinden. Im Gegensatz zu „Battlefield 3" sind die Teams deutlich kleiner, dennoch mindert dies nicht den Spielspaß. Vielmehr muss man stärker zusammen und im Team arbeiten. Das zweite beliebte Spiel aus der Serie ist „Call of Duty: Ghosts". Dieser Teil bietet noch mehr Auswahl und zum ersten Mal auch die Möglichkeit, mit weiblichen Soldaten zu spielen.

Welcher Ego-Shooter es sein soll, ist immer eine Frage der persönlichen Vorlieben

Sowohl die Spiele der Battlefield- und Call of Duty-Reihe bieten Titel, die für Lieberhaber von Ego-Shootern sicher einiges zu bieten haben. Welcher nun wirklich der bessere Shooter ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Dies ist abhängig davon vom eigenen Spiele-Geschmack, da beide ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Sämtliche Teile der Serie bekommen Sie für die Plattformen Xbox 360, PS3 und PC. Zusätzlich sind viele der Spiele auch für die Xbox One und die Playstation 4 erhältlich.

Strategisch handeln: Auch das Genre Strategie hat im Multiplayer-Mode einiges zu bieten

Natürlich bieten auch Strategiespiele die Möglichkeit, online gegen Freunde und Feinde anzutreten. Bestes Beispiel dafür ist „Starcraft 2" aus dem Hause Blizzard. Was für Rollenspiel-Fans „World of Warcraft" ist, ist für Strategie-Fans vermutlich „Starcraft 2". Das Game spielt in der Zukunft und dreht sich um drei verschiedene Rassen, die miteinander im Krieg stehen: Terraner, Zerg und Protoss. Welche Rasse Sie spielen wollen, bleibt letztlich ganz Ihnen überlassen. Zwar besitzt nicht jede Rasse die gleichen Einheiten, Gebäude und Taktiken, auch hat jede einzelne Rasse ihre ganz speziellen Vor- und Nachteile. Aber trotz einer großen Verschiedenheit sind sich aber alle Rassen ebenbürtig. Auch bei diesem Science-Fiction-Strategie-Spiel können Sie wieder mit Ihren Freunden zusammen gegen Fremde Gegner oder den Computer spielen. Oder gegeneinander, ganz wie Ihnen der Sinn steht. Darüber hinaus gibt es einen Singleplayer-Mode mit dessen Hilfe Sie sich erst einmal etwas mit dem Spiel vertraut machen können, bevor Sie sich ins Onlinegetümmel stürzen. Auch für dieses Spiel gibt es mittlerweile eine Erweiterung: „Starcraft 2 - Heart of the Swarm". Diese Erweiterung hat hauptsächlich Einfluss auf den Singleplayer-Modus. Den Multiplayer Mode können Sie problemlos mit dem Basis-Spiel genießen.

Mit Free2Play-Spielen können Sie die Möglichkeiten des Multiplayer-Spiels nahezu kostenfrei entdecken

Sollten Sie zunächst einmal in die große Welt des Online-Gaming hineinschnuppern wollen, ohne viel Geld zu investieren, können Sie es mit einem sogenannten Free2Play-Spiel probieren. Diese Games sind zunächst einmal kostenfrei, sollten Sie aber im Spiel bessere Gegenstände oder besondere, einzigartige Dinge haben wollen, müssen Sie diese meist kaufen. Dazu kauft man sich mit echtem Geld die Währung des entsprechenden Spiels. Ein Beispiel aus dieser Kategorie ist das Strategie-Spiel „World of Tanks". Dieses können Sie sich kostenlos auf der Website herunterladen. Erweiterungen, bestimmte Gegenstände oder auch die Währung des Spiels müssen Sie ebenso wie diverse Bonus-Inhalte erwerben.

Multiplayer-Videospiele einmalig, als Abo oder gegen monatliche Gebühr kaufen 

Es gibt mittlerweile viele verschiedene Spiele – und das für fast jeden Geschmack. Bei manchen Games wie beispielsweise „Battlefield 3" genügt es, einen Produktcode zu erwerben. Damit können Sie sich das Spiel bequem von der Seite des Herstellers herunterladen und am gleichen Tag noch mit dem Spielen beginnen. Andere Hersteller verlangen zwar ein Abo und monatliche Gebühren, aber auch diese Spiele können Sie direkt kaufen. Gleiches gilt für verschiedene virtuelle Gegenstände und kleinere Spieldetails, aber auch diverse Goldmünzen oder eine bestimmte Spiele-Währung, mit der Sie sich innerhalb eines Spiels Artikel kaufen können. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden