Wo ist beim Magneten der Nordpol?

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Nordpol eines Magneten ist derjenige Pol, der -

sofern der Magnet frei drehen kann - Richtung Norden zeigt.

Dies kann man z.B.demonstrieren, indem man mehrere Magnetstäbe
zusammensetzt und an einem Bindfaden aufhängt.





Da sich aber gegensätzliche Magnetpole anziehen, folgt daraus,
dass der Nordpol der Welt eigentlich ein magnetischer Südpol ist
- und das ist tatsächlich so.

Ausserdem kann man den Nordpol eines Magneten mit Hilfe eines Kompasses
bestimmen: Das Nadel-Ende, das normalerweise nach Süden zeigt,
wird vom Nordpol des Magneten angezogen.


Wenn Sie diesen Ratgeber hilfreich fanden, freuen wir uns über eine entsprechende Bewertung (hilfreich?: ja)

Was bedeutet die Angabe N40, N42, bei Magneten?
Wie kann man seriös die Haftkraft von Magneten messen?
Welche Magnete eignen sich für Wände mit Magnetfarbe?
Wichtige Hinweise für den Umgang mit Neodym-Magneten





Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden