Wissenswertes über die französische Nationalmannschaft

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wissenswertes über die französische NationalmannschaftDie französische Nationalmannschaft tritt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien als Mitglied der UEFA (deutsch: Vereinigung Europäischer Fußballverbände) an. Die Teamfarben Weiß, Rot und Blau entsprechen den Farben der französischen Flagge. Frankreich gehört zu den vier europäischen Teams, die 1930 bei der ersten Weltmeisterschaft dabei waren. Ihren ersten Weltmeistertitel haben "Les Bleus" 1998 gewonnen. Übrigens: Das WM-Finale ist mit durchschnittlich 715 Millionen Zuschauern das am meisten gesehene Sportereignis auf der ganzen Welt.

Daten und Fakten über das französische Team

Frankreich steht aktuell auf Platz 5 der besten Fußball-WM-Teams aller Zeiten und ist eine von acht Nationalmannschaften, die mindestens einen Weltmeister-Titel erlangt haben. Hier ein paar Fakten über "Les Tricolores":

Fakten

Spitznamen

Les Bleus (Die Blauen)

Les Tricolores (Die Tricolore)

Verband

Fédération Française de Football (FFF)

Dachverband

UEFA (Europa)

Cheftrainer 2014

Didier Deschamps

Kapitän 2014

Hugo Lloris

Die meisten Länderspiele

Lilian Thuram (142)

Torschützenkönig

Thierry Henry (51)

Heimstadion

Stade de France

FIFA-Kürzel

FRA

FIFA-Rang

19

Höchster FIFA-Rang

1 (Mai 2001 bis Mai 2002)

Niedrigster FIFA-Rang

27 (im September 2010)

Höchster Sieg

Frankreich gegen Aserbaidschan (10:0) am 6. September 1995

Höchste Niederlage

Dänemark gegen France (17:1) am 22. Oktober 1908

WM-Teilnahmen

14 (erstmals 1930)

Beste Platzierung

Weltmeister 1998

EM-Teilnahmen

8 (erstmals 1960)

Beste Platzierung EM

Europameister 1984 und 2000

Confed Cup-Teilnahmen

2 (erstmals 2001)

Beste Platzierung Confed Cup

Gewinner 2001 und 2003

Nach dem Titelgewinn 1998 stand Frankreich auch 2006 im Finale gegen Italien. Aktuell sind 23 Fußballspieler für den französischen Kader nominiert: Sie spielen in verschiedenen europäischen Fußballclubs und sind zwischen 20 und 34 Jahre alt.

Auf dem Weg zur Qualifikation

Um an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen zu können, müssen sich die Teams der nationalen Fußballverbände in Qualifikationsspielen durchsetzen. Diese Vorrundenspiele reduzieren die Anzahl der potentiellen Anwärter auf den Weltmeistertitel zunächst von 200 auf 32 Nationalmannschaften. Die Qualifikationsspiele werden in sechs verschiedenen FIFA-Kontinentalverbänden (Asien, Nord- und Zentralamerika sowie Karibik, Südamerika, Ozeanien, Afrika und Europa) ausgetragen. Bevor die kontinentalen Turniere losgehen, ermittelt die FIFA die Anzahl der Mannschaften, die sich für die WM-Endrunden qualifizieren können.

Die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014

Die Vorrundenspiele für die Weltmeisterschaft starteten am 15. Juni 2011 und liefen bis zum 20. November 2013. 203 Mannschaften aus sechs verschiedenen Konföderationen haben an den Qualifikationsspielen teilgenommen. Von 53 Teams in der UEFA nehmen nur 13 Nationalmannschaften an den Endspielen der Weltmeisterschaft teil. Am 19. November 2013 konnte sich das französische Team zum 14. Mal für die WM qualifizieren. Frankreich holte sich den Platz durch einen 2:0-Sieg im entscheidenden Spiel gegen die Ukraine. Ebenso konnten Kroatien, Griechenland und Portugal ihre Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Brasilien durch Siege in den Relegationsrunden sichern.

Name

Geburtstag

Position

Aktueller Klub

Lloris, Hugo

26.12.1986 (27 Jahre)

Torwart

Tottenham Hotspur

Debuchy, Mathieu

28.07.1985 (29 Jahre)

Abwehr (rechts außen)

Newcastle United

Evra, Patrice

15.05.1981 (33 Jahre)

Abwehr (links außen)

Manchester United

Mangala, Eliaquim

13.02.1991 (23 Jahre)

Abwehr (innen)

FC Porto

Varane, Raphaël

25.04.1993 (21 Jahre)

Abwehr (innen)

Real Madrid

Digne, Lucas

20.07.1993 (21 Jahre)

Abwehr (links außen)

Paris Saint-Germain

Sagna, Bacary

14.02.1983 (31 Jahre)

Abwehr (rechts außen)

Arsenal FC

Koscielny, Laurent

10.09.1985 (29 Jahre)

Abwehr (innen)

Arsenal FC

Sakho, Mamadou

13.02.1990 (24 Jahre)

Abwehr (innen)

Liverpool FC

Matuidi, Blaise

09.04.1987 (27 Jahre)

Mittelfeld

Paris Saint-Germain

Cabaye, Yohan

14.01.1986 (28 Jahre)

Mittelfeld

Paris Saint-Germain

Pogba, Paul

15.03.1993 (21 Jahre)

Mittelfeld

Juventus Torino

Sissoko, Moussa

16.08.1989 (25 Jahre)

Mittelfeld

Newcastle United

Grenier, Clément

07.01.1991 (23 Jahre)

Offensives Mittelfeld

Olympique Lyonnais

Mavuba, Rio

08.03.1984 (30 Jahre)

Mittelfeld

Lille OSC

Valbuena, Mathieu

28.09.1984 (30 Jahre)

Offensives Mittelfeld

Olympique Marseille

Ribéry, Franck

07.04.1983 (31 Jahre)

Offensives Mittelfeld

Bayern München

Benzema, Karim

19.12.1987 (27 Jahre)

Sturm

Real Madrid

Griezmann, Antoine

21.03.1991 (23 Jahre)

Sturm

Real Sociedad Donostia

Giroud, Olivier

30.09.1986 (28 Jahre)

Sturm

Arsenal FC

Rémy, Loïc

02.01.1987 (27 Jahre)

Sturm

Newcastle United

Die WM-Gruppe

Das französische Team spielt 2014 in der in der WM-Gruppe E, in der insgesamt vier Mannschaften gegeneinander antreten: Frankreich, Schweiz, Ecuador und Honduras. Es ist bereits das zweite Mal in der Geschichte der Fußball-Weltmeisterschaft, dass die Schweiz und Honduras in derselben Gruppe sind. Ecuador gehört zu den WM-Außenseitern, da die Mannschaft sich nur mit Mühe für die Endrundenspiele qualifizieren konnte.

Die französischen Top-Spieler

Franck Ribéry und Patrice Evra sind die Top-Spieler, auf die man bei den WM-Spielen achten sollte. Ribéry ist ein agiler Mittelfeldspieler, der sich durch Schnelligkeit und sein einfallreiches Spiel auszeichnet. Der spektakuläre Dribbler hat den Ball stets unter Kontrolle. Ribéry ist auf dem Weg einer der besten Fußballspieler in Europa zu werden. Patrice Evra gehörte früher der französischen Nachwuchstruppe an und hat in der U21-Mannschaft gespielt. Schon 2004 wurde er für die französische Nationalmannschaft nominiert und hat sich seitdem hervorragend entwickelt. Das hat er bereits bei seinem WM-Einsatz 2010 gezeigt.

Alles für Fans

Für Fußballfans gibt es eine große Auswahl von Fanartikeln zur Weltmeisterschaft. Auch die Anhänger der französischen Nationalmannschaft haben unzählige Möglichkeiten, ihr Lieblingsteam zu unterstützen: Mannschafts-Trikots für die ganze Familie, Flaggen für den Balkon, Wimpel für Auto und Fahrrad. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und Sammelkarten sind zu jedem Zeitpunkt aktuell. Wenn es dann soweit ist, macht das Zuschauen mit der passenden Ausrüstung doppelt so viel Spaß: im Stadion, beim Public Viewing oder Zuhause vorm Fernseher.

Complete the World Cup experience with these items

Browse for additional World Cup 2014 items

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden