Wissenswertes über die Herrenmode-Trends der Kultmarke Abercrombie

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So finden Sie die aktuellen Herrenmode-Trends der Kultmarke Abercrombie

Mitten in Manhattan wurde Abercrombie & Fitch geboren, als David T. Abercrombie 1892 die ein kleines Modegeschäft in der South Street eröffnete. Damals hieß das Unternehmen Abercrombie Co. und erhielt erst 1904 den Markennamen, unter dem das Unternehmen heute bekannt ist.

Hauptsächlich werden bei Abercrombie & Fitch Kleidungsstücke verkauft, doch auch Parfüm ist ein Unternehmensbereich. Die Mode der Marke ist sportlich elegant und vor allem für jugendliche Kundschaft gedacht. Zu der Firma gehören auch Abercrombie Kids und die Hollister Co., die in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebte und ebenfalls Kleidung herstellt. Auch Hollister zielt auf jugendliche Käufer ab und entwickelt vor allem Kleidungsstücke im Surf-Stil.

Lange Zeit kämpfte das Unternehmen darum, bekannter zu werden. Zu Beginn stellte Abercrombie vor allem Trekking-Kleidung her. Doch einen Namen konnte sich die Firma erst durch den Film „Ein Goldfisch an der Leine" machen, der 1964 ausgestrahlt wurde und dessen Hauptperson einen Angestellten in einer Filiale von Abercrombie & Fitch spielte.

Der Elch und seine Models

Ein Elch ziert das Logo von Abercrombie & Fitch, dieser ist auch in den Filialen allgegenwärtig und taucht als Wandschmuck immer wieder auf. Er wurde in den 1980er-Jahren zum Symbol der Marke, als das Unternehmen stark an seinem Image arbeitete. Schließlich entschied man sich, mit der Kleidung ewige Jugend und Schönheit zeigen zu wollen. Makellose Ästhetik wurde zum Grundprinzip aller Entwürfe. So sollten vor allem Jugendliche aus gutem Elternhaus von der Kleidung angesprochen werden. Dem Prinzip ist Abercrombie & Fitch noch heute treu und richtet auch seine Filialen in einem jugendlichen Stil her, die in den USA wie Nachtclubs gestaltet sind. Durch die Licht- und Schatteninstallationen in den Geschäften soll der Einkauf zu einem Erlebnis der Extraklasse werden. Damit das Gesamtbild stimmt, stellte Abercrombie ausschließlich junge, schlanke und hübsche Verkäuferinnen und Verkäufer ein. Teilweise sind es sogar Models, die das Unternehmen nach außen vertreten.

Abercrombie in Deutschland

Auch in Europa ist Abercrombie beliebt. 2007 wurden die ersten Filialen in München und London eröffnet. Es folgten Geschäfte in Italien, Frankreich, Spanien, Dänemark, Belgien, Irland und weitere Filialen in Deutschland.

Promis wie Stefan Raab oder Oliver Kahn trugen die Kleidung und machten sie hierzulande bekannt. Edle Materialien wie Kaschmir, Baumwolle und Leder bilden Grundsteine der Kollektionen, die günstige Luxusgüter sein sollen.

Abercrombie & Fitch für Herren

Alle Kleidungsstücke von Abercrombie & Fitch verkörpern den Vintage-Lifestyle. Poloshirts, Chinos, Hemden und sportliche Jacken dominieren die Herren-Kollektionen. Für das männliche Geschlecht gibt es außerdem ein großes Angebot an Lederarmbänder, die jedes Outfit vollenden. Ebenso ist Unterwäsche für Herren erhältlich.

Elegant und sportlich: Polohemden

Abercrombie zählt mittlerweile zu den angesagtesten Unternehmen in der Modebranche. Auf den Polohemden der Marke prangt auf der linken Brust häufig eine für die Firma typische Elch-Stickerei. Aber auch Heritage-Stickereien werden in dem Bereich gezeigt und setzen sich farblich vom Shirt ab.

Damit die Produkte lange halten, werden sie aus robusten Materialien hergestellt. Im Nacken befindet sich ein doppeltes inneres Band und die Hemden haben verstärkte Seitenzwickel. Die Kleidungsstücke sind in der typischen Abercrombie Vintage-Waschung und enger geschnitten, damit sie Ihre Figur betonen.

Wie bei vielen anderen Polohemden ist der Kragen gerippt und in den Ärmeln befinden sich elastische Bündchen. Der Klassiker der Sportbekleidung ist auch bei Abercrombie ein Klassiker und in verschiedenen Farben erhältlich.

Von der Sport- zur Freizeitkleidung

Ursprünglich waren Polohemden Sportkleidung, die den Sprung zur Freizeitkleidung schafften. Abercrombie-Polos sind seriöser und eleganter als herkömmliche Shirts. Noch dazu sind sie bequemer und praktischer als Hemden, die schnell knittern und stets gründlich gebügelt werden müssen. Wenn Sie ein Polohemd nach dem Waschen auf einen Bügel hängen, trocknet es fast faltenfrei von allein. Neben Poloshirts von Lacoste und Ralph Lauren gehören die Abercrombie-Produkte zu den beliebtesten in dieser Sparte.

Auf der Webseite des Unternehmens haben Sie sogar die Möglichkeit, Ihr eigenes Polohemd zu gestalten. Neben der Farbe des Shirts können Sie eine Kontrastfarbe sowie das Logo auswählen.

Wenn Sie nach Poloshirts von Abercrombie suchen, werden Sie häufig auf Produkte mit einer Seemöwe als Logo stoßen. Diese Hemden sind von der Marke Hollister, die zu Abercrombie gehört. Klassische Polohemden von Abercrombie haben den Elch oder eine Heritage-Stickerei als Logo.

Jeanshemden im aktuellen Look

Abercrombie hat die Philosophie, Luxusgüter herzustellen. Daher kennt sich das Unternehmen im Bereich Business-Kleidung aus. Den Hemden verpasst Abercrombie einen jugendlichen Touch, in dem weicher Jeansstoff als Material gewählt wird. Diese werden zudem mit Knöpfen verschlossen und haben auf der Knopfleiste am Saum ein Heritage-Logoschildchen. Die Produkte sind „Muscle Fit": Sie sind also eng geschnitten und betonen Ihren Körperbau. Bei Männern mit vielen Muskeln können sich diese abzeichnen und werden so betont. Die Jeanshemden gibt es in hellen und mittleren Waschungen.

Ihr Schnitt ist dem eines klassischen Hemds nachempfunden, doch durch das Material wirken die Jeanshemden sportlich und jugendlich. Trotzdem können Sie diese im Büro tragen und mit eleganten Accessoires kombinieren.

Hauptsache kariert: bunte Abercrombie-Hemden

Robuste Knopfleisten, Logo-Schildchen am Saum und die typische Vintage-Waschung – bei seinen Hemden setzt Abercrombie auf altbewährte Merkmale. Trotzdem haben die Designer kräftig in den Farbtopf gegriffen und präsentieren neben schlichten Modellen auch bunte Hemden im klassischen Karomuster.

Die Hemden sind alltags- und bürotauglich. Schließlich unterstreicht den Stil eines Mannes nichts so sehr, wie ein kariertes Hemd. Ursprünglich waren die Hemden als Arbeitskleidung gedacht, doch sie entwickelten sich im Laufe der Zeit zu beliebter Freizeit-Kleidung. Bekannt wurde das Karohemd Anfang der 1990er durch Kurt Cobain, dem Sänger von Nirvana. Der Designer Marc Jacobs brachte die Produkte schließlich auf den Laufsteg.

Wenn Sie karierte Hemden mit Jeans und braunen Lederschuhen kombinieren, entsteht ein sportliches Business-Outfit. Bei einem lässigen Look können Sie die Karohemden mit Jeans und Chucks tragen. Intensive Farben und ein enger Schnitt lassen Sie sportlich und jung aussehen.

Trotzdem sollten Sie auch Abercrombie-Hemden nicht wild kombinieren und eine wichtige Regel beachten: bunte Hemden niemals mit anderen mehrfarbigen Kleidungsstücken tragen, da dies schnell zu bunt und wenig stilvoll wirkt. Auch andere Muster passen nicht zu auffälligen Karomustern.

Wetterfest: hochwertige Parkas und Jacken

Mit Abercrombie sind Sie nicht nur gut angezogen, sondern frieren auch bei schlechtem Wetter nicht. Wetterfeste Parkas gibt es in schlichten und knalligen Farben. Das Innenfutter ist dabei stets in einer auffälligen Kontrastfarbe. Neben gesteppten gibt es mit Fleece gefütterte Modelle, die selbst an kalten Tagen wärmen. Details wie Taschen mit Klappen, doppelte Stehkragen, gefütterte Kapuzen mit Kordelzug und winddichte Bündchen machen die Parkas zu Allround-Talenten. Die Logoverzierung in einer peppigen Farbe darf natürlich auch nicht fehlen.

Alle Jacken von Abercrombie & Fitch sind im Stil „Classic fit". Das heißt, sie haben einen klassischen Schnitt, der Ihnen den nötigen Bewegungsfreiraum verschafft. Daher kombinieren Sie die Jacken und Parkas im tiefsten Winter und bei eisigen Temperaturen mit dicken Pullovern, ohne sich eingeengt zu fühlen. 

Jacken aus Leder, Wolle oder Jeansstoff

Doch auch für schöne Tage hat Abercrombie passende Jacken im Sortiment. Die Stony Creek Jacke ist zum Beispiel ein Modell aus echtem Leder. Die hochwertige Jacke verleiht Ihrem Outfit einen Bad-Boy-Touch und ist ein echter Hingucker. Da das Material teuer ist, müssen Sie auch dafür tief in die Tasche greifen, sofern sie kein gebrauchtes Modell erwerben wollen. 

Abercrombie kennt sich mit verschiedenen Materialien aus. Daher gibt es neben Lederjacken auch Modelle aus Wolle oder Jeansstoff. Alle Produkte sind hochwertig verarbeitet, die Jeansjacke erlebt durch das Unternehmen ein Comeback.

Trendige Boxershorts

Auch in Unterwäsche sehen Sie mit Abercrombie & Fitch gut aus. Da die Marke vor allem jugendliche Käufer ansprechen möchte, gibt es eine große Auswahl an Boxershorts und Retropants.

Bei Boxershorts setzt das Modeunternehmen auf erprobte Schnitte und Details. Die meisten Modelle besitzen einen Eingriff, der mit Knöpfen ausgestattet ist und einen Bund mit Gummizug. Im Gegensatz zu den Retropants sind die Boxershorts am Bein weiter geschnitten. Auch muskulöse Männer haben in ihnen genug Platz.

Rund 40 Prozent aller weltweit verkauften Unterhosen sind Boxershorts – Abercrombie beteiligt sich so mit den Produkten also an einem gut laufenden Geschäft.

Eng aber trotzdem bequem: Retropants

Modischer geht es im Bereich der Retropants von Abercrombie zu. Sind liegen eng auf der Haut und sind länger geschnitten, so dass einige Zentimeter der Beine bedeckt werden. Gerade für das Tragen von engen Jeans und Hosen sind Retropants geeignet, da sie sich nicht abzeichnen und eng sitzen.

Der Schnitt der Produkte orientiert sich an den Modellen aus den 1950er-Jahren. Das Aussehen der damaligen Unterwäsche ist noch immer beliebt und erlebte ein Revival in der heutigen Modewelt.

Bei Abercrombie werden die Active Retropants aus schnell trocknendem Stretchmaterial hergestellt, das sich mit Ihnen bewegt und verstärkte Nähte hat. Durch das Material wird Schweiß schnell nach außen abtransportiert, weshalb Sie die Pants auch zum Sport tragen können.

Es gibt Produkte aus einer Kombination aus Polyester und Elastan sowie Baumwolle und Elastan. Neben knalligen Modellen stellt Abercrombie gepunktete, gestreifte und einfarbige Pants her, die alle einen Gummizug als Bund haben. Natürlich darf auch bei der Unterwäsche das typische Abercrombie-Logo in Form des Elches nicht fehlen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden