Wissenswertes über alte und neue Land Rover Freelander und Discovery

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Land Rover Freelander oder Discovery? Wissenswertes über alte und neue Modelle aus Großbritannien

Die traditionelle Marke Land Rover aus Großbritannien stellt seit mittlerweile fast sechzig Jahren robuste Geländewagen her. Land Rover steht für besonders starke und leistungsfähige Geländefahrzeuge, die mit ihrem eher schlichten Design überzeugen. Diese maßgebenden Eigenschaften haben sich bis heute, auch bei den neuen Modellen, bewährt.

Die Geschichte des Land Rover Freelanders

Der Land Rover Freelander zählt zu den sogenannten Sport Utility Vehicles, kurz SUV genannt, und ist seit Anfang 1998 auf dem Markt. Als SUV bezeichnet man Sport- und Nutzfahrzeuge, beispielsweise in Form von Geländefahrzeugen oder auch Geländelimousinen. Diese Fahrzeuge weisen ein hohes Maß an Geländegängigkeit auf, stehen aber in Sachen Komfort und Bequemlichkeit einer herkömmlichen Limousine in nichts nach. Als erster SUV von Land Rover wurde die neue Fahrzeugreihe Freelander von dem britischen Unternehmen mitbegründet. In der ersten Baureihe des Freelander wurde das Fahrzeug als Dreitürer mit Softtop oder aber als Fünftürer mit Hardtop ausgeliefert. Die erste optische Überarbeitung des Freelanders erfolgte im Jahre 2003 in Form von Änderungen im Frontbereich sowie am Kühlergrill. Ferner wurden die Heckschürzen und die Heckleuchten des Fahrzeugs modernisiert und dem Zeitgeist angepasst. Europaweit gilt der Freelander der ersten Generation als meistverkauftes SUV im Jahre 2004. Zwei Jahre später war der Freelander auch bei den Verkaufszahlen in Großbritannien an erster Stelle.

Die zweite Generation des Freelander ist seit 2006 auf dem Markt und wahlweise mit Dieselmotor oder Otto-Motor zu bekommen. Den Freelander der 2. Generation erhalten Sie ausschließlich als Fünftürer, Sie können dafür aber beim Dieselmotor zwischen einem Schaltgetriebe oder einer Automatikschaltung wählen. Sollten Sie einen Freelander mit Benzinmotor bevorzugen, steht Ihnen ein sechsstufiges Automatikgetriebe zur Verfügung. Seit etwas mehr als vier Jahren sind Diesel-Varianten mit einer besonderen Start-Stopp-Automatik ausgerüstet, die zur Basisausstattung des Fahrzeugs gehört. Die Dieselmotoren entsprechen seit August 2010 alle der Euro-Fünf-Norm und sind sehr sparsam im Verbrauch. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Modell erneut einer Veränderung unterzogen, die besonders an den Stoßfängern und dem Kühlergrill zu erkennen war.

Eine weitere Generalüberholung wurde dann im Herbst 2012 durchgeführt. Hier erfolgte zum einen der Austausch des V-6-Motors durch ein Vierzylinder-Turbo-Aggregat. Auch der Innenraum des Autos wurde einer sichtbaren Aufwertung unterzogen. Darüber hinaus bekamen Scheinwerfer als auch Heckleuchten ein moderneres Design. Die zweite Generation des Freelanders unterscheidet sich in einigen Punkten von der ersten Generation, die noch etwas verspielt daher kam. Der Freelander ist äußerlich schon eher mit dem großen Range Rover zu vergleichen, der auch preislich eher höher eingestuft werden muss.

Der Land Rover Freelander hat sich aber auch nach diesen Faceliftings nicht so grundlegend verändert, dass er seinen Wiedererkennungswert eingebüßt hätte. Das ursprüngliche Erscheinungsbild wurde im Großen und Ganzen beibehalten.

Die Entwicklung des Land Rover Discovery von seinen Anfängen bis zur Gegenwart

Der Geländewagen Discovery ist ein weiteres Fahrzeugmodell der Firma Land Rover und wird bereits seit 1989 gebaut. Zunächst war dieses Modell im mittleren Preissegment angesiedelt, ist aber durch einige Erweiterungen und Aktualisierungen mittlerweile in einer höheren Preisklasse angelangt. Der Discovery war bis Ende 1997 der meistverkaufte Land Rover aufgrund seiner sehr guten Straßeneigenschaften und seiner Geländegängigkeit. Auch die Motoreigenschaften wurden weiter angepasst und verbessert. Der bisher eingesetzte Dieselmotor wurde durch einen neu entwickelten TDI-Motor ersetzt. Durch Feinarbeiten an den elektronischen Steuereinheiten der Discovery Motoren konnte auch eine Erhöhung des Drehmoments erreicht werden.

Im November 1998 erschien dann die zweite Discovery-Version, die wahlweise mit Leichtmetallmotor oder Dieselmotor erhältlich waren. Darüber hinaus ist dieser Discovery mit einem serienmäßigen Allradbetrieb sowie einem Antiblockiersystem und gegen Aufpreis mit einem Viergangautomatikgetriebe ausgestattet.

Das nächste Facelifting des Discovery-Modells fand Ende 2002 statt. Hier wurden unter anderem Änderungen an den Scheinwerfern in Form einer besseren Reichweite, vorgenommen. Für den Innenraum kamen Ledersitze sowie eine automatische Klimaanlage gegen Aufpreis in das Ausstattungsprogramm. Zusätzlich ist bei diesem Discovery-Modell der Einbau von verstellbaren Vordersitzen möglich.

Die dritte Discovery-Generation ging Mitte des Jahres 2004 mit dem TDV-6-Dieselmotor an den Start. Hier lieferte die Firma Ford den Dieselmotor und der Benzinmotor stammte aus der Produktion von Jaguar. Dieses Modell wurde des Weiteren mit einem Automatikgetriebe mit Tiptronic und Sportmodus ausgerüstet. Der Discovery legte außerdem an Länge zu und wurde mit verschiedenen Ausstattungsmerkmalen aufgestockt. Dazu gehörten zum Beispiel sechs Airbags, Zentralverriegelung sowie Tempomat.

Seit 2009 ist die vierte Generation des Land Rover Discovery auf dem Markt. Es handelt sich hier um eine modernisierte Form des Modells aus dem Jahre 2004 und der Discovery ähnelt nun schon sehr dem großen Range Rover. Auch technisch wurde der Discovery noch einmal erheblich verbessert. Zu Beginn war der Discovery nur noch mit Dieselmotoren zu bekommen, und zwar einem 2,7-Liter-Motor sowie zusätzlich einem 3,0-Liter-Motor. Ende 2010 war der Discovery dann mit einem leistungsstarken SDV-6-Motor erhältlich, der den TDV-6-Motor ersetzte. Seit diesem Zeitpunkt verfügt der Discovery auch serienmäßig über eine achtgängige Automatikschaltung, die den Verbrauch von Kraftstoff und CO2-Emissionen verringert. Durch einen neuen Automatik-Drehregler kann sich der Fahrer den Verbrauch anzeigen lassen. Die Optik des neuen Discovery-Modells ist erheblich aufgewertet worden und wirkt nun recht elegant.

Mit dem Freelander beschreitet Land Rover ganz neue Wege

Der Freelander unterscheidet sich enorm von den anderen Land Rover Modellen. Die Geländelimousine ist ein eher kompaktes sowie relativ leichtes Fahrzeug seiner Klasse und recht preisgünstig zu erwerben. Der Freelander eignet sich besonders für Leute, die zwar einen geländetauglichen Wagen bevorzugen, aber diesen nicht unbedingt benötigen, um wirklich schwierige Wegstrecken zu bestreiten. Hier steht eher der Prestigegedanke an erster Stelle, was aber kein Nachteil sein muss. Wenn Sie beim Fahren das Gefühl von Abenteuer und Freiheit spüren möchten, aber auf den Komfort einer Limousine nicht verzichten wollen, ist der Land Rover Freelander für Sie das richtige Fahrzeug. Das großzügige Platzangebot, das sich auf den gesamten Innenraum des Freelanders erstreckt, spricht für sich. Andere Landrover-Modelle, wie beispielsweise der Discovery, sind aufgrund ihrer Ausstattungsmerkmale und auch wegen ihres Fahrzeuggewichtes für schwierigere Geländestrecken etwas besser geeignet. Aber auch der Freelander lässt sich kinderleicht durch sperriges Gelände manövrieren. Auch mit verschneiten Straßen und Wegen hat der Land Rover Freelander keine Probleme. Bei eBay können Sie den Land Rover Freelander in verschiedenen Ausführungen bekommen.

So meistern Sie anspruchsvolle Geländestrecken mit Freelander oder Discovery

Der Land Rover Freelander sowie der Land Rover Discovery 4 verfügen über das außergewöhnliche Terrain-Response-System. Fahrer, die häufig auf schwierigen Geländestrecken unterwegs sind, werden dieses System zu schätzen lernen. Es stellt sich optimal auf die verschiedenen Geländeverhältnisse ein und macht keine Kompromisse bei der Beschaffenheit der Straße. Auch anspruchsvollste Geländeanforderungen meistern beide Fahrzeuge äußerst zuverlässig. Diese Zuverlässigkeit macht sich ganz besonders im Winter bei Schneefahrten positiv bemerkbar. Der große, mit sieben Sitzen ausgestattete Discovery 4 lässt sich durch seine Übersichtlichkeit und sehr präzise Lenkung gut durch jedes Gelände leiten, egal ob es sich dabei um Schnee oder Unterholz handelt. Auch der Freelander weist bei diesen Geländegegebenheiten ein positives Fahrverhalten auf.

Bei dem Terrain-Response-System handelt es sich um einen technischen Fahrassistenten, der unterschiedliche Fahrprogramme zur Verfügung stellt. Dazu gehört zum einen das Fahren auf Matsch oder durch Sand, zum anderen sind Geländefahrten über Wiesen, Asphalt oder auf Fels zu nennen. Nicht zu vergessen sind die Touren mit dem Fahrzeug durch Schnee und auf glatten Fahrbahnen. Das Terrain-Response-System unterstützt den Fahrer äußerst zuverlässig, wenn dieser das Fahrzeug vorausschauend steuert. Einige Punkte sollten Sie jedoch beachten, wie beispielsweise, dass die Sicherheit immer vorgeht und eine entsprechende Fahrweise und Bedienung durch den Fahrer erforderlich ist. So bedarf es beim Fahren auf Matsch oder Sand einem andauerndem Vorwärtstrieb bei Freelander und Discovery. Vor allem auf matschigem Untergrund sollte ein ausreichend hoher Gang gewählt werden, damit die Reifenhaftung aufrechterhalten werden kann. Im Gegensatz zum Matsch sollten Sie bei Fahrten auf Sand eine niedrigere Gangart wählen. Auf matschigen, mit Furchen versehenen Strecken, ist immer sicherzustellen, dass die Vorderräder in die richtige Richtung weisen. Außerdem sollten Sie immer auf den optimalen Reifendruck achten, um eine gute Haftung der Reifen zu gewährleisten. Auch im Schnee ist das Terrain-Response-System ein Gewinn, besonders wenn auf die Kontinuität des Vorwärtsimpulses geachtet wird. Bitte beachten Sie, dass Sie einen entsprechend hohen Gang einlegen, um die Bodenhaftung zu erhalten. Der Reifendruck sollte auch bei Fahrten im Schnee optimal eingestellt sein.

Passendes Zubehör und Ersatzteile für die Land Rover Freelander und Discovery

Sollte Ihr Land Rover Freelander oder Discovery einem älteren Baujahr angehören, kann es für Sie wichtig sein zu erfahren, wo Sie günstige Ersatzteile für Ihr Fahrzeug bekommen, falls Reparaturen oder Umbauten nötig werden. Hier hat eBay eine breite Palette an Zubehör- und Ersatzteilen im Angebot. Dazu zählen beispielsweise passende Freelander-Fensterheber sowie ein Sortiment für Land Rover Discovery 3-Felgen. Für die verschiedenen Modellversionen finden Sie hier sicher das richtige Teil für Ihr Fahrzeug.

Speziell für den Land Rover Discovery 4 steht Ihnen eine große Auswahl an passenden Zubehör- und Ersatzteilen zur Verfügung. Darüber hinaus erhalten Sie bei eBay Land Rover Freelander Differential Ersatzteile, mit denen Sie Ihr Fahrzeug auf Vordermann bringen können. Auch für Ihren Freelander Td4 steht hier das korrekte Material für Sie bereit. Mit verschiedenen Land Rover Freelander Sitzbezügen können Sie auch den Innenraum Ihres Freelanders positiv aufwerten. Da Felgen für viele Fahrer ein wichtiges Zubehörteil darstellen, lohnt es sich, bei eBay neue Land Rover Discovery Felgen für Ihren Geländewagen zu kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden