Wissenswertes über SAN-Disk-Arrays für Firmennetzwerke

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die passenden SAN-Disk-Arrays für Firmennetzwerke auf eBay finden

Mit SAN-Disk-Arrays ein Firmennetzwerk einrichten

Bei der Einrichtung eines Firmennetzwerks spielen SAN-Disk-Arrays heutzutage eine nicht zu unterschätzende Rolle. Sie bieten schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen verschiedenen Servern, was einen zuverlässigen Datenaustausch und einer Sicherung der für ein Unternehmen wichtigen Informationen mit sich bringt. Bei der Installation eines Firmennetzwerks muss daher auf ein hochwertiges SAN-Disk-Array gesetzt werden. Dieses besitzt mit dem Formfaktor und der Produktart verschiedene Eigenschaften, die beim Kauf berücksichtigt werden müssen. Zudem gibt es eine Vielzahl an Herstellern mit jeweils eigenen Schwerpunkten. In diesem Ratgeber finden Sie die wichtigsten Informationen in Bezug auf SAN-Disk-Arrays. Es wird dargelegt, welche Aufgaben diese bei der Einrichtung eines Firmennetzwerks übernehmen und welche Eigenschaften hierbei von besonderer Relevanz sind. 

Was ist ein SAN-Disk-Array?

Ein SAN-Disk-Array (Storage Area Network) kann als ein Netzwerk angesehen werden, das vorrangig der Speicherung und Sicherung von Daten dient. Es kommt vorrangig bei großen Unternehmen und Firmen zum Einsatz, die einen regen Datenverkehr haben und viele Informationen langfristig abspeichern wollen oder müssen. Hierfür werden Disk-Arrays, in denen Festplatten und Blades mit verschiedenen Daten untergebracht sind, mit einer mehr oder weniger großen Anzahl an Servern verbunden. Früher wurde hiervor insbesondere DAS (data Attached Storage) verwendet. Der Nachteil an diesem System ist, dass die einzelnen Server und Geräte des Unternehmens nicht wie beim SAN untereinander verbunden sind und Daten austauschen, sondern dass immer nur eine Punkt zu Punkt Kommunikation zwischen zwei Geräten möglich ist. Eine weitere Form der Datenspeicherung ist das sogenannte NAS (Network Attached Storage), das im Unterschied zum SAN jedoch mit anderen Protokollen und Implementierungen arbeitet.

Es gibt verschiedene Arten von SAN-Disk Arrays. Ganz allgemein wird zwischen monolithischen und modularen SAN-Disk-Arrays unterschieden. Monolithische Formen setzen auf ein System aus einem Guss. Es gibt einen festen, zentralen Disk-Array, von dem aus die Organisation des gesamten Netzwerks erfolgt. Der Vorteil dieser Methode ist die Übersichtlichkeit. Alle Datenströme fließen in einem Punkt zusammen und werden von hier aus kontrolliert. Kommt es einmal zu Problemen mit dem Netzwerk, kann ganz gezielt am SAN-Disk-Array geforscht und ein entdecktes Problem behoben werden.

Die modularen SAN-Disk-Arrays bieten demgegenüber eine höhere Flexibilität. Es werden nicht alle Informationen über einen Punkt geleitet, sondern es werden verschiedene Module zur Datenübertragung genutzt. Hierdurch müssen die einzelnen Geräte eine geringere Rechenleistung erbringen und eine Verbindung selbst über große Distanzen hinweg ist möglich. Zudem ist mit dem Ausfall eines Moduls nicht gleich das komplette Netzwerk gefährdet, sondern dessen Aufgaben werden bis zu einem bestimmten Grad von den anderen Modulen übernommen. Vor dem Kauf der jeweiligen SAN-Disk-Arrays ist es daher wichtig, dass Sie sich genau überlegen, wofür Sie dieses einsetzen möchten und welche Schwerpunkte Sie hierbei setzen wollen.

Aufgaben von SAN-Disk-Arrays

Bei SAN-Disk-Arrays geht es in erster Linie darum, Datenpakete sicher zu übertragen, abzuspeichern und einer Vielzahl von Geräten zur Verfügung zu stellen. Das ist in einem Unternehmen unter anderem für die interne Kommunikation aber auch für Kundengespräche von Relevanz. Ein Vorteil bei einem SAN ist hierbei die hohe Übertragungsgeschwindigkeit. Diese wird über das Multi-Pathing, also die Übertragung von Daten über mehrere Kanäle, erreicht. Die einzelnen Informationen sind hierbei für alle Teilnehmer des Netzwerks immer verfügbar und werden zur Sicherheit an mehreren Orten abgespeichert und gesichert. Der Verwaltungsprozess von für das Unternehmen relevanten Daten wird durch ein SAN somit reduziert. Nicht zuletzt liegt der Vorteil dieses Vorgehens in der Übersichtlichkeit. Die einzelnen Informationen sind jederzeit auffindbar und bei Problemen lassen sich Störfaktoren schnell lokalisieren und beheben.

Der passende Formfaktor

Bei einem SAN-Disk-Array ist der Formfaktor ein entscheidendes Kaufkriterium. Dieser entscheidet darüber, ob die einzelnen Komponenten in einen Rackmontage-Schrank oder ein vergleichbares Möbelstück zur Unterbringung technischer Geräte passt. Die unterschiedlichen Hersteller setzen nämlich verschiedene Größen und Standards ein, die untereinander meist nicht kompatibel sind. Deswegen ist es empfehlenswert, dass Sie sich bei Ihren Geräten möglichst für einen Hersteller entscheiden. Bei diesem ist sichergestellt, dass die einzelnen Komponenten zueinanderpassen und dass der SAN-Disk-Array zum Beispiel im Rackmontage-Schrank Platz findet. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, verschiedene Produkte einzelner Hersteller zu kombinieren, um deren verschiedene Stärken vereinen und nutzen zu können. Hierfür ist jedoch eine genaue Prüfung des Formfaktors und der Kompatibilität vonnöten. Das kostet Zeit und erfordert viel Erfahrung beziehungsweise Kenntnisse der einzelnen Netzwerkkomponenten.

Sicherheitsaspekte bei SAN-Dsk-Arrays

In einem Unternehmen kommt es stets zu einem mehr oder weniger großen Austausch von Daten. Diese haben meist eine hohe Relevanz und dürfen keinesfalls verloren gehen. Aus diesem Grund sind in einem SAN-Disk-Array verschiedene Sicherheitsstufen eingebaut, die einen Komplettverlust der Daten verhindern. Dies sind zunächst einmal die Redundanzen. Die einzelnen Server und Speichermedien sammeln nämlich nicht jeweils eigene, unabhängige Daten voneinander. Vielmehr werden an verschiedenen Stellen die selben Datenpakete untergebracht und abgespeichert. Das erfolgt sehr schnell und unkompliziert, weil sich die Daten eines Geräts in einem SAN-Disk-Array problemlos auf eine andere angeschlossene Komponente spiegeln lassen. Sinnvoll ist es, wenn sich zwei unabhängige Plattenbussysteme an möglichst weit entfernten Punkten eines Unternehmensgeländes befänden und durch verschiedene Switches gesteuert würden. In diesem Fall ist der Teilausfall des Netzwerks nicht gleichbedeutend mit dem Totalverlust eines bestimmten Teils der unternehmensinternen Daten. Diese als Desaster Toleranz bekannte Eigenschaft von SAN-Disk-Arrays ist bei modularen Varianten perfektioniert, kann aber auch bei monolithischen Versionen genutzt werden.

Der Produktzustand

Beim Kauf Ihres SAN-Disk-Arrays müssen Sie sich entscheiden, ob Sie ein neuwertiges Produkt möchten oder ob Ihnen ein gebrauchtes Gerät genügt. Bei neuen Modellen direkt vom Hersteller bekommen Sie zuverlässige Qualität ohne Abnutzungserscheinungen und profitieren von einer mehrjährigen Garantie. Zudem werden mit dem Gerät alle wichtigen Zubehörteile für die Installation und die Inbetriebnahme des San-Disk-Arrays mitgeliefert. Allerdings sind neuwertige Produkte vergleichsweise teuer und stellen eine große Investition für ein Unternehmen dar. Gebrauchte Artikel sind deutlich preiswerter. Allerdings sind an solchen Geräten gelegentlich schon Gebrauchsspuren wie Kratzer zu finden. Außerdem ist die Garantie meist erloschen und das SAN-Disk-Array schon mehr oder weniger lang in Betrieb gewesen. Nicht zuletzt nehmen einige Nutzer und Unternehmen individuelle Veränderungen an einem SAN vor, damit dieses ihren individuellen Anforderungen besser gerecht wird. Sie sollten sich beim Kauf von gebrauchten Modellen daher genau über dessen Zustand informieren, um sicherzustellen, dass es zuverlässig arbeitet und für Ihr persönliches Einsatzgebiet geeignet ist.

Markenqualität garantiert höchste Funktionalität

Ihnen stehen bei der Auswahl Ihres SAN-Disk-Arrays zahlreiche namhafte Markenhersteller zur Wahl. Hierzu gehören beispielsweise HP, NetApp und IBM. Diese Anbieter garantieren nicht nur exzellente Technik und zuverlässige Komponenten, sondern besitzen durch ihre langjährige Erfahrung ein fundiertes und kompetentes Fachwissen rund um das Thema SAN-Disk-Arrays. Sie haben bei Fragen und Problemen also immer einen kompetenten Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, die für Sie optimalen Lösungsansätze zu finden. eine weitere Stärke solcher Anbieter ist, dass diese mit kreativen Designern und Ingenieuren vom Fach zusammenarbeiten und ihre Produkte meist innovativ gestaltet sind, um Ihnen eine möglichst hohe Praktikabilität und Bequemlichkeit beim Einsatz des SAN-Disk-Arrays zu gewährleisten.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, sich für die Produkte von No-Name-Anbietern zu entscheiden. Diese bieten ihre Artikel meist besonders günstig an, weil ihre Kunden für das SAN-Disk-Array selbst bezahlen und nicht für den Unternehmensnamen oder den des Entwicklers. In jedem Fall sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Geräte Wert auf höchste Qualität der jeweiligen Produkte legen. Denn Sie haben nichts von einem günstigen Preis, wenn das SAN-Disk-Array immer wieder aussetzt und Sie, statt sich auf Ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und den Erfolg Ihres Unternehmens voranzutreiben, immer wieder damit beschäftigt sind, Fehler im Netzwerk auszumerzen. Andersherum ist es für Sie natürlich sehr angenehm, wenn Sie ein Hochleistungs-SAN-Disk-Array zum kleinen Preis bekommen.

Wichtige Kaufkriterien beim Einrichten von SAN-Disk-Arrays

Die erste Frage, die vor dem Kauf eines SAN-Disk-Arrays geklärt werden muss, ist: Wofür wollen Sie dieses einsetzen? Denn für private Netzwerke werden ganz andere Eigenschaften des Netzwerks benötigt als bei mittelständischen oder gar großen Unternehmen. Außerdem sollten Sie großen Wert auf Sicherheit legen. Die einzelnen Komponenten des Netzwerks müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein, damit die benötigten Daten immer zur Verfügung stehen und mehrfach abgespeichert werden.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist der Formfaktor des von Ihnen gewählten Geräts. Das SAN-Disk-Array muss gut untergebracht werden, um sicher vor Beschädigungen, Verschmutzungen und dem Zugriff unbefugter Dritter zu sein. Das gelingt am besten, wenn es optimal in einen abschließbaren Rackmontage-Schrank passt. Nicht zuletzt sollten Sie beim Kauf Ihres Produkts darauf achten, dass alle benötigten Zubehörteile von Kabeln bis Schrauben mitgeliefert werden und nicht erst extra gekauft werden müssen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden