Wissenswertes über Cafissimo - die Kapselmaschine vom Kaffeeröster

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wissenswertes über Cafissimo - die Kapselmaschine vom Kaffeeröster

Allgemeine Informationen über Kapselmaschinen

Kaffeekapselmaschinen gehören neben den Kaffeepadmaschinen zu den Einzelportionskaffeemaschinen. Auf dem Markt sind mittlerweile viele unterschiedliche Kapselmaschinen erhältlich, wie beispielsweise Nespresso, Dolce Gusto oder Tassimo. Eine der bekanntesten ist die Cafissimo von Tchibo. Ideal sind Kapselmaschinen für Alleinnutzer oder Menschen, die wenig Kaffee trinken. Man erhält auf Knopfdruck leckeren Kaffee und hat eine große Auswahl an verschiedenen Sorten, zum Beispiel Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato. Allerdings sollten Sie auch beachten, dass eine Kapselmaschine nicht unbedingt optimal für die Zubereitung von Kaffee für größere Gruppen ist, da sich dies als sehr aufwendig gestaltet. Des Weiteren sind die Kapseln im Vergleich zu normalem Kaffeepulver relativ teuer und für Vieltrinker können hohe Folgekosten entstehen. Auch müssen Kapselmaschinen gründlich gepflegt werden und durch die einzeln abgepackten Kapseln entsteht viel Verpackungsmüll. Aber trotz allem sind Kapselmaschinen für viele die ideale Lösung für die schnelle Tasse Kaffee am Morgen.

Die Cafissimo-Serie von Tchibo

Bei der Cafissimo-Serie handelt es sich um Kaffee- und Espressomaschinen, die von Tchibo vertrieben werden. Die Maschinen sind seit März 2005 auf dem deutschen Markt erhältlich und arbeiten mit dem in Italien entwickelten Caffita-Kapselsystem.

Die Cafissimo-Maschinen sind abgesehen vom Kapselhalter überwiegend wie die üblichen Einkreis-Espresso-Maschinen mit Vibrationspumpe aufgebaut. Fast alle Modelle besitzen zur Herstellung von Milchschaum ein Dampfrohr mit Panarello-Aufsatz. Die Wassermenge kann durch die eingesetzte Elektronik frei programmiert werden und es können drei Varianten zubereitet werden: Kaffee, Caffè Crema und Espresso. Der maximale Pumpendruck der Cafissimo liegt, wie bei Espressomaschinen üblich, bei etwa 15 bar. Der Arbeitsdruck an sich wird durch das untere Sieb in der Kapsel und den Mahlgrad des Pulvers in der Kapsel bestimmt.

Im Herbst 2006 wurden neue Modelle der Cafissimo eingeführt. Es gibt seitdem neue Farbvarianten und es wurden einige technische und konstruktive Verbesserungen vorgenommen. Unter anderem wurde der Wasserbehälter auf 1,4 Liter vergrößert und ein Sensor integriert, der bei Leerläufen warnt. Das Dampfrohr besitzt seither ein Kugelgelenk, damit man es freier bewegen kann und der Abstand zwischen Auslauf und Tropfblech wurde vergrößert, damit auch größere Tassen verwendet werden können; kleinere Tassen können seither auf ein kleines integriertes Tablett gestellt werden. Außerdem wurde zum Teil ein Entkalkungsprogramm integriert, die Aufheizzeit wurde verkürzt und die Maschine ist insgesamt leiser geworden. Das alte Modell der Cafissimo aus den Jahren 2004 bis 2006 wird seit Einführung der neuen Modelle im Sortiment von Eduscho, einem Teil der Tchibo AG, unter dem Label „Eduscho Cafissimo“ als günstige Alternative zur Cafissimo vertrieben. Der Kapseltyp ist dabei gleich geblieben.

Die Cafissimo DUO von Tchibo

Die Cafissimo DUO ist das günstigste Modell der Cafissimo-Reihe. Sie ist sehr klein, weist ein schickes Design auf und ist in unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich. Sie hat zwei verschiedene Brühdruckstufen, um einen optimalen Kaffeegenuss für Espresso oder Caffè Crema zu erreichen. Die Bedienung ist sehr simpel über einen Drehknopf realisiert worden: Dreht man ihn nach links, so erhält man Espresso, dreht man nach rechts, so erhält man Caffè Crema. Der abnehmbare Wasserbehälter ist mit 300 Millilitern nicht unbedingt für Vieltrinker geeignet, reicht aber für zwei Caffè Crema oder vier bis fünf Espressi. Die Cafissimo DUO ist sehr energieeffizient: Sie schaltet sich nach jedem Brühvorgang automatisch ab und spart somit Energie und schont nebenbei zusätzlich den Geldbeutel.

Die Cafissimo COMPACT von Tchibo

Die Cafissimo COMPACT orientiert sich bei dem Bedienkomfort an der Cafissimo CLASSIC und kombiniert diesen mit den kleinen Maßen der Cafissimo DUO. Auch diese Maschine ist optisch sehr ansprechend und in verschiedenen Farben erhältlich. Dieses Modell hat im Vergleich zur Cafissimo DUO einen größeren und ebenfalls abnehmbaren Wassertank, der 1,2 Liter Wasser aufnehmen kann und für bis zu 8 Tassen Caffè Crema ausreicht. Drei unterschiedliche Brühdruckstufen sorgen für den perfekten Espresso, Caffè Crema oder sogar Filterkaffee und durch die zusätzliche Feinjustierung der Wassermenge kann der Kaffee noch besser nach den persönlichen Vorlieben zubereitet werden. Dieses Modell weist zwar keine Milchaufschäum-Dampfdüse auf, verfügt allerdings über einen sehr praktischen integrierten Kapselauffangbehälter für bis zu acht leere Kapseln. Die Maschine schaltet sich nach 15 Minuten automatisch ab, wodurch Energie und auch Geld gespart werden können. Ein großer Vorteil dieses Modells ist die Entkalkungsanzeige, die anzeigt, wann eine Entkalkung notwendig ist.

Die Cafissimo CLASSIC von Tchibo

Die Cafissimo CLASSIC stellt das Flaggschiff in der Cafissimo-Reihe dar. Sie ist wie die anderen Modelle einfach zu bedienen und in verschiedenen Farben erhältlich. Wie bei der Cafissimo COMPACT gibt es auch hier drei unterschiedliche Brühdruckstufen für Espresso, Caffè Crema und Filterkaffee. Zusätzlich ist es möglich, heißes Wasser für Tee oder mit der schwenkbaren Milchaufschäumdüse Cappuccino, Latte Macchiato und Ähnliches zuzubereiten. Die abnehmbare Abtropfschale besitzt einen integrierten Schwimmer, der den Flüssigkeitsstand in der Schale anzeigt. Der ausklappbare Espressotisch erleichtert die Zubereitung von Espresso und die automatische Abschaltung nach sieben Minuten spart wieder Energie. Der abnehmbare Wassertank kann 1,5 Liter Wasser fassen und ist für etwa zehn Tassen Caffè Crema ausreichend. Wie die Cafissimo COMPACT besitzt auch die Cafissimo CLASSIC eine Entkalkungsanzeige, allerdings ist bei diesem Modell leider kein Sammelbehälter für leere Kapseln vorhanden.

Die passenden Kapseln für die Cafissimo und ihre Funktionsweise

Die für die Cafissimo benötigten Kapseln sind rund und bestehen in der Regel aus Kunststoff. Im Inneren befinden sich zwei Kunststoffsiebe, zwischen denen sich etwa 8 Gramm Kaffee- oder Espressopulver befinden. Das obere Sieb hat die gleiche Funktion wie die sogenannte Dusche bei einer normalen Espressomaschine, das untere Sieb übernimmt die Funktion des Siebträgers und Siebs. Die Kapseln werden bei der Cafissimo anders als beispielsweise bei dem Nespresso-System in einen Kapselhalter, der seinerseits in der Maschine eingehängt ist, eingesetzt. Ist die Kapsel eingesetzt und wird der Kapselhalter verriegelt, so wird sie oben und unten von einem Dorn gelocht. Durch diese Löcher kann später das heiße Wasser zu- und wieder abfließen. Durch die unterschiedlichen Mahlgrade und gegebenenfalls auch Programme kann sich in der Kapsel der für die Sorte entsprechende Druck einstellen und man kann Espresso, Kaffee oder je nach Modell auch andere Mixgetränke wie beispielsweise Latte Macchiato zubereiten. Vorteilhaft bei den Kapseln ist, dass diese bis zum Einsetzen in die Maschine versiegelt sind. So hat das Pulver keinen Kontakt mit der Luft und das Aroma bleibt besser erhalten als bei klassischen Espresso- oder Kaffeemaschinen mit gemahlenem Pulver oder losen Bohnen.

Verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen

Die für das Caffita-Kapselsystem benötigten Kaffee- und Espressokapseln werden neben den Maschinen auch von Tchibo vertrieben. Die verschiedenen Sorten sind durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet: Blau für Filterkaffee, Orange für Crema und Schwarz für Espresso. Diese Sorten entsprechen denen bei Tchibo erhältlichen Sorten für klassische Kaffeemaschinen. Außerdem findet man die Farben der einzelnen Kapselsorten auf der Bedienoberfläche der Maschinen wieder. Tchibo bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Stärken innerhalb der grundlegenden Sorten Filterkaffee, Caffè Crema und Espresso an, sodass für jeden Geschmack die richtigen Kapseln dabei sind. Die zwölf unterschiedlichen Espresso-, Caffè Crema- und Filterkaffeesorten bieten von mild und elegant bis hin zu vollmundig und kräftig für jeden genau das Richtige. Die Aromakapseln enthalten 100% Tchibo Arabica und jeder Kaffee ist aus komplett nachhaltigem Anbau. Die Kaffeemenge in den Kapseln ist die perfekt abgestimmte Kaffeemenge für jede Tasse und durch die individuell einstellbare Wassermenge kann die Getränkestärke individuell eingestellt werden. Auch sind unterschiedliche Cafissimo-Kapselhalter und Kapselspender erhältlich.

Obwohl Kapselmaschinen an sich sehr praktisch sind, stehen sie aber auch in der Kritik, da die Anschaffungskosten für die Maschinen zwar gering sind, die Folgekosten für die Kapseln allerdings höher als die für herkömmlichen Kaffee. Außerdem sind die Systeme untereinander nicht immer kompatibel, weshalb für jedes System andere Kapseln benötigt werden. Ursprünglich waren die Kapseln zusätzlich nur vom jeweiligen Hersteller erhältlich, was die Auswahl erheblich einschränkte. Mittlerweile sind die Kaffeeportionen allerdings unter Umständen auch von anderen Anbietern erhältlich. Ein weiterer Nachteil der Kapselmaschinen ist, dass die Kapseln nicht kompostiert werden können und im Hausmüll entsorgt werden müssen.

Welche Cafissimo-Kapselmaschine passt zu Ihnen?

In der Cafissimo-Reihe ist für alle Bedürfnisse die richtige Maschine dabei. Die Auswahl ist dabei überwiegend von den gewünschten Kaffeesorten, der gewünschte Anzahl an Tassen und dem gegebenenfalls gewünschten Milchaufschäumer abhängig.

Espresso und Caffè Crema können alle Maschinen zubereiten. Wenn Sie zusätzlich allerdings noch klassischen Filterkaffee zubereiten möchten, so ist die Cafissimo DUO nicht für Sie geeignet. Mit der Cafissimo DUO können Sie nur Espresso und Caffè Crema zubereiten. Auch wenn Sie mehr als zwei Tassen zubereiten möchten, sollten Sie sich lieber für die Cafissimo COMPACT oder Cafissimo CLASSIC entscheiden, da diese beiden Maschinen den größeren Wassertank aufweisen. Die Cafissimo CLASSIC und die Cafissimo COMPACT unterscheiden sich im Wesentlichen durch den integrierten Milchaufschäumer, mit dem neben Espresso, Filterkaffee und Caffè Crema auch andere Kaffeekreationen wie beispielsweise Cappuccino oder Latte Macchiato zubereitet werden können. Einen integrierten Milchaufschäumer hat als Einzige die Cafissimo CLASSIC. Alternativ hierzu können Sie allerdings auch die Cafissimo COMPACT mit separatem Milchaufschäumer erwerben, sollten die Funktionen der Cafissimo COMPACT an sich ausreichend für Ihre Bedürfnisse sein.

Alles in allem kann man sagen, dass sich die Cafissimo DUO für gelegentliche Kaffeetrinker und Single-Haushalte sehr gut eignet, wenn man nicht unbedingt Wert auf zusätzlichen Filterkaffee legt. Wer eine Vorliebe für Cappuccino und Ähnliches hat, ist mit der Cafissimo CLASSIC sicher am besten beraten. Aber für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben und Wünschen ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden