Wissenswertes rund um elektrische Zahnbürsten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wissenswertes rund um elektrische Zahnbürsten

Wer das Putzen mit der Handzahnbürste leid ist, der sollte über den Kauf von elektrischen Zahnbürsten nachdenken. Das Putzen mit elektrischen Zahnbürsten ist einfacher in der Handhabung und vor allem gründlicher. Som werden Bakterien und Plaque schnell beseitigt und Karies kann gar nicht erst entstehen.

Funktion und Anwendung der elektrischen Zahnbürste

Die elektrische Zahnbürste funktioniert im Gegensatz zur Handzahnbürste – wie der Name schon verrät – elektrisch und verlangt weniger manuellen Einsatz. Ihr Elektromotor versetzt den Bürstenkopf in Bewegung, sodass die typische Putzbewegung wie bei einer Handzahnbürste entfällt. Der Anwender seinerseits bewegt die elektrische Zahnbürste nur langsam von Zahn zu Zahn. Durch die rotierende Bewegung des Bürstenkopfes werden die Zähne weitestgehend glänzend sauber.

Durch die Schwingung der Zahnbürste kann die Zahnpasta sehr gut aufschäumen und erreicht so auch die nur sehr schwer zugänglichen Stellen im Mund. Bei den meisten elektrischen Zahnbürsten gibt es verschiedene Reinigungsstufen, die eine individuelle Mundpflege ermöglichen. Darüber hinaus verfügen manche Modelle über Extra-Programme zur Zahnaufhellung. Der in der Bürste eingebaute Timer ermahnt auch Menschen, die eher ungern Zähneputzen, zum Einhalten der Mindest-Dauer von zwei Minuten.

Da diese Variante der Zahnbürste mit einem Akku betrieben wird, kann sie kabellos benutzt und nach der Verwendung auf der Ladestation aufgeladen werden. So können auch mehrere Familienmitglieder eine elektrische Zahnbürste, natürlich mit eigenen Aufsteckbürstchen, nacheinander nutzen. Da die Anwendung der elektrischen Zahnbürste so einfach ist, ist sie auch gut für Kinder geeignet. Die Aufsteckbürsten der elektrischen Zahnbürste müssen mindestens alle drei Monate ersetzt werden.

Vorteile von elektrischen Zahnbürsten

Der größte Vorteil der elektrischen Zahnbürste liegt in der gründlichen und zudem äußerst schonenden Reinigung der Zähne. Zahnbelag und Bakterien werden zuverlässig beseitigt und gleichzeitig wird Karies effektiv vorgebeugt. Ein weiterer Vorteil ist die kinderleichte Bedienung: einfach die Bürste anschalten und dann von einem Zahn zum nächsten führen. Viele Menschen sind nach dem ersten Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste begeistert, da sich die Zähne besonders sauber und glatt anfühlen. Mit ihnen können sogar hartnäckige Verschmutzungen und Verfärbungen der Zähne wieder beseitigt werden. Viele Studien haben ebenfalls die enorme Putzkraft der elektrischen Zahnbürsten belegt. Darüber hinaus sind diese Geräte äußerst schonend, da sie die Ausübung von zu viel Kraft auf Zähne und Zahnfleisch verhindern. Langfristig gesehen ist der Kauf einer elektrischen Zahnbürste eine lohnende Investition in die eigene Gesundheit, denn bei richtiger Handhabung kann so teurer Zahnersatz verhindert werden.

Allerdings weisen elektrische Zahnbürsten auch einige Nachteile auf. Zu nennen wären hier vor allem die Anschaffungskosten, die im Gegensatz zur Handzahnbürste um ein Vielfaches höher sind. Bedacht werden müssen auch die Folgekosten, die durch die Aufsteckbürsten entstehen. Darüber hinaus sind meist nur die Aufsteckbürsten des Herstellers der Zahnbürste kompatibel. Unterwegs und auf Reisen ist eine elektrische Zahnbürste umständlicher als eine kleine Handzahnbürste. Wenn unterwegs der Akku leer ist und kein Strom in der Nähe, dann ist das Zähneputzen nicht möglich. Für diesen Fall sollte man auf Reisen immer auch eine Handzahnbürste dabei haben.

Verschiedene Arten von elektrischen Zahnbürsten

Mittlerweile gibt es verschiedenste Modelle elektrischer Zahnbürsten von namhaften Herstellern, wie beispielsweise von Braun oder Philips. Unterscheiden kann man sie in rotierende Zahnbürsten, Schallzahnbürsten, Ultraschallzahnbürsten und elektrische Kinderzahnbürsten.

Rotierende Zahnbürsten

Das beliebteste Modell unter den elektrischen Zahnbürsten ist die rotierende Variante. Ihre Bürstenköpfe bewegen sich rhythmisch hin und her und entfernen so die Zahnbeläge. Rotierende Zahnbürsten gelten als besonders schonend und sollen helfen, Zahnfleischbluten zu verhindern. Verfärbungen der Zähne können damit beseitigt und bei konsequenter Anwendung verhindert werden.

Schallzahnbürsten

Eine Weiterentwicklung der elektrischen Zahnbürste ist die sogenannte Schallzahnbürste. Sie reinigt die Zähne mit einer Schwingfrequenz von etwa 300 Hertz, was zu einer besonders guten Reinigungsleistung führt. Schallzahnbürsten sind in diesem Punkt den rotierenden Zahnbürsten deutlich überlegen. Durch die schnellen Bewegungen des Bürstenkopfes wird das Zahnfleisch sanft massiert und besser durchblutet.

Ultraschallzahnbürsten

Ultraschallzahnbürsten arbeiten, wie der Name schon verrät, mit Ultraschall-Technologie. Besonders leistungsfähige Geräte erreichen eine Schwingfrequenz von bis zu 1,5 Millionen Hertz. Gereinigt werden die Zähne durch eine spezielle Zahncreme, die auf die Bürste aufgetragen wird und dann beim Putzen in Verbindung mit der Zahnoberfläche eine chemische Reaktion hervorruft. Da hier auf eine mechanische Reinigung der Zähne verzichtet wird, ist diese Variante besonders für Menschen mit freiliegenden Zahnhälsen oder sensiblen Zähnen passend.

Elektrische Kinderzahnbürsten

Kinder müssen das Zähneputzen erst lernen und es bereitet nur wenigen von ihnen wirklich Freude. Hilfreich sind hier elektrischen Kinderzahnbürsten, die das Zähneputzen für die Kleinen einfach machen. Sie haben einen besonders kleinen Bürstenkopf und sind mit einem Musik-Timer ausgestattet, damit beim Zähneputzen keine Langeweile aufkommt. Die elektrischen Kinderzahnbürsten putzen genauso gründlich wie die Modelle für Erwachsene und sind in unterschiedlichen Farben und Formen erhältlich. Bei eBay angebotene Modelle sind schon für Kinder ab drei Jahren geeignet.

Was ist für mich geeigneter – die Handzahnbürste oder die elektrische Zahnbürste?

Elektrische Zahnbürsten haben gegenüber herkömmlichen Handzahnbürsten viele Vorteile, vor allem was die Reinigungsleistung betrifft. Bei der Wahl zwischen Handzahnbürste und elektrischer Zahnbürste sollte man das individuelle Putzverhalten unter die Lupe nehmen und sich fragen: Putze ich jeden Tag wirklich wie empfohlen zweimal zwei Minuten? Ist mir das Zähneputzen eher lästig oder macht es mir mit der Handzahnbürste Spaß? Habe ich regelmäßig Zahnprobleme und Zahnbelag? Menschen, die jeden Tag sorgfältig ihre Zähne mit der Handzahnbürste reinigen und nie beim Zahnarzt behandelt werden müssen, können sich ohne schlechtes Gewissen gegen eine elektrische Zahnbürste entscheiden. Für alle anderen ist die Elektrische aber eine lohnenswerte Investition, denn das Putzen ist mit ihr deutlich gründlicher und einfacher. Die Zähne sind sauberer und fühlen sich zudem schön glatt an. Auch wer eher lustlos seine tägliche Zahnpflegeroutine abspult, kann mit einer elektrischen Zahnbürste wieder mehr Spaß am Putzen bekommen. Der integrierte Timer der Zahnbürsten ermahnt zudem zum Einhalten der Mindestputzdauer. Vor der Kaufentscheidung müssen auch die Anschaffungskosten und die Folgekosten für die Aufsteckbürsten bedacht werden. Allerdings zahlen sich die Kosten definitiv aus, wenn man damit Zahnersatz und andere Ausgaben verhindern kann.

Weitere Produkte für eine perfekte Zahnpflege

So gründlich eine elektrische Zahnbürste auch reinigt, die kleinen Spalten zwischen den Zähnen kann sie nicht optimal bearbeiten und hartnäckige Verfärbungen nicht restlos entfernen. Eine umfassende Zahnpflege der Zahnzwischenräume und Zahnaufhellung ist mit ihr also nicht gewährleistet. Dafür sind Zahnseide und Interdentalbürsten sowie Produkte zur Zahnaufhellung besser geeignet.

Zahnseide

Mit der Zahnbürste werden nur etwa 70 Prozent der Zahnoberfläche geputzt, für den Rest und insbesondere die Zahnzwischenräume sollte man Zahnseide benutzen. In den kleinen Spalten zwischen den Zähnen sammeln sich Speisereste, die sich dort in schädigenden Zahnbelag verwandeln können. Mit der Zahnseide kann man diese Zwischenräume schnell und unkompliziert reinigen. Zahnseide ist als Schnur zum Abtrennen erhältlich oder als praktischer Stick.

Interdentalbürsten

Interdentalbürsten sind eine sinnvolle Alternative zur Zahnseide und besonders komfortabel in der Anwendung. Die Bürstchen entfernen kleinste Essensreste in den Zahnzwischenräumen und sind darum eine sinnvolle Ergänzung zur elektrischen Zahnbürste. Dafür wird das Bürstchen vor dem Zähneputzen vorsichtig in die Zahnzwischenräume geschoben und dann hin und her bewegt. Wer sich unsicher ist, ob eher die Zahnseide oder Interdentalbürsten besser für die Zahnreinigung geeignet ist, der sollte sich individuell von seinem Zahnarzt beraten lassen.

Produkte zur Zahnaufhellung

Elektrische Zahnbürsten können helfen, Verschmutzungen und Verfärbungen auf den Zähnen zu vermeiden. Wirklich hartnäckige Verfärbungen lassen sich damit allerdings nicht vollständig entfernen. Dafür eignen sich spezielle Produkte zur Zahnaufhellung. Mit den Bleaching-Sets für zu Hause kann man leicht und unkompliziert die Zähne um ein paar Nuancen aufhellen. Damit die Zähne keinen Schaden nehmen, sollte dies aber nur in größeren Abständen durchgeführt werden.

Zahnpasta

Alle Zahnpflege nützt nichts, wenn man die falsche Zahnpasta benutzt. Es gibt sie in einer schier unbegrenzten Auswahl an Geschmacksrichtungen und mit verschiedensten Zutaten. Entscheidend sind hier persönliche Vorlieben, denn eine Zahnpasta, die nicht schmeckt oder zu scharf ist, wird man nicht gern benutzen. Darüber hinaus ist auch der Fluoridgehalt wichtig, denn das Spurenelement bekämpft die Mundbakterien besonders effektiv und kräftigt gleichzeitig den empfindlichen Zahnschmelz.

Fazit

Elektrische Zahnbürsten bieten eine moderne Form, die Zähne gründlich und besonders schonend zu reinigen. Dadurch ermöglichen sie gesunde Zähne und ein schönes Lächeln bis ins Rentenalter. Wer sich vor dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste intensiv mit seinem Putzverhalten und seinen Zahnproblemen auseinandersetzt, der wird die für ihn individuell am besten geeignete elektrische Zahnbürste finden, die die tägliche Mundhygiene äußerst effektiv macht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber