Winterkleider für Mädchen – Nützliche Infos über Marken, Materialien und Schnitte

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Winterkleider für Mädchen – Nützliche Infos über Marken, Materialien und Schnitte

Wie süß kleine Mädchen doch in hübschen Kleidern aussehen. Schade, dass die meisten Kleider nur im Sommer angezogen werden können, und da die Kleinen so schnell aus Ihren Kleidungsstücken herauswachsen, können Kleider dann meist auch nur einen Sommer getragen werden. Das kann man leider nicht ändern, aber die Tatsache, dass Kleider vorwiegend im Sommer getragen werden, schon. Es gibt auch viele schöne Winterkleider für Mädchen, die mindestens genauso hübsch sind wie die Sommerkleider. Wenn Sie Kleider und weitere schöne Kindermode online kaufen möchten, dann schauen Sie sich ganz einfach bei eBay um! 

Begriffsklärung: Winterkleider für Mädchen

Ein Winterkleid ist ein auf die kalte Jahreszeit angepasstes Kleid. Im Vergleich zum Sommerkleid ist dieses aus einem wärmeren Stoff gefertigt und verfügt oftmals über lange Ärmel oder wird mit einem Pullover unter dem Kleid kombiniert. Oftmals sind Winterkleider in kuscheligen Grau- und Brauntönen, aber ebenso in warmen Rottönen erhältlich. Im Gegensatz zu Sommerkleidern haben Winterkleider meist keine bunten Blumenmuster, sondern eher klare Strukturen wie unifarben, Streifenmuster oder Karos.

Marken von Winterkleidern für Mädchen

Zu den häufigsten Marken für Winterkleider für Mädchen zählen s. Oliver, H&M, C&A, Esprit, Kangaroohs, Zara, Giesswein und Steiff.

Neben diesen Marken gibt es allerdings ebenso zahlreiche No-Name-Kleider für den Winter.

Materialien und Schnitte für Winterkleider für Mädchen

Viele Winterkleider für Mädchen sind vollkommen oder zumindest zu einem gewissen Teil aus Baumwolle oder Bio-Baumwolle gefertigt. Besteht ein Winterkleid nur zum Teil aus Baumwolle, so ist das andere verarbeitete Material meist Polyester und eventuell auch ein geringer Teil an Elasthan.

Es gibt allerdings auch Winterkleider für Mädchen, bei welchen vollkommen auf Baumwolle verzichtet wurde. Hier kommen dann meist in Kombination Materialien wie Acryl und Polyester zum Einsatz.

Welche Materialien sind besonders zu empfehlen?

Baumwolle und Bio-Baumwolle sind für Winterkleider am besten geeignet. Dieses Material ist atmungsaktiv und hält auch warm. Auch gegen Polyester oder Polyesteranteile spricht beim Winterkleid für Mädchen nichts. Denn Polyester ist sehr atmungsaktiv. Zudem ist dies ein Stoff, der schnell trocknet.

Hohe Anteile an Elasthan oder Acryl sind weniger zu empfehlen. Diese Stoffe sehen zwar sehr schön aus und Acryl ist in Verbindung mit Wolle auch filzhemmend, allerdings schwitzt man in Kleidern mit einem erhöhten Anteil an diesen Stoffen vermehrt.

Schnitte bei Winterkleidern für Mädchen

Ebenso wie bei den Sommerkleidern gibt es auch bei Winterkleidern für Mädchen ganz verschiedene Schnitte.

Eng anliegende Winterkleider

Derzeit im Trend sind eng anliegende Winterkleider mit langen oder kurzen Ärmeln. Diese Kleider reichen von der Länge meist bis zu den Knien. Bei einigen dieser Modelle ist der untere Teil sehr eng geschnitten, während er bei anderen leicht ausgestellt ist. Dieser Schnitt des eng anliegenden Winterkleides ist wahlweise mit oder ohne Rollkragen sowie mit oder ohne Taschen im vorderen Bereich erhältlich. Ist das Winterkleid kurzärmelig, lässt es sich gut mit einem dünnen Pullover unter dem Kleid oder einem Jäckchen über dem Kleid kombinieren. Ein feiner Gürtel als Verzierung peppt das Kleid noch zusätzlich auf. Sehr gut zu diesem Kleid passen auch Wollstrumpfhosen und Stiefel.

Ballonkleider

Ein ebenfalls zurzeit sehr beliebter Schnitt für Winterkleider ist das Ballonkleid. Während der obere Teil des Kleides eher körperbetont anliegt, erinnert der Rockteil an einen Ballon mit reichlich Volumen. Ein Kleid mit einem solchen Schnitt endet oftmals oberhalb der Knie. Ein Ballonkleid für den Winter ist vorwiegend kurzärmelig, aber es gibt auch langärmelige Modelle. Ein kurzärmeliges Ballonkleid für den Winter lässt sich sehr gut mit einer hübschen Felljacke tragen. Ein zur Jacke passender Stiefel, eventuell auch mit Fellbesatz, und eine warme, nicht zu auffällige Strumpfhose, vollenden den Winterlook für Mädchen. Das Ballonkleid selbst gibt es einfarbig oder mehrfarbig mit einer Auswahl an Mustern.

Kleider mit Faltenrock

Ein dritter sehr beliebter Schnitt für Winterkleider für Mädchen ist ein Kleid mit Faltenrock. Der obere Teil des Kleides ist hier meist eine Art langärmeliger Pullover in einem Farbton, der untere Teil ist ein etwas auffälligerer kurzer Faltenrock, oftmals mit einem Karomuster versehen. Am Oberteil befindet sich bei einigen Modellen ein zum Rockteil passender Kragen oder aber ein Rollkragen in der Farbe des Oberteils. Kombiniert mit einer warmen Strumpfhose passend zum Oberteil und ein Paar schicken Winterstiefeln ist der Style für die kalte Jahreszeit für Ihr Mädchen perfekt.

Wichtige Kleidungstücke, damit ein Mädchen im Winterkleid nicht friert

Auch wenn Winterkleider für Mädchen meistens warm und kuschelig sind und Ihr Kind auch im Winter warmhalten, so sind doch einige weitere Kleidungstücke in Kombination mit dem Winterkleid für Mädchen erforderlich, um das Winterkleid auch bedenkenlos in der kalten Jahreszeit zu tragen.

Zu jedem Winterkleid gehört unbedingt eine passende warme Strumpfhose oder auch Leggins, die die Beine ausreichend vor Kälte schützt. Auch ein guter und gefütterter Stiefel ist unabdingbar, je höher desto wärmer. Dieser sollte nicht nur warm, sondern auch wintertauglich, beispielsweise durch eine griffige Sohle, sein.

Je nachdem, ob das jeweilige Winterkleid kurz- oder langärmelig ist, muss dieses mit einem Pullover unter dem Kleid oder einer dünnen Jacke über dem Kleid kombiniert werden. Kurzärmelig wäre im Winter auch im Innenbereich wohl etwas zu kalt. Für den Aufenthalt im Freien muss natürlich zusätzlich noch eine Winterjacke bzw. ein Wintermantel getragen werden.

Einige Winterkleider für Mädchen verfügen bereits über einen Rollkragen. Dieser hält den Hals schön warm. Draußen sollte dennoch auch bei vorhandenem Rollkragen ein Schal getragen werden, welcher zusätzliche Wärme sowie zusätzlichen Schutz vor Kälte bietet. Handschuhe und Mütze gehören im Winter selbstverständlich auch bei einem Winterkleid zum vollkommenen Outfit. Ein paar süße Ohrenschützer halten nicht nur die Ohren warm, sondern verleihen dem Outfit noch das gewisse Etwas.

Was ist beim Kauf von Winterkleidern für Mädchen zu beachten?

Beim Kauf von Winterkleidern für Mädchen sollten Sie einige Kriterien berücksichtigen.

Größe

Wichtig ist zuerst die richtige Größe. Da Kinder sehr schnell wachsen und sehr häufig Wachstumsschübe haben, sollten Sie ein Winterkleid, ebenso wie andere Kleidung, nicht schon Monate im Voraus kaufen. Es könnte sein, dass diese sonst bereits zu klein sind, wenn die kalte Jahreszeit anbricht. Kaufen Sie die Kleider lieber nur ein paar Tage oder Wochen vor dem Gebrauch und eventuell auch bereits eine Nummer größer, damit das Kleid auch noch bis zum Ende des Winters passt. Da trotz gleicher Größenangabe die Winterkleider etwas unterschiedlich ausfallen können, sollten diese auf jeden Fall probiert werden. Sitzt ein Winterkleid bereits beim Kauf schon sehr eng, dann sollten Sie doch die nächste Kleidergröße wählen.

Material

Hinsichtlich des Materials sollten Sie darauf achten, dass das Winterkleid überwiegend sowohl aus einem wärmenden als auch aus einem atmungsaktiven Material gefertigt wurde. Das ist besonders wichtig, da ein Winterkleid sowohl drinnen als auch draußen getragen wird. Während das Kleid drinnen nicht zum Schwitzen führen und die Haut atmen lassen sollte, muss es außerhalb von geheizten Gebäuden Wärme bieten und speichern. Von hohen Elasthan- und Acrylanteilen sollten Sie lieber die Finger lassen, da Kleider aus diesen Stoffen schnell zum Schwitzen führen. Gerade im Winter kann Schwitzen zu unerwünschten Erkältungen führen, wenn das Mädchen mit dem nass geschwitzten Kleid nach draußen geht. Achten Sie deshalb bei Winterkleidern auf Stoffe wie Baumwolle, Biobaumwolle oder Polyester.

Schnitt

Beim Kauf eines Kleides für den Winter sollten Sie möglichst darauf achten, dass dieses Kleid langärmelig ist und zudem über einen Rollkragen verfügt. Auch zu kurz sollte das Kleid nicht sein. Eine Strumpfhose unter dem Kleid bietet zwar zusätzlich Wärme, allerdings besteht gerade an der Stelle, wo die Beine nur mit der Strumpfhose bedeckt sind, ein größerer Wärmeverlust, als an Stellen, die mit Kleid oder Stiefel bedeckt sind. Ist das Winterkleid kurzärmelig, müssen Sie dieses unbedingt mit einem dünnen Pullover unter dem Kleid oder einem Jäckchen über dem Kleid kombinieren. Fehlt dem Kleid auch ein Rollkragen, ist draußen unbedingt ein Schal zu tragen. Im Innenbereich könnte auch ein dünnes Tuch verwendet werden.

Farbwahl

Hinsichtlich der Farbwahl sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Sie können sich entweder für ein einfarbiges oder mehrfarbiges Kleid entscheiden, mit oder ohne Muster. Sie sollten allerdings darauf achten, dass je farbintensiver das Kleid ist, sich auch die Kombination mit anderen Kleidungsstücken umso schwieriger gestaltet.

Insbesondere bei Kleinkindern sollten Sie bei der Kleiderwahl zusätzlich darauf achten, dass das Winterkleid einfach an- und ausgezogen werden kann und problemlos über das Köpfchen passt.

Ist Ihr Mädchen bereit ein paar Jahre alt, sollten Sie sie unbedingt in den Kauf und die Entscheidung mit einbeziehen, schließlich soll sie das Kleid nicht nur tragen, sondern sich in diesem auch wohlfühlen.

Winterkleider für Mädchen gebraucht kaufen

Weil Kinder aus Ihren Kleidungsstücken sehr schnell herauswachsen, ist es häufig schade, wenn viel Geld in ein tolles Outfit investiert wird, das dann nur ein paar Wochen oder Monate getragen werden kann. Um Geld zu sparen und trotzdem Ihr Mädchen mit schönen Winterkleidern auszustatten, kann der Kauf von gebrauchten Winterkleidern eine gute Alternative sein. Da auch andere Kinder ebenso schnell nicht mehr in ihre Kleidungsstücke passen, wurden die angebotenen, gebrauchten Winterkleider wahrscheinlich auch nicht sehr lange oder häufig getragen. So sollten diese Winterkleider auch keine großen Mängel oder Abnutzungsspuren aufweisen. Eine Prüfung auf eventuelle Gebrauchsspuren sollten Sie vor dem Kauf allerdings möglichst immer durchführen. Sind die angebotenen Winterkleider stark abgenutzt, sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden