Wingbo, eine geniale Erfindung!

Aufrufe 16 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe meiner 5 Monaten alten  Enkeltochter eine Wingboschaukel gegauft. Sie hat von Anfang an gern darin gelegen. Da der kleine Körper im Wingbo schräg nach oben leigt, kann sie den Kopf besser hoch halten, als wenn sie auf dem Bauch liegt. Auf dem Bauch liegend, ist ihr nach kurzer Zeit der Kopf zu schwer geworden und sie hat geweint. Durch die rutschfeste Unterlage, die mit einem Klettverschluß auf dem Schaukelteller fest gemacht wird, kann sie nicht weg rutschen. Die festen und dicken Schaukelseile können so verstellt werden, das Babys mit den Füßchen den Boden berühren und dadurch die Schaukelbewegung selber bestimmen können. Die Wingboschaukel läst sich leicht auseinander nehmen und schnell und sicher auch wieder zusammen bauen, so das sie auch in den Urlaub und zu Oma und Opa mit genommen werden kann.

Ich muß sagen, ich habe im Wingbo meine kleine Enkeltochter mit zufriedenem und lachendem Gesicht gesehen. Schade, das es den Wingbo noch nicht gegeben hat, als meine Kinder klein waren. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden