Windschutz, Begrenzung & Co: 10 Vorteile eines Jägerzauns

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Windschutz, Begrenzung & Co: 10 Vorteile eines Jägerzauns

Als traditionsreichster Schutz privater Grundstücke gilt der Jägerzaun. Er wurde ursprünglich als Schutz vor Wildverbiss konzipiert und ist heute eine beliebte und formschöne Möglichkeit, um das eigene Grundstück zu schützen. Hierfür ist jedoch wichtig, dass der Jägerzaun aus hochwertigen Materialien gefertigt und sicher montiert ist. Solange das gegeben ist, haben Sie mit einem Jägerzaun eine preisgünstige, pflegeleichte und widerstandsfähige Möglichkeit an der Hand, um Ihr Grundstück zu begrenzen und sich vor Tieren und unerwünschten Besuchern zu schützen. Dieser Ratgeber informiert Sie über die zehn wichtigsten Eigenschaften eines Jägerzauns. Mit diesem Wissen können Sie sich leicht für ein bestimmtes Modell mit den für Sie nützlichsten Merkmalen entscheiden und sparen hierbei noch eine Menge Geld.

Nützliche Eigenschaften eines Jägerzauns

Ein Jägerzaun erfüllt viele nützliche Eigenschaften. Deswegen ist er bereits seit vielen Jahrhunderten eine beliebte und bewährte Abgrenzung. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Stärken eines Jägerzauns, die Sie für sich nutzbar machen können.

1. Ein Jägerzaun ist für vielfältige Einsatzgebiete verwendbar
Einer der häufigsten Verwendungszwecke für Jägerzäune ist die Abgrenzung von Grundstücken. Mit einem solchen Zaun können Sie die Grenzen Ihres Gartens ganz klar abstecken. In naturverbundenen Gebieten hat das nach wie vor den Zweck, Tiere und Wild vom Grundstück fernzuhalten. Üblicherweise kommt ein Jägerzaun heutzutage allerdings häufiger zum Einsatz, um zwei benachbarte Grundstücke voneinander zu trennen und den Zutritt Unbefugter zu verhindern. In kleinerer Ausführung ist ein Jägerzaun eine sinnvolle Befestigung für ein Beet. Auch hier erfüllt der Zaun eine Schutzfunktion, sodass keine Tiere an die Pflanzen gelangen und niemand auf das Beet tritt. Zudem dient ein solcher Zaun nicht selten als Windschutz, der heftige Böen abdämpft. Nicht zuletzt kommen Jägerzäune im öffentlichen Bereich zum Einsatz. Hier dienen sie zum Beispiel als Begrenzung von Spielplätzen und öffentlichen Anlagen, sodass kleine Kinder auch in einem unbeobachteten Moment nicht davonlaufen können.

2. Ein Jägerzaun besteht aus hochwertigen Materialien
Das gängigste Material für einen Jägerzaun ist Holz. Hierbei werden häufig heimische Hölzer in bester Qualität verwendet. Meist sind die Latten imprägniert, um sie widerstandsfähig zu machen. Immer häufiger kommen aber auch Jägerzäune mit Traversen aus Metall zum Einsatz. Diese sind dann oftmals feuerverzinkt, damit sie auch Brände und hohe Temperaturen gut überstehen. Ein solcher Zaun erhöht den Schutz des Hauses und erschwert es Einbrechern zudem, auf das Grundstück zu gelangen. In der Regel kommt bei solchen Zäunen Tannen-, Kiefer-, Lärchen- oder Eichenholz zum Einsatz. Wichtig ist jedoch nicht allein das Material, sondern auch dessen Verarbeitung. Die einzelnen Zaunteile müssen nämlich möglichst genormt und gleichmäßig sein, um ein einheitliches Gesamtbild zu erzeugen.

3. Ein Jägerzaun lässt sich leicht transportieren 
Vor allem bei einer Bestellung im Internet ist es wichtig, dass der Jägerzaun leicht transportiert werden kann. Immerhin muss er an die entsprechenden Stellen im Garten gebracht und dort aufgebaut werden. Deswegen lassen sich Jägerzäune in der Regel wie eine Ziehharmonika zusammenfalten. Dann ist es leicht, sie zu transportieren und an den Ort zu bringen, an dem sie aufgestellt werden sollen. Je nach Material unterscheiden sich die Zäune jedoch in ihrem Gewicht. Entsprechend kann es sinnvoll sein, das Aufstellen nicht allein in die eigenen Hände zu nehmen, sondern mit jemandem zusammenzuarbeiten.

4. Ein Jägerzaun lässt sich leicht anbringen 
Die Montage des Jägerzauns ist denkbar einfach. Die einzelnen, halbrunden Latten sind mit traditionellen Nägeln verbunden. Sie werden lediglich an Pfosten aufgehängt und schweben ein Stück über dem Boden. Nur in seltenen Fällen ist es notwendig, den kompletten Zaun im Boden einzulassen. Ebenso ist es möglich, eine kleine Mauer in Schienbeinhöhe aufzustellen. Dann genügt es, einen Jägerzaun mit geringeren Maßen zu kaufen, weil sich der Zaun dann direkt über der Mauer befindet. Um einen Jägerzaun richtig aufstellen zu können, sind das geeignete Werkzeug und passendes Befestigungsmaterial unerlässlich. Achten Sie beim Kauf Ihres Zauns darauf, dass dieses mitgeliefert wird, oder kaufen Sie es sich zusätzlich.

5. Ein Jägerzaun ist wetterbeständig 

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Jägerzäunen ist deren Wetterbeständigkeit. Immerhin ist der Zaun ganzjährig verschiedenen Witterungsbedingungen wie großer Hitze, Regen, Schnee und Feuchtigkeit ausgesetzt. Es ist daher wichtig, dass die einzelnen Latten imprägniert sind, damit kein Wasser ins Holz dringen kann. Ansonsten passiert es leicht, dass das Holz fault und der Zaun nicht mehr seine Aufgabe erfüllt. Entscheiden Sie sich beim Kauf daher bevorzugt für Modelle, deren Holz hochwertig und gut verarbeitet ist, um jedem Wetter gewachsen zu sein.

6. Ein Jägerzaun punktet mit seinem traditionellen Aussehen

Ein Jägerzaun gilt als besonders traditionell und naturverbunden. Das verwendete Holz ist ausgesprochen schlicht und unaufdringlich und eignet sich für verschiedene Einsatzgebiete, begonnen mit der Kleingartenkolonie in der Stadt bis hin zum ländlichen Waldstück. Die gekreuzten Latten des Zaunes stellen einen wirkungsvollen Schutz vor Tieren dar, wirken hierbei aber nicht abweisend und ungastlich. Ein solcher Zaun vereint in sich natürliche Schönheit und praktische Eigenschaften und verleiht einem Garten eine besondere Note. Der Stil des Zaunes wird neben den Materialien auch durch die Größe bestimmt. So gibt es besonders kleine Modelle mit 50 bis 80 cm, die eine ganz andere Wirkung haben als Modelle ab 1,80 m. Gemeinsam ist all diesen Zäunen jedoch, dass sich die einzelnen Latten überlappen und die Form eines Kreuzes bilden. Je nachdem, für welche Holzart Sie sich entscheiden, ist Ihr Jägerzaun heller oder dunkler. Gelegentlich dunkelt das Holz noch etwas nach. Wenn Sie einen möglichst hellen Zaun wünschen, sollten die von Ihnen gewählten Latten daher noch keine dunklen Stellen aufweisen. Dieses Risiko umgehen Sie, wenn Sie sich für einen Jägerzaun aus Kunststoff entscheiden. Hier steht Ihnen die Farbwahl vollständig frei.

7. Ein Jägerzaun ist ausgesprochen preisgünstig  

Ein großer Vorteil bei einem Jägerzaun ist, dass er sehr preiswert zu haben ist. Im Unterschied zu anderen Zaunmodellen ist ein Jägerzaun sehr einfach und natürlich gehalten und verzichtet auf luxuriöse Elemente, die den Preis in die Höhe treiben. Dennoch ist auch bei solchen Modellen ein Preisvergleich angeraten, da die unterschiedlichen Anbieter teilweise stark voneinander abweichende Preise anbieten. Was ein Jägerzaun kostet, hängt von Faktoren wie dem Material, der Größe und zusätzlichen Elementen wie feuerverzinktem Stahl ab. Bei kleinen Flächen – wenn zum Beispiel ein Beet eingefasst werden soll – ist ein Jägerzaun ausgesprochen praktisch. Bei großen Flächen – wenn etwa der ganze Garten begrenzt werden soll –, ist ein solcher Zaun wegen seiner vergleichsweise geringen Kosten attraktiv.

8. Ein Jägerzaun kann mit einer Tür versehen werden 
Wer sich einen Jägerzaun vorstellt, denkt vermutlich zunächst an einen langen, schwer zu überwindenden Zaun, der sich über weite Strecken dahinzieht. In Waldgebieten ist das durchaus zutreffend. Im Gartenbereich werden Jägerzäune hingegen oftmals mit einer Tür versehen. Diese wird an zwei Pfosten angehängt, an denen auch der Jägerzaun befestigt ist. Der Stil sollte hierbei einheitlich sein. Eine Stahltür in einem Holzzaun wirkt etwas unangebracht. Deswegen besitzen viele Gartentüren denselben Stil wie ein Jägerzaun und haben gekreuzte Latten. Wenn Sie den Jägerzaun über einer Mauer anbringen, müssen Sie darauf achten, dass im Türbereich eine Aussparung verbleibt.

Ein Jägerzaun ist pflegeleicht 
Das Schöne an einem Jägerzaun ist, dass er nur wenig Pflege bedarf. Er muss nicht von Schmutz gereinigt oder immer wieder nachgestrichen werden. Es genügt, gelegentlich eine Imprägnierung oder eine Lasur auf dem Zaun aufzutragen, um dessen Wetterbeständigkeit zu erhalten und ihn vor zu schnellem Verschleiß zu schützen. Da es sich bei einem Jägerzaun um eine sehr ökologische Form von Zaun handelt, sollten auch die von Ihnen verwendeten Mittel sehr schonend sein. Achten Sie darauf, dass die Imprägnierung für Ihr Holz geeignet ist und keine Beschädigungen oder Farbveränderungen auslöst.

9. Ein Jägerzaun ist von Markenherstellern und Billiganbietern zu haben 
Im Bereich der Jägerzäune profitieren Sie von einer immens großen Auswahl. Das liegt daran, dass es vielfältige Anbieter gibt, von denen Sie einen solchen Zaun bekommen. Markenhersteller setzen hierbei insbesondere auf hochwertiges Holz und eine exzellente Verarbeitung, während es bei Billigprodukten vorrangig darum geht, einen möglichst attraktiven Preis anbieten zu können. Zudem besteht bei einigen Anbietern die Möglichkeit, einen zusätzlichen Aufstellservice zu buchen. Das bedeutet, dass Sie Ihren Jägerzaun gar nicht selbst aufstellen müssen, sondern das einem Experten überlassen können. Insgesamt sollten Sie auf einen möglichst robusten und widerstandsfähigen Jägerzaun setzen, an dem Sie über Jahre Freude haben werden. Denn von einem niedrigen Preis profitieren Sie nur dann, wenn der Zaun nicht alle ein bis zwei Jahre ausgewechselt werden muss.

Achten Sie beim Kauf Ihres Jägerzauns auf folgende Aspekte besonders

Ein Jägerzaun übernimmt zunächst einmal eine Abgrenzungs- und Schutzfunktion. Deswegen muss er ausgesprochen stabil und widerstandsfähig sein. Er muss mit Wind und Wetter umgehen können, im besten Fall ist er feuerfest bearbeitet, sodass er einer Feuerbrunst keine neue Nahrung gibt. Wählen Sie ein Modell, das vom Aussehen zu Ihrem Grundstück und der Nachbarschaft passt und das sich leicht transportieren und aufstellen lässt. Achten Sie darauf, dass der von Ihnen gewählte Jägerzaun pflegeleicht ist, sodass Sie ihn nicht immer wieder neu streichen und behandeln müssen, damit er seine Aufgabe erfüllen kann. Vergleichen Sie die Preise der verschiedenen Anbieter, damit Sie von wirklich günstigen Modellen und Sonderangeboten profitieren. Das gelingt am leichtesten im Onlinebereich. Bei Anbietern wie eBay finden Sie eine große Auswahl an Jägerzäunen mit jeweils spezifischen Eigenschaften. Innerhalb kürzester Zeit vergleichen Sie hier unterschiedliche Modelle und finden den für Ihre Zwecke am besten geeigneten Jägerzaun.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden