Windeln, Feuchttücher & Co: So bestücken Sie Ihren Wickeltisch

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Windeln, Feuchttücher & Co: So bestücken Sie Ihren Wickeltisch

In den ersten Lebensjahren Ihres Kindes werden Sie viel Zeit am Wickeltisch verbringen. Zum einen beim Windelwechseln und zum anderen beim Anziehen. Da ist es wichtig, dass Sie alle Utensilien des täglichen Bedarfs in Griffweite haben. Hierzu gehören beispielsweise Pflegeprodukte wie Feuchttücher und Cremes, aber auch Hilfsmittel wie Fieberthermometer, Wattestäbchen und Sonnencreme. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Utensilien in einem gut bestückten Wickeltisch keinesfalls fehlen dürfen. Zudem erhalten Sie nützliche Auswahl- und Kauftipps, die Ihnen die Orientierung in der Produktvielfalt von eBay erleichtern werden.

Warum ein gut bestückter Wickeltisch so wichtig ist

Ein Wickeltisch, der mit allen wichtigen Hilfsmitteln für das Wickeln und Umziehen ausgestattet ist, bietet gleichermaßen Komfort und Sicherheit. Es ist einfach bequem, wenn Sie nur einen Griff zur Windel tätigen müssen, um mit dem Wickeln beginnen zu können. Alle Utensilien haben einen festen Platz, sodass Sie diese niemals erst suchen müssen. Das bringt wiederum Sicherheit für Ihr Kind. Ihre Aufmerksamkeit geht nicht bei der Suche nach Feuchttüchern und Cremes verloren, sondern liegt immer auf Ihrem Kind. So kann dieses nicht aus Versehen vom Tisch fallen oder sich anderweitig verletzen. Auch lästige Missgeschicke wie eine umgeworfene Kiste mit Wattestäbchen oder eine zerdrückte Cremetube können durch einen gut organisierten Wickeltisch besser vermieden werden. Wichtig ist, dass Sie alles, was Sie am Wickeltisch brauchen, bequem und mit einer Hand erreichen. Hierfür eignen sich zum einen die Schubladen des Tisches gut, doch auch ein Wandregal über dem Wickeltisch ist als Ablage ausgesprochen praktisch.

Windeln

Es empfiehlt sich, immer ein paar Windeln auf dem Wickeltisch oder der Ablage darüber liegen zu haben. Wenn Ihr Kind eine volle Windel hat, ist es sehr unpraktisch, wenn Sie die Windeln erst langwierig aus der Verpackung herausziehen müssen. Wenn Sie Windeln nicht offen liegen lassen möchten, ist auch eine Unterbringung in den Wickeltischschubladen möglich. Bedenken Sie jedoch, dass Sie beim Wickeln meist nur eine Hand freihaben werden, um die Windeln zu holen. Es ist dann wichtig, dass sich die Schubladen leicht erreichen sowie öffnen und schließen lassen. Die restlichen Windeln in der Verpackung passen gut hinter eine der Türen des Wickeltisches.

Feuchttücher

Feuchttücher sind für die Reinigung des Kinderpos eine gute Sache. Allerdings sind sie weniger natürlich als reines Wasser. Deswegen ist es empfehlenswert, auf solche Utensilien vor allem unterwegs zu setzen. Am Wickeltisch ist es praktisch, wenn Sie eine Schale mit lauwarmem Wasser und eine Box mit Taschentüchern bereitstehen haben. Mit diesen lässt sich der Po gut reinigen, und die Haut Ihres Kindes wird geschont. Wenn Sie auch zu Hause auf Feuchttücher setzen möchten, müssen diese gut erreichbar sein. Idealerweise verwenden Sie also eine Feuchttuchbox. Diese lässt sich leicht öffnen und verschließen, sodass Sie immer an die Tücher herankommen, ohne dass diese austrocknen. Sollten Sie auf eine solche Box verzichten wollen, müssen Sie den Klebestreifen der Feuchttuchverpackung immer sicher verschließen, damit diese nicht austrocknen.

Cremes

Es lässt sich leider nicht vermeiden, dass die Haut im Windelbereich gelegentlich gerötet oder gar wund ist. In diesem Fall ist es praktisch, wenn Sie Wundcremes direkt zur Hand haben und Ihrem Kind die empfindlichen Stellen einschmieren können. Denn einerseits birgt es ein Risiko, wenn Sie erst nach der Creme suchen müssen, und zum anderen mag es ein Kind gar nicht, wenn seine gescheuerten Hautstellen nicht schnellstmöglich behandelt werden. Wichtig ist aber, dass Sie die Cremes außerhalb der Reichweite Ihres Kindes aufbewahren. Ansonsten passiert es leicht, dass es die Creme aus der Tube drückt und überall auf dem Wickeltisch verteilt. Noch schlimmer wäre es, wenn sich Ihr Kind die Creme in den Mund stecken würde. Gehen Sie daher kein Risiko ein und bewahren Sie die Tuben und Döschen immer gut verschlossen auf der Ablage über dem Wickeltisch.

Wechselkleidung

Leider passiert es immer wieder einmal, dass die Windel nicht ganz dicht hält und der Stuhl an die Kleidung Ihres Kindes gelangt. In solchen Fällen ist es gut, wenn Sie etwas Wechselkleidung im Wickeltisch parat haben. Dann sparen Sie sich den Gang zum Kleiderschrank und gehen somit nicht das Risiko ein, dass Ihr Kind vom Wickeltisch fällt. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst praktische Anziehsachen im Wickeltisch aufbewahren, die Sie Ihrem Kind problemlos anziehen können. Denn mit der Schmutzwindel und den alten Kleidungsstücken werden Sie schon genug zu tun haben. Da bleibt keine Zeit, Hemden zuzuknöpfen oder einen Gürtel umzulegen. Leichte Stretch-Anziehsachen, die ganz leicht über Kopf und Po gehen, sind deutlich besser geeignet.

Spielzeug

Einige Kinder finden es langweilig, wenn sie gewickelt werden. Sie fangen an zu schreien oder zu weinen und wollen nicht auf dem Tisch liegen bleiben. Für solche Fälle ist es praktisch, wenn Sie ein paar Spielzeuge zur Hand haben, mit denen sich Ihr Kind beschäftigen kann. Sehr beliebt sind Mobiles, die über dem Wickeltisch aufgehängt werden. Ihr Kind ist von den Farben und der Bewegung fasziniert und merkt gar nicht, wie es gewickelt wird. Alternativ bietet sich an, ein Bilderbuch oder ein kleines Kuscheltier in der Schublade des Wickeltisches aufzubewahren. Denn ein Spielzeug, das Ihr Kind in die Hand nimmt, stellt meist eine besonders gute Ablenkung dar. Bedenken Sie jedoch, dass Kinder solche Spielzeuge gern einmal zu Boden schmeißen und von Ihnen erwarten, dass Sie es wieder aufheben. Welches Spielzeug sich für Ihr Kind beim Wickeln am besten eignet, hängt von seinen Interessen und seinem Charakter ab.

Fieberthermometer

Gelegentlich sind Kinder ohne ersichtlichen Grund quengelig oder fühlen sich beim Kontakt mit den Eltern unwohl. In vielen Fällen liegt das daran, dass sie krank sind und Fieber haben. Gerade ein warmer Bauch beim Wickeln oder ein warmer Kopf sind deutliche Anzeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Für solche Fälle ist es praktisch, wenn Sie ein Fieberthermometer im Wickeltisch liegen haben. Mit diesem können Sie innerhalb kürzester Zeit die Körpertemperatur Ihres Kindes messen und gegebenenfalls etwas unternehmen. Allerdings sollten Medikamente nicht im Wickeltisch aufbewahrt werden. Bei Babys ist die Gefahr zwar noch nicht so groß, doch sobald ein Kind laufen kann, öffnet es auch gerne einmal die Schubladen des Wickeltisches. Wenn dort Medikamente aufbewahrt werden, probiert es diese "bunten Bonbons" vielleicht einmal aus und vergiftet sich. Legen Sie Medikamente wie Zäpfchen, Hustensaft oder Fiebersaft daher ausschließlich in einen für Kinder unzugänglichen Medizinschrank im Bad.

Nagelpflegesets

In den ersten Lebensmonaten sollen die Finger- und Fußnägel von Kindern noch nicht geschnitten werden. Diese sind nämlich noch sehr weich und würden durch zu frühes Schneiden schnell hart und unflexibel werden. Ab dem ersten Geburtstag ist regelmäßiges Nägelschneiden jedoch sinnvoll. Das macht sich nach dem Baden besonders gut. Wenn Sie Ihr Kind auf dem Wickeltisch abtrocknen und ihm eine neue Windel anziehen, ist es praktisch, wenn gleich ein Nagelpflegeset zur Hand ist. Dieses muss jedoch so aufbewahrt werden, dass Ihr Kind nicht aus Versehen an die Nagelschere gelangt und sich damit verletzt.

Wattestäbchen

Direkt nach der Geburt befindet sich noch ein Rest Nabelschnur am Bauchnabel Ihres Kindes. Dieser wird mit der Zeit dunkel und hart und fällt irgendwann ab. Diesen Vorgang können Sie unterstützen, indem Sie den Nabelschnurrest gelegentlich ganz sanft mit einem Wattestäbchen abtupfen. Hierdurch entfernen Sie eventuell vorliegende Flüssigkeiten, die ein Austrocknen der Nabelschnur verlangsamen. Doch auch beim regelmäßigen Waschen sind Wattestäbchen nützlich. Mit diesen können Sie die Ohren und den Bauchnabel Ihres Kindes sanft und effizient von Wasser befreien. Hierdurch wird zum Beispiel die Gefahr einer Mittelohrentzündung reduziert. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich der Kopf des Wattestäbchens zum Ende hin etwas verdickt. Durch diese Schutzmaßnahme wird verhindert, dass Sie mit dem Stäbchen zu weit ins Ohr vordringen und das Gehör beschädigen. Am besten lassen sich solche Stäbchen in einer dafür vorgesehenen Box in der Schublade des Wickeltisches oder auf der Ablage aufbewahren.

Sonnencreme

Die Haut von Kindern und speziell von Babys ist extrem empfindlich. Schon ein etwas zu intensiver Kontakt mit Sonne führt zu unangenehmen und im schlimmsten Fall gefährlichen Sonnenbränden. Das lässt sich zum einen dadurch verhindern, dass Sie sich mit Ihrem Kind nur innen oder im Schatten aufhalten. Da Spaziergänge im Sonnenschein jedoch etwas Wunderschönes sind, ist es wichtig, dass Sie Ihr Kind ausgiebig und rechtzeitig mit Sonnenschutz eincremen. Das geschieht am besten bereits morgens beim Wickeln. Die Creme hat dann genügend Zeit, um einzuziehen und zu wirken. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Sonnencreme beziehungsweise Sonnenmilch einen hohen Lichtschutzfaktor besitzt und speziell für den Schutz von Kinderhaut geeignet ist.

Wichtige Utensilien für den Wickeltisch online finden

In einem Wickeltisch werden ständig ganz vielfältige Artikel für die unterschiedlichsten Aufgaben benutzt. Es ist daher wichtig, die einzelnen Utensilien immer vorrätig zu haben, damit Sie diese direkt nutzen können, wenn Sie sie brauchen. Damit Sie diese schnell und kostengünstig bekommen, ist ein Besuch bei eBay ratsam. Hier werden nämlich alle relevanten Artikel im Sortiment geführt. Außerdem gibt es hier oftmals nützliche Produktbeschreibungen und Sonderangebote. Mit diesen gelangen Sie schnell zu Produkten, die Sie interessieren, und bekommen diese zu einem besonders günstigen Preis. Beachten Sie beim Kauf unbedingt, dass bestimmte Produkte wie Sonnencreme oder Wundsalben ein Verfallsdatum haben. Legen Sie sich also nur solche Mengen zu, die Sie auch tatsächlich benötigen und die Ihrem Kind wirklich helfen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden