Wie weit sollte mein Fernseher von mir entfernt sein?

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Kunden,

bestimmt können Sie sich noch an die gute alte Rasierloge erinnern. Sie war die Strafe für alle, die zu spät kamen. Man hatte gerade noch mit Glück zwei Karten ergattert, das Kino war gerappelt voll, der Vorfilm war bereits gelaufen und dann saß man in der ersten Reihe und wackelte anderthalb Stunden mit dem Kopf, um wenigstens halbwegs mitzubekommen, was sich da vorne am rechten und linken Bildrand abspielte. Spätestens nach dreißig Minuten tat einem der Hals weh und natürlich auch die Augen, denn man war einfach zu nah dran. Vom Fernsehen werden Sie wohl kaum Halsschmerzen bekommen, aber damit Ihnen die Augen nicht anfangen zu tränen, wollen wir heute die Frage beantworten:

WIE WEIT SOLLTE MEIN FERNSEHER VON MEINEM SOFA ENTFERNT SEIN ?

Weil Fernseher in jüngster Zeit immer größer werden, könnte man jetzt denken, dass auch der Sitzabstand entsprechend wachsen muss. Das stimmt aber nur bedingt. Denn die neuen Geräte sind nicht nur einfach größer, sie haben auch eine bessere Auflösung als die alten.
Auflösung ist ein Wert, der die Anzahl der Punkte oder Pixel definiert, aus dem das Bild zusammengesetzt wird. Die Standardauflösung (SD) beim alten PAL-System betrug 576x720 Punkte, und damit unsere Augen daraus ein angenehmes Bild zusammensetzen konnten, musste man einen Abstand wahren, der ungefähr vier mal so groß war, wie die Bilddiagonale.
Heute sind Displays von mehr als einem Meter Diagonale keine Seltenheit mehr was aber jetzt nicht bedeutet, dass Sie Ihren Fernsehsessel ins Treppenhaus rücken müssen. Denn die neues Displays arbeiten mit dem inzwischen bekannten HD-Standard (High-Definition), bei dem die Anzahl der Bildpunkte auf bis zu 1920x1080 erhöht wurde.
Der Gedanke, der dahinter steckt ist einfach: Je mehr Punkte es gibt, desto kürzer kann der Abstand sein, damit unsere Augen nicht mehr die Punkte sehen, sondern das Bild. Das funktioniert natürlich nur, wenn das Bildsignal in HD-Qualität zur Verfügung steht.
Auch hier gibt es aber einen Mindestabstand, den Sie beim Kauf beachten sollten. Er berechnet sich aus der Bilddiagonale und der Schirmauflösung, eine einfache Gleichung mit drei Bekannten, die Sie mit einer Logarithmentafel im Handumdrehen gelöst haben. Wie? Sie haben keine Logarithmentafel mehr? Auch kein Problem. Sehen Sie einfach in der Tabelle nach, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Diagonale        Auflösung        Mindestabstand HD    Mindestabstand SD

 81  cm = 32“        1366x768              1,40 m                   1,80 m
 94  cm = 37“         1366x768             1,50 m                   2,00 m
 94  cm = 37“        1920x1080            1,40 m                   2,00 m
106 cm = 42“        1366x768              1,70 m                   2,40 m
106 cm = 42“        1024x1080            1,50 m                   2,40 m
106 cm = 42“        1920x1080            1,50 m                   2,40 m
114 cm = 45“        1920x1080            1,80 m                   3,10 m
127 cm = 50“        1366x768              2,00 m                   3,40 m
127 cm = 50“        1024x1080            1,80 m                   3,40 m
127 cm = 50“        1920x1080            1,80 m                   3,40 m
165 cm = 65“        1920x1080            2.00 m                   3,90 m

Probieren Sie das beim Kauf unbedingt aus. Wenn Sie das Pixelraster des Bildschirms noch erkennen können, sind zu nah dran. Unsere Fachverkäufer beraten Sie auch in dieser Hinsicht gerne.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden