Wie wechselt man eine Leuchtstofflampe aus?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie wechselt man eine Leuchtstofflampe aus?

Leuchtstoffröhren bieten Ihnen viele Vorteile. Sie helfen, Strom zu sparen, sind in verschiedenen Formen erhältlich und stellen die gesamte Bandbreite an Lichtfarben dar. Mit einer guten Leuchtstoffröhre können Sie so eine Atmosphäre ganz nach Ihrem Wunsch schaffen. Die Vielzahl unterschiedlicher Formen hat allerdings einen Nachteil: Leuchtstoffröhren sind mit den unterschiedlichsten Sockeln erhältlich, was die Auswahl der passenden Leuchte schwierig macht. In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Leuchtstoffröhren es gibt und wie Sie sie wechseln.

 

Leuchtstoffröhre, Leuchtstofflampe, Energiesparlampe – wo liegen die Unterschiede und welche Formen gibt es?

Leuchtstofflampen und Leuchtstoffröhren liegt das selbe Prinzip zugrunde wie Energiesparlampen: Durch Ansetzen einer elektrischen Spannung regen sie das in der Leuchtstoffröhre enthaltene Gas zum Leuchten an. Da das menschliche Auge dieses Leuchten nicht direkt wahrnimmt, sind sie von innen mit fluoreszierender Farbe beschichtet. Aus diesem Grund gibt es keine transparenten Leuchtstoffröhren. Dafür sind die Lampen in den unterschiedlichsten Formen erhältlich: Während die klassische Leuchtstoffröhre röhrenförmig ist, sind Energiesparlampen kompakt. Hierfür ist die Röhre der Leuchtstofflampe so gekrümmt, dass sie das Format einer normalen Glühbirne annimmt. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Formen sind Leuchtstofflampen mit diversen Sockeln erhältlich. Die einfachste Variante sind die Kompakt-Leuchtstofflampen, die sogenannten Energiesparlampen. Sie sind mit normalem Edison-Schraubsockel in den Größen E27 und E14 erhältlich und können einfach in die Fassung eingeschraubt werden.

 

Bei vielen Leuchtstoffröhren müssen Sie auch den Starter regelmäßig wechseln

Klassische Leuchtstoffröhren verfügen über einen Starter. Er startet die Leuchtstofflampe und setzt die Spannung in der Röhre an. Bei Kompakt-Leuchtstofflampen, den Energiesparlampen, befindet sich der Starter im Sockel der Lampe und muss nicht ausgetauscht werden; ist er defekt, müssen Sie die gesamte Leuchte wechseln. Bei Leuchtstoffröhren können Sie ihn hingegen separat austauschen. Hier ist er stets in der Fassung integriert. Bei den meisten Modellen befindet er sich unter der Röhre selbst und ist von einer Kappe abgedeckt. Diese Kappe müssen Sie entgegen dem Uhrzeigersinn aufschrauben und den Starter anschließend herausziehen.

 

Wie Sie die Leuchtstoffröhre austauschen und eine neue Röhre einsetzen

Alle Leuchtstoffröhren, von T4 über T5 und T8 bis zu T12 schaffen den Kontakt mit der Fassung über zwei kleine Stecker. Um die Leuchtstoffröhre zu entfernen, müssen Sie zunächst die Schraubverbindung über dem Stecker entfernen. Sie besteht normalerweise aus Kunststoff und wird gelöst, indem Sie sie nach links drehen. Nun können Sie sie zurückziehen. Anschließend drehen Sie die Leuchtstoffröhre vorsichtig nach links, bis der linke Stecker nach oben zeigt. Nun können Sie die Röhre aus der Fassung entnehmen. Auf die gleiche Weise setzen Sie die neue Röhre wieder ein.
Bei der Wahl der richtigen Leuchte gilt folgendes: in eine G5-Fassung passen T4- und T5-Leuchtstoffröhren in eine G13-Fassung passen T8- und T12-Leuchtstoffröhren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden