Wie stiele ich eine Axt richtig ein

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo

Bald ist es wieder so weit, nicht nur die Weihnachtszeit rückt näher, auch die Waldarbeit, die ja bekanntlich im Winter gemacht wird.

Zur Arbeit im Wald gehörte schon immer eine Axt. Auch Sapie und Stammwender sind sehr nützliche Utensilien. Jedoch kann auch mal ein Stiel eines Forstwerkzeugs abbrechen oder Risse bekommen. Dann ist guter Rat teuer.

Wie stiele ich eine Axt richtig ein ?

Es ist sehr wichtig, daß der Stiel aus gutem abgelagerten Holz ist. Der Stiel und der zugehörige Holzkeil müssen bei der Stielung total trocken sein, es kann sonst passieren, daß das Holz später trocknet, also schrumpft und aus dem Axtöhr herausfällt. Eine weitere Ursache für das Lockern des Stiels kann sein, wenn Sie die Axt wie einen Hammer benutzen. Dadurch wird das Axtöhr deformiert und der Stiel wird locker.
Bevor Sie die Axt neu einstielen, muss der alte Axtstiel aus dem Öhr entfernt werden. Bei einem Stiel der mit Kunstharz befestigt ist, kann dies schwierig werden. Auf gar keinen Fall darf die Axt ins Feuer gegeben werden. Die große Hitze würde der Härte des Stahls schaden.

Eine Axt wird wie folgt, umgestielt.

1. Den Schaft am Axtkörper absägen.
2. Kunstharz und (oder) Holz aus der Axt herausbohren.
3. Wenn das Meisste heraus ist, den Rest herausschlagen.
4. Das Axtöhr innen saubermachen mit einem Messer oder etwas Schmirgelpapier.
5. Den neuen Axtstiel passend zurechtschleifen. (Bandschleifer, Tellerschleifer, Raspel und Schleifpapier)
6. Legen Sie 2 Brettchen unter die Axt und schlagen Sie mit einem Hammer den Stiel in die Axt, bis er auf der anderen Seite etwas übersteht.
7. Nach der Kontrolle des Sitzes vom neuen Stiel geben Sie in den Schlitz des Stieles Holzleim und schlagen einen schlanken Hartholzkeil hinein.
8. Das Stielende wird anschliessend bis ca 3 mm abgesägt.
9. Schlagen Sie schräg über den Holzkeil einen Rohrkeil oder dreifüßigen Eisenkeil ein.

Fertig !

----
Diese Vorgehensweise ist richtig bei allen Werkzeugen, die einen neuen Holzstiel benötigen. (Hämmer, Beile, Äxte, Sapie und Stammwender)

Danke für`s lesen .................................
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden