Wie sorgt man für die sichere Installation eines Römer-Jockey-Fahrradsitzes?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie sorgt man für die sichere Installation eines Römer-Jockey-Fahrradsitzes?

Sie fahren gern mit ihrem Kind Fahrrad? Wenn Ihr Kind zwischen neun Monaten und fünf Jahren alt ist und zwischen 9 und 22 Kilo wiegt, dann liegen Sie mit einem Jockey-Fahrradsitz der Firma Britax Römer genau richtig. Mit diesen Sitzen sind auch kleine Mitfahrer sicher und gut auf dem Fahrrad aufgehoben und Sie können gemeinsam ihre Ausfahrten genießen.

 

Gegebenheiten Ihres Fahrrads – damit der Römer-Jockey auch wirklich passt

Die Römer-Jockey-Fahrradsitze eignen sich für Sport- und Tourenräder mit den Radgrößen 26 und 28 Zoll. Diese müssen als Voraussetzung einen Rohrdurchmesser von 28 bis 40 mm vorweisen. Das Rohr muss dabei zwingend rund sein. Der Gepäckträger, der nicht unbedingt erforderlich ist, darf dann aber nur bis maximal 150 mm breit sein.

 

Montage am Fahrrad - so montieren Sie Ihren Römer-Jockey ordnungsgemäß

Damit Sie mit Ihrem Kind bald auf Tour gehen können, müssen Sie den neuen Fahrradsitz noch richtig montieren. Zuerst müssen Sie die Halterung des Sitzes am Sattelrohr befestigen. Dazu messen Sie den Durchmesser des Sattelrohres und stecken das passende mitgelieferte Einlegeteil auf das Sattelrohr. Achten Sie darauf, dass der Spalt nach hinten gerichtet ist. Bei einer Zwischengröße können Sie einen zusätzlichen Einlegegummi um das Sattelrohr legen, damit der Durchmesser möglichst genau angepasst ist. Legen Sie die gelieferte Halterung um das Einlegeteil und ziehen die Schrauben mit dem mitgelieferten Innensechskantschlüssel bitte nur leicht an, damit Sie diese bei Bedarf noch ein wenig verschieben können. Die Verschraubung muss dabei vorn und vor dem Sicherungsriegel liegen. Schon können Sie den Sitz mit dem Haltebügel in die Rastlöcher einstecken, bis der Sicherungsriegel auf beiden Seiten hörbar einrastet.

 

Richtige Positionierung und Ausrichtung Ihres Kinder-Fahrradsitzes

Nun müssen Sie den Fahrradsitz am Sattelrohr noch so verschieben, dass zwischen dem Kindersitz und dem Gepäckträger ein Mindestabstand von 3 cm vorhanden ist. Brems- und Schaltzüge dürfen in ihrer Funktion durch den Sitz nicht behindert werden. Natürlich darf der Sitz auch nicht in den Trittbereich der Beine und der Pedale kommen. Nun müssen Sie die Halterungsschrauben noch mit einem Drehmoment von 5 Nm festziehen. Dazu verwenden Sie am besten einen Drehmomentschlüssel. Achten Sie darauf, die Schrauben nicht zu fest anzuziehen, da Sie sonst das Sattelrohr beschädigen könnten. Richtig montiert ist der Sitz, wenn der Spalt an der Verschraubung 8 mm beträgt, damit die Bügelenden auch wirklich sicher einrasten. Nun müssen Sie noch den Schwerpunkt ihres Sitzes einstellen. Das auf den Sitz aufgedruckte Fadenkreuz darf nicht mehr als 10 cm hinter der Hinterachse ihres Rades liegen. Wenn Sie den Sitz verschieben müssen, lösen Sie ihn aus der Halterung und verschieben die Haltebügel. Vergessen Sie nicht, die zuvor gelösten Haltebügel wieder zu fixieren. Überprüfen Sie nun den Schwerpunkt erneut. Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, steht der sicheren Ausfahrt mit Ihrem Kind nichts mehr im Wege. Sollte Ihnen das alles jedoch zu kompliziert sein, können Sie sich auch einen Fahrradanhänger kaufen und diesen montieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden