Wie sitzen Hoodies korrekt? Darauf sollten Sie achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie sitzen Hoodies korrekt? Darauf sollten Sie achten

Damit Hoodies richtig sitzen, gilt es beim Kauf auf die Schnittführung zu achten. Klassische Hoodies sind in der Regel körpernah geschnitten und verlaufen gerade. XXL-Hoodies hingegen sollen schön lässig sitzen und die Figur umspielen. Wie Sie die Hoodies am besten stylen, erfahren Sie hier.

 

Schnittführung und Designs: Welche Hoodies sind für mich passend?

Hoodies sind aus der Welt der Mode einfach nicht mehr wegzudenken. Zu Anfang sah man die sportiven Sweatshirts bevorzugt in der Freizeit oder im Sportbereich. Mittlerweile hat sich dies jedoch geändert. Kapuzenpullover sind ein fester Bestandteil der Alltagskleidung von Damen und Herren geworden. Ihren lässigen Look haben sie dabei behalten – doch es gibt Unterschiede. Klassische Hoodys sind gerade und körpernah geschnitten. Sie sitzen wie ein Strickpullover und stehen für einen unkomplizierten Style. Wer sich hingegen für Street- und Skatermode begeistert, setzt auf sogenannte XXL-Hoodies. Diese Modelle bestechen durch einen weiten Schnitt. Der Oversized-Look kommt bei diesen Oberteilen besonders gut zur Geltung.

 

XXL-Hoodies richtig kombinieren – Passform und Styling im Einklang

Wer sich für einen Hoodie in XXL entscheidet, setzt auf einen durch und durch legeren Stil. Die weiten Sweater machen zu Cargohosen und Jeans eine gute Figur. Herren können die Pullover aber auch sehr gut mit schmaleren Chinos tragen. Damen haben bei den XXL-Hoodies noch weitere Möglichkeiten. Die meisten Modelle sind nämlich nicht nur sehr weit, sondern auch recht lang. Hier bietet sich die Kombination mit Leggings und blickdichten Strumpfhosen an. Die Damen-Hoodies dienen dann eher als Kleid und passen bestens in die Freizeit. Im Zusammenspiel mit Boots oder Stiefeletten ergibt sich ein Outfit, mit dem Sie absolut im Trend liegen. Bei den Farben haben Damen und Herren die freie Auswahl.

 

Klassische Hoodies – wahre Allrounder für jeden Geschmack

Wenn Sie sich für einen schmal geschnittenen Hoodie begeistern, setzen Sie auf Vielfalt. Die Sweatshirts sehen zu Jeans und Jeggings nämlich ebenso gut aus wie zu Chinos und Shorts. Da sie nicht zu weit geschnitten sind, können sie in der richtigen Kombination sogar feminin wirken. Wer diesen Look erzielen möchte, greift zu Varianten in Pastellfarben. In Sachen Schnittführung gilt: Ein Hoodie endet etwa auf der Hüfte. Das Bündchen sitzt dabei locker und darf gerne umgeschlagen werden. Damit Sie die Allrounder auch beim Sport bestens stylen können, empfiehlt es sich, auf Sweatjacken zu setzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden