Wie sehr kann ein Änderungsschneider Kleidungsstücke tatsächlich verändern?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie sehr kann ein Änderungsschneider Kleidungsstücke tatsächlich verändern?

Wenn eine Hose zu weit geworden ist, muss sie nicht unbedingt entsorgt werden. Sie kann oft ohne großen Aufwand enger gemacht werden. Immer mehr Menschen bringen ihre Kleidung zum Änderungsschneider oder versuchen selbst, sie umzunähen. Es ist oft billiger, als neue Kleidung zu kaufen, und schont die Umwelt.

  

Das Verändern der Länge an Hosen, Röcken und Kleidern

Die meisten Änderungen werden in der Länge der Kleidungsstücke vorgenommen. Das Kürzen von Hosen und Röcken ist meist problemlos. Die überflüssige Länge wird abgeschnitten, die Kante wieder sauber umgenäht. Das Kürzen eines Mantels kann bis ca. 15 cm gut gelingen. Mehr beeinflusst die Form des Mantels, des Rocks oder einer Jacke jedoch zu sehr. Die Proportionen der Kleidung sollten nach der Änderung erhalten bleiben. Einen Rock mit einer Kellerfalte, die nach der Änderung nur fünf Zentimeter lang ist, sieht eher kurios aus.

  

Das Verändern der Breite eines Kleidungsstücks

Eine Hose, die um ein paar Zentimeter zu eng geworden ist, kann ein Änderungsschneider noch retten. Es lassen sich oft an den Seiten und am Bund ein paar Zentimeter Nahtzugaben auslassen. Dasselbe gilt für Röcke und Kleider. Ist der Unterschied jedoch größer als eine Kleidergröße, ist es schwieriger. Durch das Einnähen von Keilen kann der Änderungsschneider noch mehr erreichen. Doch auch dabei gilt: Die Proportionen müssen erhalten bleiben. Aus einer gut sitzenden Hose in Größe 36 wird niemals eine gut sitzende Hose in Größe 42 – und umgekehrt ebenso wenig.

  

Änderungen an der Breite der Oberteile

Noch schwieriger und aufwendiger gestaltet sich das Ändern von Oberteilen in der Breite. Bei Kleidungsstücken aus Jersey, die meist aus nur zwei Teilen bestehen, ist es weitgehend möglich. Es reicht oft, ein T-Shirt an den Seiten enger zu nähen, damit es besser sitzt. Wenn die Weite aber viel zu groß ist, müssen auch die Schultern und Ärmelnähte verändert werden. Bei Kleidungstücken wie Blusen, Sakkos oder Anzügen ist das Verändern in der Breite viel aufwendiger. Dabei gilt es: Aus je mehr Teilen das Kleidungsstück genäht wurde, desto mehr Änderungen müssen vorgenommen werden. Da kann ein Neukauf sich als deutlich günstiger erweisen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden