Wie schützen Sie sich und Ihre Familie vor Webcam Angriffen?

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Verdecken Sie Ihre Webcam. Bevor es zu spät ist.
 
Sie werden beobachtet!
Haben Sie eigentlich schon bemerkt, dass Ihr Computer ständig eine Kamera auf Sie gerichtet hat?
Längst ist das Internet zu einer gewohnten Erscheinung geworden. Mehr noch, in vielen Instanzen des privaten und öffentlichen Lebens hat es sich mittlerweile sogar zu einer Voraussetzung entwickelt.
 
Erfahrungsaustausch mit Freunden, Reisebuchungen, sogar Behördengänge und Geschäftsversammlungen lassen sich einfach von zuhause, dem Büro oder unterwegs aus erledigen. Das revolutionäre Kommunikationsmittel Internet sorgt aber gleichermaßen für rasante Entwicklungen im Bereich der Hardware. Webcams gehören heute zum serienmäßigen Bestandteil zahlreicher Computer, Laptops, Handys, Netbooks, Smartphones, usw. dazu. Die Kameras bieten uns ein Fenster zur Welt. Oft wird dabei aber vergessen, dass die Konstruktion eine zweigleisige ist. Neben unserer Fähigkeit in die Welt hinaus zu schauen, liefert sie leider ebenso eine Möglichkeit in unsere Privatsphäre überall und jederzeit hineinzublicken. Bedauerlicherweise hat sich das Sicherheitsbewusstsein nicht ebenso stetig entwickelt wie die Technik. Immer mehr Datenmissbrauchsskandale zeigen nunmehr die Schattenseiten des Fortschritts. So haben es die Hersteller bisher verpasst die Webcams entsprechend zu rüsten, um einen ausreichenden Schutz zu bieten. Dadurch liegt es letztlich am Kunden sich zeitgemäß gegen virtuelle Spionage abzusichern.
 
Bei WebcamCover handelt es sich um einen einfachen für Webcams entwickelten Sichtschutz. Wir bieten eine unkomplizierte, optisch ansprechende und kostengünstige Lösung die Privatsphäre des Unternehmens und Heims nachhaltig zu schützen.
 
Die beste und zuverlässigste Möglichkeit sich vor Internetvoyeuren zu schützen bietet Ihnen WebcamCover.Test

Verdecken Sie Ihre Webcam. Bevor es zu spät ist.

Sie werden beobachtet!


Haben Sie eigentlich schon bemerkt, dass Ihr Computer ständig eine Kamera auf Sie gerichtet hat?

Längst ist das Internet zu einer gewohnten Erscheinung geworden. Mehr noch, in vielen Instanzen des privaten und öffentlichen Lebens hat es sich mittlerweile sogar zu einer Voraussetzung entwickelt.

 

Erfahrungsaustausch mit Freunden, Reisebuchungen, sogar Behördengänge und Geschäftsversammlungen lassen sich einfach von zuhause, dem Büro oder unterwegs aus erledigen. Das revolutionäre Kommunikationsmittel Internet sorgt aber gleichermaßen für rasante Entwicklungen im Bereich der Hardware. Webcams gehören heute zum serienmäßigen Bestandteil zahlreicher Computer, Laptops, Handys, Netbooks, Smartphones, usw. dazu. Die Kameras bieten uns ein Fenster zur Welt. Oft wird dabei aber vergessen, dass die Konstruktion eine zweigleisige ist. Neben unserer Fähigkeit in die Welt hinaus zu schauen, liefert sie leider ebenso eine Möglichkeit in unsere Privatsphäre überall und jederzeit hineinzublicken. Bedauerlicherweise hat sich das Sicherheitsbewusstsein nicht ebenso stetig entwickelt wie die Technik. Immer mehr Datenmissbrauchsskandale zeigen nunmehr die Schattenseiten des Fortschritts. So haben es die Hersteller bisher verpasst die Webcams entsprechend zu rüsten, um einen ausreichenden Schutz zu bieten. Dadurch liegt es letztlich am Kunden sich zeitgemäß gegen virtuelle Spionage abzusichern.

 

Warum ein mechanischer Schutz trotz vorhandener Anti-Spyware?

Man könnte annehmen, dass ein ausreichender Virenschutz oder eine teure Firewall einen vor den gefährlichen Spähangriffen feit. Doch in der Realität werden Kamera beeinflussende Schadprogramme selten tatsächlich als solche erkannt. So können Fremde oder sogar Bekannte unbehelligt ihre ahnungslosen Opfer ausspionieren. Besonders beunruhigend hierbei ist, dass es kein hohes Maß an technischem Know-how erfordert solche Attacken durchzuführen. Es ist nicht nur der klassische „Hacker“, von dem die Gefahr ausgeht. Im Gegenteil, ein Mindestmaß an Computerverständnis reicht völlig aus, um intime Einblicke mit Hilfe privater Webcams zu gewinnen. Das verschicken infizierter Dateien ist kinderleicht. Noch tückischer ist allerdings das Ausnutzen von Lücken in bereits installierter, vermeintlich sicherer Software. Beliebte Programme wie zum Beispiel Messenger waren in der Vergangenheit von solchen Mängeln sehr oft betroffen. WebcamCover ist daher kein überzogener Sicherheitswahn, sondern die zeitgemäße Lösung einer akuten Problematik. Diese einfache wie geniale Vorrichtung als „übertrieben“ darzustellen ist als würde man die Erfinder des Türschlosses als paranoid bezeichnen.

 

Im Internet lassen sich schon lange detaillierte Anleitungen finden, wie man die Sicherheitsmängel gängiger Software ausnutzen kann. Da man sich also seiner Programme nie hundertprozentig sicher sein kann, muss man das Problem an der Hardware selbst lösen. WebcamCover bietet die Option dies einfach,kostengünstig und unkompliziert zu tun.

 

WebcamCover zur Erfüllung betrieblicher Standards

 

Professionelle Unternehmen sind sich der Gefahr der Firmenspionage seit jeher bewusst gewesen. Gut gehütete Geheimnisse oder unternehmenseigene Abläufe - ob nun in der Produktion, Verwaltung oder Forschung - können entscheidend sein, wenn es um Erfolg oder Niedergang einer Firma geht. In den meisten Großbetrieben ist daher ein Abdecken der Webcams bereits Vorschrift. Oftmals wird aber auch hier nur mit der „Klebstreifenvariante“ für Abhilfe gesorgt. WebcamCover bietet sowohl kleineren, als auch größeren Betrieben die kostengünstige Möglichkeit ihre elektronischen Geräte nachzurüsten. Dank unseren individuell gestaltbaren Motiven können Firmen WebcamCover mit ihren eigenen Logos versehen.

 

Menschliche Schwächen

Auch den vorsichtigsten Nutzern können Fehler unterlaufen. Ein falscher Klick, eine unachtsam geöffnete Mail, ein vergessenes Update oder gar direkte Vireneinschleusung durch Dritte via USB Stick oder CD/DVD kann jedem widerfahren. Schneller als man es für möglich halten würde kann ein Schadprogramm auch das eigene System infizieren. Und ist einem dieser Fehler erst einmal unterlaufen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis man zum Opfer digitaler Machenschaften wird. Präventives Eingreifen kann auch hier Schlimmeres verhindern.

 














 


Das Produkt WebcamCover als Lösung
Bei WebcamCover handelt es sich um einen einfachen für Webcams entwickelten Sichtschutz. Wir bieten eine unkomplizierte, optisch ansprechende und kostengünstige Lösung die Privatsphäre des Unternehmens und Heims nachhaltig zu schützen.

 

Die beste und zuverlässigste Möglichkeit sich vor Internetvoyeuren zu schützen bietet Ihnen WebcamCover.
 

Wie funktioniert WebcamCover?


Bei WebcamCover handelt es sich um einen einfachen für Webcams entwickelten Sichtschutz zum Nachrüsten.

Unser Produkt kommt mit lediglich zwei Komponenten und einer individuellen Designoption aus, die alle aus deutscher Produktion stammen.

Die erste Komponente ist der Magnetring, den es in den Durchmessern von 10mm und 15mm gibt. Die magnetische Seite hat mit 

0,6 N/mm² eine sehr hohe Haftungseigenschaft und es muss nicht befürchtet werden, dass sich das sichtversperrende Element plötzlich von selbst löst. Die nichtmagnetische Seite - also die Seite, die am Laptop oder an der Webcam selbst befestigt wird - ist mit selbstklebenden Eigenschaften des Traditionsunternehmens „tesa®“ versehen. Diese bietet eine hohe Haftkraft und die Option des rückstandslosen Entfernens.


Die zweite Komponente ist ein Metallplättchen, welches auf dem Magnetring in der gewünschten offenen oder geschlossenen Position gehalten wird.

Das vollständige WebcamCover ist nicht dicker als 1mm. Dadurch lassen sich die meisten Laptops und Notebooks auch mit noch angebrachtem Sichtschutz hervorragend schließen.

 

Der Vorteil von WebcamCover gegenüber vergleichbaren Alternativen ist natürlich die Kombination einer außerordentlich einfachen Handhabung zu einem unschlagbar günstigen Preis!


WebcamCover auch für externe Kameras

Mit zwei unterschiedlichen Größen (Durchmesser 10mm und 15mm) decken die Lösungen von WebcamCover bereits heute schon viele externe Webcams ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden