Wie schließt man Steckdosen einfach selbst an?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie schliesst man Steckdosen einfach selbst an

Elektronik und Technik sind für viele eine Wissenschaft für sich. Während Sie einige Montagen, wie das Anschließen eines E-Herdes, wirklich einem Fachmann überlassen sollten, können einige einfache Arbeiten auch leicht selbst vorgenommen werden. Man muss nur wissen, wie. Als Heimwerker können Sie beispielsweise Steckdosen , die Sie bei eBay kaufen, einfach selbst anschließen, wenn Sie dabei folgende Punkte beachten.

 

Vorsicht ist das oberste Gebot: Sicher ist sicher

Bevor Sie sich daran machen, eine neue Steckdose anzuschließen oder eine alte Steckdose auszutauschen, schalten Sie in jedem Fall die Sicherung aus. Überprüfen Sie sorgfältig, dass auf den Leitungen kein Strom mehr fließt. Am einfachsten geht das bei bereits existierenden Steckdosen durch das Anschließen eines Gerätes; bei losen Kabeln nehmen Sie einen Phasenprüfer oder ein spezielles Prüfgerät . Gehen Sie unbedingt auf Nummer sicher und wagen Sie sich erst an das Arbeiten am Kabel, wenn in der Leitung wirklich kein Strom mehr fließt!

 

Kabel prüfen und abisolieren – Grundlagen schaffen für den Anschluss

Generell sollten die Kabel in der Schalterdose eine Länge von ungefähr 10 cm aufweisen. Greifen Sie zu einer Abisolierzange und entfernen Sie die Isolierung der drei farbigen Kabel in einer Länge von einem Zentimeter. Beschädigen Sie dabei keinesfalls die Kupferdrähte, die leicht brechen können, wenn sie von der Zange angekratzt oder eingeknickt werden. Nur ein unbeschädigter Draht sichert die volle Funktion Ihrer Steckdose.


Kabel und Steckdose zusammenführen – moderne Technik und einfache Handhabung

Neue Steckdosen verfügen über einfache Steck-Klemmen als Anschlüsse. Ähnlich wie bei Lampenanschlüssen müssen Sie also lediglich die offen liegenden Drahtenden in die jeweilige Klemme stecken. Achten Sie aber darauf, dass die abisolierten Drahtenden gerade sind. Jetzt heißt es genau hinsehen: Der gelbe oder grünliche Draht findet in der Mitte seinen Platz. Das ist der sogenannte Schutzleiter. Der blaue Draht wird links arretiert und nennt sich Neutralleiter. Draht Nummer drei, also der braune oder schwarze Draht, auch Außenleiter genannt, wird in die rechte Steckklemme geführt. Prüfen Sie nun durch leichtes Ziehen an den Drähten die Festigkeit und vergewissern Sie sich, dass nichts wackelt oder herauszurutschen droht.


Dosenblende anschrauben, Strom einschalten und letzte Prüfung

Nun können Sie eine passende Dosenblende aus dem Baumarkt auf die angeschlossene Steckdose schrauben und in der Wand befestigen. Anschließend schalten Sie die Leitung am Stromkasten wieder ein und prüfen, wie schon zu Beginn, ob der Strom auf der Leitung einwandfrei fließen kann. Wenn Sie ein Gerät einstecken und es funktioniert, haben Sie den Anschluss erfolgreich durchgeführt. Sollte kein Strom auf die Leitung fließen, die Dose Geräusche von sich geben oder gar Funken schlagen, schalten Sie die Sicherung wieder aus und kontaktieren Sie unbedingt einen Fachmann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden