Wie richtet man sich sein Harman Kardon Heimkino ein?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Mit einer Heimkinoanlage lässt sich der Genuss von
Fernsehen und Video noch einmal deutlich steigern. Eine solche Anlage setzt sich aus einer Reihe von Einzelkomponenten wie etwa einem Receiver oder den Lautsprechern für einen räumlichen Klang zusammen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie sich ein System von Harman Kardon einrichten.
 

Diese Komponenten werden für das Heimkino benötigt

Wenn es um die Komponenten geht, die Sie für den Aufbau eines Heimkinosystems benötigen, unterscheidet sich das Angebot von Harman Kardon nicht wesentlich von anderen Heimkinoprodukten. Die zentrale Komponente ist dabei der Receiver, der entweder als 2.1-, 5.1- oder als 7.1-System konzipiert sein kann. Die Ziffer vor dem Punkt gibt an, wie viele Lautsprecher sich in der Heimkinoanlage ansprechen lassen. Die übliche Konfiguration sieht dabei so aus, dass Sie zwei Lautsprecher für die Front benötigen, zwei Lautsprecher für die Rückseite Ihres Raumes und einen Center-Lautsprecher sowie gegebenenfalls einen Subwoofer. Mit einer solchen Ausstattung lässt sich bereits ein starkes Raumklangerlebnis erzeugen. Als 7.1-Receiver käme zum Beispiel der Harman Kardon AVR 171 infrage, ein entsprechender 5.1-Receiver wäre der AVR 161.
 

Das Heimkino um Netzwerkfunktionen erweitern

Neben dem Receiver und den Lautsprechern müssen Sie sich beim Aufbau einer Heimkinoanlage auch Gedanken über die Wiedergabequellen machen. Möchten Sie zum Beispiel Filme in 3D genießen, benötigen Sie einen 3D-fähigen Blu-ray-Player. Mit Receivern wie dem AVR 270 haben Sie jedoch auch die Möglichkeit, Quellen aus Ihrem Heimnetzwerk zu nutzen. Dazu kann zum Beispiel ein Videostream von einem Windows-PC, einem iPad oder iPhone gehören. Mit Technologien wie AirPlay lassen sich diese Quellen drahtlos von den Computern an Ihren Receiver übertragen und von dort wiedergeben.
 

Heimkino mit nur zwei Lautsprechern

Bei Produkten wie dem BDS 480 lässt sich eine echte Heimkino-Atmosphäre auch mit nur zwei Lautsprechern erzeugen. Das Paket setzt sich neben einem Blu-Ray-Player aus zwei Standlautsprechern und einem Subwoofer zusammen. Ein solches System ist für Haushalte geeignet, die nur wenig Stellfläche für die Lautsprecher bieten. Der Subwoofer in diesem System sorgt dafür, dass trotz zweier Kanäle ein voluminöser Klang erreicht werden kann. Allerdings fehlt hier der Center-Lautsprecher, sodass Sie gerade hinsichtlich der Wiedergabe von Stimmen Kompromisse eingehen müssen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden