Wie man stilvoll Chevrolet fährt

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hier darf nicht jeder ans Lenkrad: Für den Einstieg in die Rockabilly-Welt braucht es Mut und Koteletten
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Hier darf nicht jeder ans Lenkrad: Für den Einstieg in die Rockabilly-Welt braucht es Mut und Koteletten

Er blitzt vor Chrom. Seine Augen träumen von einer Farm irgendwo in Iowa oder vom Blues der Route 66. Die Frontscheibe steht steil im Wind und der Motor spielt die Melodie von acht Zylindern – besser geht es nicht.

Gelb wie die Sonne über New Orleans und Memphis

Ortswechsel – wir sind in Emmerich am Rhein. In der Halle von RD Classics ist es mucksmäuschenstill. Als würde die liebevoll eingerichtete Werkstatt den Schätzchen, die hier zum Verkauf stehen, Respekt zollen. Weil sich der Händler auf  US-Cars spezialisiert hat, finden auch Blue Jeans und Karohemd -Träger schnell, wonach Rock’n’Roller suchen. Grell leuchtet der Chevrolet Apache Pick-Up, schreit förmlich nach der Bühne, die er verdient. Gelb als Autofarbe erfordert Mut und innere Gelassenheit. Autofahrer, die ein gelbes oder orangefarbenes Auto fahren, gelten als fröhlich, besonnen und aufmerksam. Doch in diesen Apache darf nicht jeder einsteigen. Denn er erfordert einen bestimmten Typ Mensch. Er sollte einen akkurat gestutzten Bart tragen, der sich in ausgeprägten Koteletten verliert. Sie ein mit Punkten oder Blümchen bedrucktes Kleid in Beige oder Himmelblau– dazu flechtet sie sich ein Tuch ins Haar. Wunderbar. Dann kann die Fahrt im Chevrolet Apache ja losgehen.
Tief, großes Maul und verträumter Schlafzimmerblick
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Tief, großes Maul und verträumter Schlafzimmerblick

Technisch und optisch in einem begehrenswerten Zustand

Dass der satinierte sonnengelbe Lack nicht ab Werk aufgetragen wurde, dürfte nicht überraschen. Schließlich ist ein so tadelloser Zustand nicht ohne Restauration möglich. Kein Kratzer findet sich auf der Oberfläche, die scheinbar noch nie von einem einzigen Staubkorn geküsst wurde. Auch die Chromteile spiegeln hochglanzpoliert ihre Umwelt wider. Front- und Heckstoßfänger,  Kühlergrill und Scheinwerfermasken kennen Rost nur vom Hörensagen. Wer noch genauer hinschaut, erkennt die akribischen Einstellarbeiten an der gesamten Karosserie. Denn die Spaltmaße würden selbst die exakt arbeitenden Audi-Ingenieure tief beeindrucken. Keine schräge Fuge ist vorhanden. Jede Sicke findet ihren Anschluss auf dem benachbarten Blechteil. 
Nicht original, aber passt wie die Faust aufs Auge: Sportlenkrad mit Holzkranz im herrlich gestalteten Innenraum
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Nicht original, aber passt wie die Faust aufs Auge: Sportlenkrad mit Holzkranz im herrlich gestalteten Innenraum

Keine Macke und doch voller Charakter

Piekfein zurecht gemacht gibt sich auch der Innenraum des Chevy Pick-Ups. Neue Stoffbezüge sind dem Original nachempfunden. Alle Knöpfe, Leisten und Schalter sind entweder ersetzt oder komplett aufbereitet worden. Einzig das ursprüngliche Lenkrad wich einer klassischen Sportvariante mit Holzkranz und drei gelochten Speichen. Der  Tacho mit weißen Ziffern auf schwarzem Hintergrund zeigt das Tempo in Meilen pro Stunde an – so, wie es sich gehört. Voll alltagstauglich ist das moderne Radio an Stelle des alten Empfängers. Hier können USB-Sticks angeschlossen und Handys gekoppelt werden. Geräte, die heute Blues und Rock’n’Roll abspielen. Ein Plattenspieler macht sich so schlecht auf dem Beifahrersitz. Dort gehört schließlich der Lieblingsmensch hin. 


Der erste 265-Kubikinch-V8 von General Motors lief von Beginn an wie ein Schweizer Uhrwerk – nur mit viel mehr Kraft
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der erste 265-Kubikinch-V8 von General Motors lief von Beginn an wie ein Schweizer Uhrwerk – nur mit viel mehr Kraft

V8, Automatik, Hinterradantrieb, kaum Schalldämpfer

Auch beim Blick unter die Haube beginnt beim geneigten Rocker das Benzin in den Adern zu pochen. Hier wird er weder Schweißnähte, Öl oder Staub finden. Der Vergaser zwischen den blitzblanken Zylinderbänken ist wie im Original rot lackiert, die Zündspule in Blau gehalten. Druckluft- und Kühlflüssigkeitsschläuche wurden komplett erneuert. Augenscheinlich ist der Chevrolet Apache nur wenige Kilometer seit seiner Vollrestauration gefahren – was der reinweiße Luftfilter bestätigt. Die genaue Leistung spielt bei diesem Motor ebenso eine Nebenrolle wie der Verbrauch. Durch die butterweich schaltende Automatik kommt beim Fahren keine Hektik auf – durch das robuste Blattfederfahrwerk sind hohe Geschwindigkeiten so oder so nicht zu empfehlen.
Echtes Holz auf der Ladefläche – fast zu schade für den Transporteinsatz
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Echtes Holz auf der Ladefläche – fast zu schade für den Transporteinsatz

Sorgsam mit Holz ausgeschlagene Ladefläche

Wenn wir die Motorhaube schließen und zum Heck des Apaches gehen, sehen wir noch zwei Zeugen der liebevollen Restauration. Die Plane aus Leder wurde exakt auf die Maße der Ladefläche zugeschnitten und lässt sich mit verchromten Druckknöpfen an der Bordwand befestigen. Löst man sie Stück für Stück – ganz wie beim Aufknöpfen eines Hemdes – kommt darunter ein echtes Schmuckstück zum Vorschein. Die Ladefläche selbst ist mit Holz ausgelegt. Sorgsam geölt schimmert es im Licht der Werkstatt von RD Classics. Was man alles auf oder mit dieser Ladefläche anstellen kann, bleibt dann aber der Phantasie überlassen. Radio auf-, Fenster runterdrehen und dem V8 den Marschbefehl Richtung Highway geben – Rock’n’Roll.

Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden