Wie man passende Gesichtspflegeartikel findet

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie man passende Gesichtspflegeartikel findet

Worauf es beim Kauf eines Gesichtspflegeartikels für die Haut ankommt

So wie sich der Mensch im Alter verändert, durchlebt auch die Haut einen Änderungsprozess. Die Haut besteht aus Oberhaut, Lederhaut und Unterhaut. Sie ist insgesamt das größte Organ des menschlichen Organismus. Hitze und Kälte, Lust und Schmerz wird über die Haut empfunden. Wie eine Mauer schützt die Haut das Körperinnere vor allen möglichen Umwelteinflüssen. Das Gesicht ist ebenfalls zum größten Teil mit Haut überzogen und es ist letztlich der Körperteil, der wie kein anderer den unterschiedlichsten Wettereinflüssen ausgesetzt ist. Das Gesicht findet von den Mitmenschen zuerst Beachtung. Viele Menschen fühlen sich restlos überfordert, wenn sie sich ein altersspezifisches Gesichtspflegemittel kaufen wollen, denn die Angebotspalette für verschiedene Hauttypen und für jedes Alter ist riesig. Die richtige Entscheidung ist umso wichtiger, wenn man bedenkt, welchen Einflüssen die Gesichtshaut täglich ausgesetzt ist. Welche Gesichtspflegeartikel nun die besten sind, entscheidet sich aufgrund persönlicher Kriterien und persönlicher Anforderungen. Dazu gehören unter anderem die individuelle Beschaffenheit der Haut, die Wettereinflüsse, denen die Haut ausgesetzt ist, und schließlich auch das Alter. Berücksichtigt werden müssen auch Allergien und Materialunverträglichkeiten. Es gibt beachtliche Unterschiede zwischen der Haut von Mann und Frau. Die männliche Haut ist bis zu einem Viertel dicker und enthält mehr Kollagen, das für festere Haut sorgt. Der Alterungsprozess setzt später ein als bei Frauen. Durch vermehrte Talgbildung, wird die Haut öliger und enthält mehr Säure. Somit gilt es also auch der Gesichtspflege für Männer Beachtung zu schenken. Der Kauf von Gesichtspflegeartikeln ist Vertrauenssache - die Möglichkeit, verschiedene Produkte auszutesten, ist oft entscheidend für die Wahl der Gesichtspflegemittel. Die Produkte sollen reinigen, tonisieren, schützen und natürlich auch pflegen.

Gesichtspflege komplett

Bei der Reinigung werden Schweiß, Schmutz, Make-Up, Bakterien, Creme und vieles mehr entfernt. Die Reinigungsprodukte werden zunächst auf der Haut aufgetragen und anschließend mit Hilfe von Wasser wieder abgewaschen. Danach wird tonisiert, das heißt, das Gesicht wird mit einem Wattebausch, der mit Gesichtswasser getränkt wurde, abgerieben. So geht man sicher, dass keine Reste des Reinigungsmittels mehr vorhanden sind, die Haut erfrischt ist und wieder auf ihren von Natur aus leicht sauren Wert eingestellt ist. Zur Auswahl stehen Produkte wie zum Beispiel Creme, Gel und Gesichtswasser mit unterschiedlichen Düften. Letztere sind oft ausschlaggebend für die Kaufentscheidung. Viele Menschen bevorzugen Naturkosmetik. Zum Angebot steht Gesichtsreinigung für den Tag und für die Nacht. Zum Empfehlen ist außerdem ein wöchentliches Peeling, das auch mit Gesichtsbürste angeboten wird. Die Gesichtspflege dient ebenfalls der Wiederherstellung des Säureschutzmantels. Es entsteht ein Schutzfilm für die Haut, der verhindert, dass fremde Stoffe eindringen können, beziehungsweise, dass Feuchtigkeit nach außen verdampft. Der Hautschutz ist eine zusätzliche pflegende Maßnahme. Er ist besonders wichtig bei Sonneneinstrahlung, deshalb sollte schon im Frühjahr mit einer Tagescreme mit UV-Schutz vorgebeugt werden. Im Winter schützen entsprechende Cremes das Gesicht vor Kälte. Zum Schutz und für die Pflege der Haut in einem gibt es zum Beispiel Melkfett. Es kann an kalten Wintertagen und bei sehr trockener rauer Haut auch im Gesicht eingesetzt werden. Es eignet sich außerdem zur Massage und sorgt für weiche Haut. Ein Peeling zwischendurch verhindert das Verstopfen der Hautporen. Produkte für Beauty und Gesundheit steigern die Lebensqualität.

Beachten der unterschiedlichen Hauttypen

Die normale Haut ist glatt, sieht gleichmäßig aus, hat kleine Poren und ist gut durchblutet, sie ist weder zu fett noch zu trocken und kaum empfindlich. Sie hat keine Schönheitsfehler, ist sanft und geschmeidig. Die trockene Haut ist dagegen zart, schuppig und rau, leicht entzündet, spannt, juckt und reagiert häufig empfindlich. Bei diesem Hauttyp müssen Gesichtspflegemittel besonders genau betrachtet werden. Geeignet sind diejenigen Produkte, die frei von Chemikalien, Farbstoffen und anderen irritierenden Substanzen sind, am besten Naturkosmetik. Hier tut es Not, auszutesten und auch einen Dermatologen mit einzubeziehen. Die fettige Haut sieht oft robust aus, hat glänzende Stellen und vergrößerte Poren. Bei diesem Hauttyp gibt es Mitesser und Pickel, sie ist wenig empfindlich. Fettige Haut kommt vorwiegend auf der Stirn, der Nase und dem Kinn vor. Wenn Sie zu fettiger Haut neigen, sollten Sie das Gesicht nach der Reinigung feucht gehalten werden. Tönungsmittel können hier Wunder wirken, um die glänzenden Stellen zu mattieren. Gesichtspflegemittel für fettige Haut sollten mild sein und das Fettproblem langfristig beheben. Unter Mischhaut versteht man eine Kombination aus fettiger und normaler Haut beziehungsweise aus fettiger und trockener Haut. Die fettigen Bereiche befinden sich immer an Stirn und Nase, die Wangen sind dagegen trocken. Fettig-normale Haut braucht ausreichend Feuchtigkeit, aber Trockenheit in den glänzenden Partien. Empfehlenswert sind Feuchtigkeitscremes, die Wasser als Basisbestandteil haben, wobei Stirn und Nase nur sparsam eingecremt werden sollten. Fettig-trockene Haut benötigt überwiegend Feuchtigkeit, damit die Haut frisch bleibt. Die reife Haut im Alter ähnelt der trockenen Haut, dazu kommen Altersflecken, man sieht Äderchen, Fältchen und später auch Falten. Gut ist in diesem Fall die Pflege mit einem Feuchtigkeitsmittel ohne Öle oder Petroleumsubstanzen. Bewährt haben sich natürliche Produkte kombiniert mit Hautbürsten für trockene Haut.

Berücksichtigung des Alters beim Kaufentscheid

Jugendliche Haut leidet oft unter Mitessern und Pickeln. Diese können entstehen, wenn sich in der Hautpore Talg bildet, der dann abfließt. Verdeckt eine Hautschuppe den Abfluss, entsteht eine Entzündung. Dadurch sammelt sich Eiter unter der Haut und es entstehen Mitesser oder Pickel. Diese sollten nach Möglichkeit nicht selbst ausgedrückt werden, da sonst später unvorteilhafte Narben im Gesicht entstehen könnten. Durch zu viel Waschen wird wiederum der Säureschutzmantel der Haut zerstört. Deshalb sollte man jugendliche Haut nicht zu oft waschen und danach Gesichtspflegeartikel einsetzen, die entzündungshemmend wirken. Ab einem Alter von 20 Jahren sollte man die Gesichtshaut ausreichend mit Feuchtigkeit pflegen und wenig später mit Hautseren für jugendlichen Glanz sorgen. Ab 30 Jahren sind erste Anti-Aging-Pflegeprodukte zu empfehlen und für das reifere Alter gibt es Kuren von Anti-Age-Seren in Kombination mit Faltencremes. Die Anti-Falten-Produkte unterstützen den Schutzmantel der Haut. Für jedes Alter finden Sie bei eBay eine große Auswahl an passenden Produkten.

Gesichtspflege für Männer

Junge Männer haben des Öfteren Probleme mit Mitessern, Pickeln oder sogar Akne. Da hilft das morgendliche und abendliche Waschen mit einem antibakteriellen Rasierschaum. Danach sollte das Gesicht mit einem speziellen Gesichtswasser behandelt werden, welches Fett und abgestorbene Hautteile abwäscht. Bei der Rasur häufig die Klinge wechseln, damit die Bakterien nicht unnötig im Gesicht verteilt werden. Ab einem Alter von 30 Jahren sollte die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt werden, denn es bilden sich erste Fältchen um die Augen und auf der Stirn. Eine gute Creme mit Lichtschutzfaktor sollte nach dem Rasieren und der intensiven Reinigung der Haut aufgetragen werden. UV-Strahlen verstärken die Alterung der Haut, darum ist auch eine Kopfbedeckung gegen Sonneneinstrahlung zu empfehlen. Ab einem Alter von 50 Jahren ist eine tägliche Pflege mit hochwertigen Produkten Pflichtprogramm. Zusätzlich kann jetzt auch ein Serum eingesetzt werden. Gute Gesichtspflege für Männer muss nicht teuer sein, sollte Sie aber bis ins Alter gut aussehen lassen.

Worauf es beim Kauf eines Pflegemittels für andere Gesichtsteile ankommt

Der Kauf von Lippenpflegemitteln

Zum Repertoire für Gesichtspflegeartikel sollte auch Pflegemittel für die Lippen gehören. Ab einem Alter von 25 Jahren benötigen die Lippen mehr Feuchtigkeit. Im Winter leiden viele Menschen unter rissigen, aufgesprungenen Lippen. Schuld daran sind eisige Temperaturen draußen und trockene Heizungsluft in den Räumen. Darum sollten die Lippen vorbeugend bis zu 6 Mal am Tag mit einem Pflegestift, der pflanzliche Öle beinhaltet, behandelt werden. Auch Lipgloss und zahlreiche Lippenstifte enthalten heute Pflegezusätze, somit braucht man bei spröden Lippen nicht auf das Schminken verzichten. Lippenpflegemittel gibt es auch mit UV-Schutz, denn auch bei den Lippen gilt es, den Schaden, der durch zu hohe Sonneneinstrahlung entstehen kann, zu vermeiden. Bei Allergien am besten Pflegestifte ohne Farb - und Konservierungsstoffe verwenden. Die Substanz, die in der Liste der Inhaltsstoffe vorne steht, hat jeweils den größten Anteil.

Der Kauf von Augenpflegemitteln

Die Augen tragen viel zum äußeren Erscheinungsbild bei. Nicht nur kleine Fältchen, die durch zu wenig Schlaf oder zu geringe Pflege entstehen, sind lästig. Es sind auch Augenringe und Schwellungen, die beeinträchtigen, aber durch gute Pflege mit entsprechenden Produkten verhindert werden können. Dazu gehören nicht nur die Reinigung von Schmutz beziehungsweise Make-Up sondern auch ergänzende Augencremes, die auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sind. Die hochwertigen Produkte sind Naturprodukte mit pflanzlichen Inhaltsstoffen. Sie enthalten kein Parfüm oder andere Zusatzstoffe. Künstliche Inhaltsstoffe könnten nicht nur die Haut, sondern auch das Auge schädigen. Die Augencreme sollte Wirkungen zeigen, wie zum Beispiel die Verminderung von Schwellungen. Die Haut braucht Feuchtigkeit und Frische. So wird die Haut rund ums Auge belebt und man fühlt sich wohler. Sehr zu empfehlen sind Produkte, die Arganöl, Aloe Vera oder Avocadoöl enthalten oder auch Produkte die Hyaluronsäure enthalten. Letztere binden Wasser in der Haut. Es ist vorteilhaft, nicht erst nach den ersten Beschwerden Augenpflegemittel anzuwenden. Schließlich gibt es Produkte für die Augenbrauen - und Wimpernpflege. Die Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichts, deshalb ist es gut, sie zu zupfen, dann die frei gewordenen Stellen mit einem Augenbrauenstift nachzuziehen und abschließend mit Gel in Form zu bringen. Spezielle Balsams oder Cremes gibt es für die Wimpern. Sie werden zart einmassiert und sorgen für mehr Glanz und wirken dem Ausfallen der Wimpernhaare entgegen.

Information ist alles

Es ist effektiv, Gesichtspflegeartikel zu wählen, welche individuell allen Bedürfnissen entgegenkommen. Außerdem empfiehlt es sich, nicht nur an die Creme zum Schutz sondern auch zum Beispiel an die Tonisierung der Haut zu denken. Unter Umständen, vor allem aber jedoch bei Neigung zu allergischen Reaktionen, auch auf die Inhaltsstoffe achten. Alle Gesichtspartien tragen entscheidend zum Aussehen bei. Das Gesicht ist der herausragende, besondere Körperteil und jeder einzelne Bereich, einschließlich der Lippen und der Augen, bedarf der intensiven, richtigen Pflege. Durch entsprechende Pflegestifte oder Cremes bleiben die Lippen gesund. Mit Hilfe von speziellen Produkten für die Augen, Augenbrauen und Wimpern ist für eine gute Ausstrahlung gesorgt. Man fühlt sich rundum wohl und gepflegt in seiner Haut.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden