Wie man Alben für die Briefmarkensammlung auf eBay findet

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie man Alben für die Briefmarkensammlung auf eBay findet

Philatelie – das Sammeln von Briefmarken

Die Briefmarkenkunde, auch Philatelie genannt, ist seit Jahrhunderten eine weitverbreitete Beschäftigung. Anhänger dieser Sammelleidenschaft, die sogenannten Philatelisten, sammeln Briefmarken – Postwertzeichen – und dokumentierten deren Ursprung, Alter und Beschaffenheit. Außerdem beschäftigen sie sich mit der Verwendung der Marken sowie mit allgemeiner Postkunde. Die Philatelie ist ein aufwendiges Hobby, für das Sie sowohl Hilfsmittel als auch umfassendes Wissen benötigen. Dieses können Sie sich unter anderem durch die Hilfe des Internets aneignen.

Der Beginn der Philatelie

Das Sammeln von Briefmarken hat im 19. Jahrhundert begonnen. Anlass hierfür war die Ausstellung der ersten Briefmarke, der One Penny Black, im Jahr 1840. Daraus entwickelte sich eine Beschäftigung, die vor allem dem Spaß diente. Erste Briefmarkensammler nutzten die kleinen Postwertzeichen noch, um damit Gegenstände im Haushalt zu bekleben. Die Katalogisierung blieb bis 1860 größtenteils außen vor. Erst 1862 gab es das erste Briefmarkenalbum, bei dem es sich um eine einfache in Leder gebundene Mappe handelte. Die jeweils rechten Seiten dienten zum Einkleben der bisher veröffentlichen Mappen, während die linken Seiten Informationen über die jeweilige Briefmarke lieferte. Sie können demnach die ersten Briefmarkenalben mit Sammelalben für Sticker vergleichen, in denen die Positionen zum Einkleben der Bilder festgelegt sind.
In den ersten Jahrzehnten der Philatelie war es jedenfalls noch möglich, eine umfangreiche und nahezu lückenlose Kollektion aller zuvor veröffentlichten Briefmarken aufzubauen. Moderne Philatelisten haben es dagegen deutlich schwerer, da Jahr für Jahr überall auf der Welt neue Postwertzeichen erscheinen, die so zahlreich sind, dass sich das Sammeln als sehr aufwendig erweist. Unterschiedliche Arten von Briefmarkensammlungen vergrößern den Umfang zusätzlich, sodass Sie, um zahlreiche Marken Ihr Eigen nennen zu können, viel Zeit und Engagement aufbringen müssen.

Welche Briefmarken Sie sammeln können

Bei der Beurteilung von Briefmarken und der Integration in Ihre eigene Sammlung spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben der klassischen Philatelie sind Motivsammlungen weit verbreitet, weil sie im Laufe der Jahrzehnte an Beliebtheit gewonnen haben. Hierzu können Sie thematisch sortierte Reihen von Marken kaufen und in Ihre Alben einpflegen. Hierzu zählen beispielsweise Sport- oder Musikmotive, die oft nur in streng limitierten Auflagen erhältlich sind. Aufgrund der vielzähligen Themen und Kategorien, zu denen Briefmarken existieren, können Sie mit ein wenig Geduld und viel Aufmerksamkeit eine umfangreiche Sammlung aufbauen, an der Sie sich erfreuen können.

Die klassische Philatelie

Im Gegensatz zu Marken, bei denen das Motiv im Vordergrund steht, gibt es auch die klassische Philatelie, die sich nur am Rande mit dem Bild befasst, das die Marke ziert. Hier stehen vor allem die Eigenschaften der Marke selbst im Vordergrund. Dabei liegt das Augenmerk auf dem Druckverfahren und der Beschichtung. Das Material und die Zahnung geben Aufschluss über die Herkunft, das Alter und den Zustand der Briefmarke. Auch die Frankierung und die Entwertung von verwendeten Briefmarken sind entscheidende Faktoren zur Beurteilung in der klassischen Philatelie. Viele Sammler kombinieren die Sammelmethoden und legen sich nicht nur auf einen Bereich fest. Andere wiederum unterschieden strikt zwischen klassischer und motivbezogener Briefmarkenkunde.

Zubehör für Briefmarkensammler

Allen Methoden ist jedoch gleich, dass Sie sie ohne Hilfsmittel nur schwer umsetzen können. Deshalb können Sie praktisches und notwendiges Zubehör für Briefmarkensammler kaufen, das Ihnen den Umgang mit Ihren Briefmarken erleichtert. Dabei geht es nicht nur um die Aufbewahrung der Marken, sondern auch um die Berührung. Da das direkte Anfassen der Marke Stempel oder Zähne beschädigen kann, ist es empfehlenswert, mit bekannten Instrumenten zu arbeiten, die eine fachgerechte Sammlung ergänzen sollten.

Pinzetten und Briefmarkenalben

Zu den bekanntesten und zugleich wichtigsten Werkzeugen der Briefmarkenkunde zählen eine Lupe und eine spezielle Pinzette für Briefmarken.

Lupe

Die Lupe ermöglicht Ihnen das genauere Betrachten der Marke, während Sie sie mit einer Briefmarken-Pinzette angemessen aufheben und in ein Album geben können.

Pinzette

Die Pinzette zeichnet sich durch abgerundete Kanten und polierte glatte Flächen, die Beschädigungen vor allem der Gummierung verhindern.

UV-Lampen

Darüber hinaus können Sie UV-Lampen sowie reines Benzin verwenden, um Wasserzeichen und weitere spezielle Merkmale der Marken sichtbar zu machen.

Briefmarkenkataloge

Auch Briefmarkenkataloge stellen ein wichtiges Hilfsmittel dar, da sie zur Überprüfung der eigenen Sammlung nützlich sind. In den Katalogen finden Sie wichtige Serien und Motive sowie berühmte Marken, die Sie Ihrer Sammlung vielleicht noch hinzufügen möchten.

Briefmarkenalben

Für eine angemessene Aufbewahrung sollten Sie ein Briefmarkenalbum kaufen. Diese sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Im Gegensatz zu den Klebemappen aus dem 19. Jahrhundert verfügen die Alben grundsätzlich über kleine Kunststofftaschen, in die Sie die Briefmarken einstecken, anstatt Sie in das Album einzukleben. Das ist praktisch, weil Sie somit die Marken nicht nur einmalig in Ihre Sammlung aufnehmen können. Stattdessen können Sie Marken tauschen, um Ihre Alben vollständig zu bestücken. Sammelalben unterteilen sich hauptsächlich in zwei Gruppen.

Leere Briefmarkenalben

Zum einen gibt es leere Briefmarkenalben, in die Sie die Postwertzeichen beliebig einsortieren können. Zum anderen gibt es Alben mit speziellen Vordrucken, die vor allem für Motivsammler eine interessante Option darstellen, aber auch anderen Sammlern die umfangreiche Arbeit erleichtern.

Briefmarkenalben mit Vordruck

Briefmarkenalben mit Vordruck sind ein bewährtes Hilfsmittel für Philatelisten, die eine einfache Lösung suchen, um über den Umfang ihrer Sammlung den Überblick zu bewahren. Sie sind schon lange erhältlich und können aus verschiedenen Materialien bestehen.
Es gibt sowohl Klebe- als auch Einsteckalben. Charakteristisch für diese Art der Briefmarkenalben sind die Vordruckblätter, die entweder mit Bildern der zu sammelnden Marken, mit Katalognummern oder mit Beschreibungen versehen sind. Die Blätter geben vor, an welcher Stelle Sie die Briefmarke im Album einordnen. Viele der Alben sind in glattem Leder eingebunden, wodurch sie optisch sehr hochwertig erscheinen und im Regal einen gepflegten Eindruck hinterlassen. Es gibt Alben sowohl mit Schraub- als auch mit Klemmbindern. Letztere erleichtern das Einfügen neuer Blätter, wenn das Album für diese noch Platz bietet. Kaufen Sie ein Vordruckalbum, enthält dieses abhängig vom Format mehrere kartonierte Seiten. Handelt es sich um ein Einsteckalbum, liegen darüber Folien mit den Taschen, in die Sie Ihre Marken einstecken.
Briefmarken-Vordruckalben sind für klassische Sammler dann interessant, wenn Sie in historischem oder geografischem Kontext stehen. So können Sie Vordruckalben für deutsche Briefmarken aus verschiedenen Jahrzehnten kaufen und diese dazu nutzen, um Ihre Briefmarken in eine chronologische Ordnung zu bringen. Bei eBay finden Sie zahlreiche Angebote, mit denen Sie historische Marken stilvoll sortieren und fachgerecht aufbewahren können. Nicht immer muss es sich dabei um ein neues Album handeln. Auch gebrauchte Briefmarkenalben sind eine sehr gute Wahl, wenn sie in einem gepflegten Zustand sind und genau die Vordrucke bieten, die Sie für Ihre Sammlung benötigen.

Briefmarken aus aller Welt sammeln

Neben der thematischen Sortierung, die eher der modernen Philatelie entspricht, gibt es die klassische Briefmarkenkunde, die auf die Vervollständigung von Serien verschiedener Jahrzehnte abzielt. Entscheidend sind hier Briefmarkenalben, mit denen Sie internationale Postwertzeichen der Gegenwart und der Vergangenheit gut sortiert aufbewahren können. Üblicherweise kommen hierfür ebenfalls Alben mit Vordruck zum Einsatz. Alternativ können Sie ein leeres Album individuell gestalten. Dazu müssen Sie eigene Vordrucke entwerfen und ausdrucken und die Alben damit bestücken.
Entscheiden Sie sich dagegen für ein Album für europäische Briefmarken, gibt es zahlreiche sehr schön gestaltete Sammelbücher, in denen Ihre Marken einen angemessenen Platz finden. Ebenso können Sie internationale Briefmarken in Sammelalben aufbewahren. Diese sind oft kunstvoll verziert und weisen somit bereits eindrucksvoll auf das Land hin, aus dem die darin lagernden Briefmarken stammen. Breite Alben mit einem beschrifteten Rücken sorgen für mehr Übersichtlichkeit im Schrank oder im Regal, so dass Sie auf den ersten Blick das gewünschte Album finden und entnehmen können, um eine weitere Marke einzustecken oder sich Ihre bisherige Sammlung anzusehen. Einige der Alben enthalten Vordrucke für Mischsammlungen, so dass die die klassische Briefmarkenkunde mit der Motiv-Philatelie verbinden können.
Sehen Sie sich daher in Ruhe nach passenden Alben sowie Vordrucken um, mit denen Sie gut arbeiten können und die Ihren Bedürfnissen am ehesten entsprechen. Gebrauchte Briefmarkenalben stellen eine gute Alternative dar und sind insbesondere dann geeignet, wenn Alben bereits vergriffen sind und nicht neu hergestellt werden.

Besondere Briefmarkenalben für anspruchsvolle Sammler

Da Briefmarkenalben nicht nur einen praktischen Nutzen aufweisen sollen, sondern auch als Blickfang dienen können, gibt es besonders schöne Modelle, die sich zwischen Büchern und Magazinen als stilvolle Hingucker erweisen. Breite Buchrücken sowie umgebende Schutzkassetten zeichnen Briefmarkenalben mit Einschüben aus. Auch größere Alben, in denen Sie nicht nur Briefmarken, sondern auch den zugehörigen Schriftverkehr aufbewahren können, erfreuen sich großer Beliebtheit. Diese können in modernem Design vorliegen oder aber sehr klassisch und edel in Erscheinung treten. Ornamente und Schriftzeichen in Gold setzen auf einfarbigen Briefmarkenalben kleine Akzente. Diese wirken nicht aufdringlich, sondern stellen eine geeignete Veredelung der Sammelalben dar. Motivalben in passendem Design sind ebenfalls sehr begehrt. Wenn Sie beispielsweise Briefmarken der deutschen Postgeschichte sammeln, können Sie hierfür dekorative Alben erwerben, deren Vordrucke Ihnen das Katalogisieren und Ordnen Ihrer Sammlung ermöglichen.
Je länger Sie mit der Briefmarkenkunde beschäftigt sind, umso mehr Alben benötigen Sie. Ob Sie dabei einheitliche Bände suchen oder verschiedene Alben in das Regal stellen, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wichtig ist nur, dass Ihre Sammlung kontinuierlich wächst und Sie diese auch durch den regen Austausch mit anderen Sammlern stets erweitern können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden