Wie kauft man einen sicheren WOW (Battlenet) Account?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Folgende Sachen gibt es zu beachten:

Der Kauf eines Battlenetaccounts von einem Privatverkäufer ist absolute Glückssache.

Es kann alles gut laufen, man bekommt sofort ALLE Daten(cdkeys,geheime frage/antwort, login/passwort und besitzername).

Aus Prinzip sollte man nur von "Erstbesitzern" kaufen, weil man sonst keine Sicherheit hat, wie oft der Account schon Besitzer gewechselt hat...

Es kann aber auch vorkommen, dass man falsche Daten bekommt, unvollständige Daten, GARKEINE Daten oder der Account nicht der Beschreibung entspricht(Rückzahlungen, komplett falsche Informationen etc).

Eine gewisse Abweichung von der Beschreibung ist immer möglich, aber natürlich sollten diese nicht komplett den Wert des Accounts ändern.

Das Hauptproblem beim Accountkauf  sind sog. "zurückholen" bzw "reclaims".

In diesem Fall meldet sich der ursprüngliche Besitzer bei Blizzard und holt sich dadurch den Account zurück. NICHTS (nichtmal eine gültige Ausweiskopie) bietet davor Sicherheit.


Als Alternative zum Kauf von Privat gibt es mittlerweile viele "Händler".

Diese kaufen Accounts billig ein und verkaufen sie dann wieder mit einem Aufschlag(mindestens 30-50%). Diese meist, sehr "seriöse" wirkenden Händler versprechen auch oft 100% Garantien, Sicherheiten und Ersatz

Was dabei zu beachten ist, ist leider das Problem, dass sie ihre Accounts von "Privat" beziehen. Man kann sich also sicher sein, dass man einen Account bekommt, aber eine 100% Sicherheit gegen ein "zurückholen" bzw "reclaims" gibt es auch nicht.

Oft bekommt man aber eine Absicherung(Geld zurück/Ersatz Account). Ob man dann aber auch bekommt was man ursprünglich gekauft hat ist auch noch von Verfügbarkeit etc abhängig.

Auch noch beachten ist, dass die Absicherung nur das deckt, was man gekauft hat. Alles was der Kunde "erspielt" hat geht natürlich verloren.


Beispiel:

Sie haben einen 80er gekauft, erweitert, hochgelevlt und dann ausgerüstet.... sollte dieser Account dann zurückgeholt worden deckt die Sicherheit nur einen neuen Level 80.

Das investierte Geld ganz zu schweigen von der investierten Zeit geht verloren....


Dutzende von positiven Bewertungen sind dabei zwar nicht zu ignorieren, aber bieten keine zusätliche Sicherheit, da dass Ebay Bewertungssystem nicht auf Sachen ausgelegt ist, die nach 3 Monaten noch Probleme machen können
(Bewertungen sind maximal 2-3 Monate nach Kauf möglich, viele Probleme mit Accounts entstehen erst viel später und beeinflussen dadurch nicht das Bewertungssystem).



Die dritte Alternative sind Accountverkäufer die ihre Accounts selber machen(diese bieten auch oft leveling etc an) und Accounts verkaufen, die nur für den neuen Besitzer erstellt worden sind.

Diese haben keine Vorbesitzer, dadurch ergibt sich natürlich das Problem eines "Zurückholens".

Diese Accounts sind aber auch in der Regel teurer als vergleichbare Accounts.












Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden