Wie kann man den Wert von Wiking-Modellautos feststellen?

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie kann man den Wert von Wiking Modellautos feststellen?

Wiking ist ein Hersteller von Modellautos. Unter Sammlern genießt er einen sehr guten Ruf. Das Unternehmen fertigt seine Produkte seit 1936. Das führt dazu, dass Wiking-Modelle ein sehr großes Sammelgebiet darstellen. Einzelne Ausgaben sind selten oder derart beliebt, dass sie bei Auktionen hohe Preise erzielen, manchmal bis zu mehreren Tausend Euro. Wenn Sie den Wert Ihrer Wiking-Sammlung feststellen möchten, sollten Sie folgende Tipps beherzigen.

 

Beobachten Sie den Markt

Wenn Sie sich bislang noch gar nicht mit dem Sammelgebiet beschäftigt haben, dann beobachten Sie erst einmal die Lage. Bei eBay werden jeden Tag Wiking-Automodelle und Konvolute feilgeboten. Schauen Sie in regelmäßigen Abständen in die Angebote, um zu sehen, ob die Preise gleich bleiben oder schwanken. Ist zum Beispiel Ihr Wiking-Feuerwehrauto dabei und erzielt immer ähnliche hohe oder niedrige Preise, haben Sie den Marktwert schon recht verbindlich ermittelt. Auch eBay-Kleinanzeigen enthalten oft Verkaufs- oder Ankaufsgesuche von Automodellen.

 

Fragen Sie einen Experten - Sammler gibt es überall

Automodell-Sammler gibt es überall, auch in Ihrer Stadt. Fragen Sie ruhig nach, ob Ihre Wiking-Sammlung etwas wert ist. Zur Sicherheit konsultieren Sie einen zweiten Experten. Dieser Weg ist vor allem dann sinnvoll, wenn Ihr Wiking-Modell sehr alt oder nur selten bei eBay zu finden ist oder wenn die Verkaufspreise stark variieren. Ein Experte hat oft Informationen, woran das liegen könnte und wie eine exakte Wertermittlung möglich ist.

 

Beschaffen Sie sich einen Katalog oder ein Fachbuch

Eine weitere Möglichkeit: Lesen Sie Fachliteratur über Wiking-Modelle. Oft behandeln die Publikationen ein spezielles Thema, zum Beispiel Lkws. Nicht jede enthält Angaben zu Marktpreisen, dafür eignen sie sich dafür, einen Überblick über das Sammelgebiet zu erhalten. Zwischen 1980 und 2003 erschienen die „gelben Hefte“ bzw. der „gelbe Katalog“, die die damals aktuellen Marktpreise dokumentieren. Sie sind auch heute noch nützlich, um den Wert von Wiking-Automodellen - gerade von Raritäten - einzuschätzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden